Netzwerkgeschwindigkeit

Dieses Thema Netzwerkgeschwindigkeit im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Sabine1980, 18. Juni 2006.

Thema: Netzwerkgeschwindigkeit Hallo, ich habe ein Geschwindiogkeitsproblem mit meinem Netzwerk. Ich möchte vorweg schicken, dass ich davon...

  1. Hallo,

    ich habe ein Geschwindiogkeitsproblem mit meinem Netzwerk. Ich möchte vorweg schicken, dass ich davon eigentlich keine Ahnung habe- habe mich von einer großen Computer- Verkaufskette beraten lassen und in der letzten Zeit viel gegoogelt- nur irgendwann ist Schluss und Frau braucht Hilfe.. ;)

    Mein Netzwerk sieht wiefolgt aus:

    DSL- Modem (Telekom- Standard- Modem)
    +
    Router (Netgear RP614v2)
    +
    GigaBit Switch (Netgear GS608)
    +
    ClientA (Server) ClientB (Notebook)

    Vom Modem zum Router und vom Router zum Switch gehen jeweils 1 Netzwerkkabel (Cat5e).
    Der Server ist mit einem Cat5e Kabel am Switch angeschlossen. Das Notebook mit einem Cat5e oder Cat6 Kabel- ja nachdem wo es steht.

    Das Notebook ist ein Acer Extensa4001 mit WinXP Pro und einer Gigabit Netzwerkkarte
    Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet

    Schließe ich das Notebook an das Kabel an (egal ob das 5e oder 6) erscheint die Meldung Übertragungsrate 1GB.

    Im Server (Windows 2000 SP4 mit allen Updates, AthlonXP 2800+, 1GB RAM) ist ein
    Marvell Yukon 88E8001/800/8010 PCI Gigabit Ethernet Controller verbaut.
    Es wird ebenfalls eine Gigabit - Verbindung erkannt

    Soweit zum Aufbau.
    Mir ist klar, dass die Rate von 1GBit nur in der Theorie erreicht wird, aber ich denke mann sollte wenigstens in die Nähe kommen.

    Die Übetragungsrate liegt bei um die 95- 130MBit (gemessen mit DUMeter) - also näher an 100MBit als an einem GBit.

    Kann mir jmd sagen, ob ich das GBit erst irgendwo freischalten muss oder wo der Hund begraben liegt?
    (ich erkenne keinen Unterschied ob Cat5e oder 6 angeschlossen ist- die Übertragungsreite bleibt weiter konstant niedrig)

    Liebe Grüße
    Bine
     
  2. Hi,

    die Werte sind durchaus OK. Richtiges Gigabit-LAN wirst Du nur mit entsprechend teurem Switch, aktiven Netzwerkkarten und CAT6 o. 7 Verkabelung erhalten. Sollten ALLE Komponenten in deinem Netzwerk es unterstützen, könntest Du im Treiber die Unterstützung für Jumbo-Frames aktivieren. Allerdings wird auch das nur einen geringen Geschwindigkeitszuwachs mit sich bringen.

    Mein Rat: Wenn es läuft, lass es einfach wie es ist.

    Gruß
    Sven
     
  3. Das Problem kenne ich. Nach Umrüstung auf GBit LAN war ich von der Performance auch mehr als enttäuscht. Mehr als 12-15 MB/sec war nicht drin. Habe ich eine GBit Lan Karte zusammen mit einer 100 MBit LAN Karte betrieben, ging die Performance sogar ganz auf 100 MBit runter. Deaktiviert man die 100 MBit Karte war die Performance wieder bei 12-15 MBit.
    Dies liess sich mit zig Windowssystemen unter W2K, XP, XP64 reproduzieren.
    Inzwischen habe ich fast konstante 30-40 MB/sec hinbekommen. Unabhängig davon, ob GBit alleine läuft oder zusammen mit der 100 MBit Karte.
    Dies wurde einerseits durch aktivierung der Jumbo Frames auf der Karte und im Switch erreicht und andererseits kann man unter Windows und Linux die TCP/IP Parameter für GBit optimieren.
    Wo ich da rumgeschraubt habe, muss ich aber morgen erst mal nachschauen. Ich poste es dann.

    Eddie
     
  4. Hallo!

    also bei deiner konstellation ist normalerweise ca. 30-40Mb Datentransfer drin, mehr ist nur duch
    ausgewählte komponente zu erreichen. (zb. Intel 1000MT/GT Pro)
    Jumbo frames würde ich nicht einschalten, jeder Hersteller kocht da eigenes Süppchen, das ist
    nur hilfreich wenn man durchgehend nur Intel oder 3Com oder Marvell usw. hat.
    Aber Offload oder ev. Large send Features könner vom Vorteil sein.
    Mann könnte die leistung durch tuning der Server/client einstellungen verbessern..... sollte
    zb. der Server der Domänenkontroller sein!? ist es eher Peer2Peer konnektion? daher 2 pc's mit gleichen Rechten?
    Schau doch mal bei MS Knowledge base nach langsam Kopieren oder niedrige übertragung nach,
    die Einstellungen mit Digital Signieren immer (Policy) oder TcpAckFrequency / TcpDelAckTicks (Registry HKLM/System/Service/Tcp/Parameters)
    ich denke es sind mal paar Lösungs Ansätze für dich da, Probier mal aus! ;-)

    I.C.H.
     
  5. Diese Option (SMB Signing) gibt es erst zwar schon seit Windows 2000, ist aber dort standardmäßig deaktiviert. Daher denke ich nicht, das es daran liegt...

    Gruß
    Sven
     
  6. So, wie oben angesprochen, hier die Registry Einträge, an denen herumgespielt wurde.
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
    TcpWindowSice DWORD 131400 oder höher (Dezimal)
    Tcp1323Opts 3
    ForwardBufferMemory 80000
    NumForwardPackets 60000
    Nachzulesen unter http://www.enterprisenetworkingplanet.com
    Den genauen Link habe ich nicht mehr. Mal etwas suchen.

    Eddie
     
  7. @Eddie

    möglich, dass sich der Durchsatz in deinem Netz noch etwas verbessert, wenn du TCP1323Opts auf 2 einstellst.

    EDIT: Tschuldigung :) auf 1
     
Die Seite wird geladen...

Netzwerkgeschwindigkeit - Ähnliche Themen

Forum Datum
Viel zu geringe Netzwerkgeschwindigkeit im LAN Netzwerk 29. Juli 2015
Netzwerkgeschwindigkeit Netzwerk 30. Juli 2005
Netzwerkgeschwindigkeit erhöhen? Netzwerk 24. Mai 2004
Netzwerkgeschwindigkeit zu langsam Netzwerk 30. Apr. 2003