Norton Personal Firewall bringt ständig Meldungen

Dieses Thema Norton Personal Firewall bringt ständig Meldungen im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von wowische, 27. Okt. 2003.

Thema: Norton Personal Firewall bringt ständig Meldungen Hallo liebe WinTotalerInnen! Die Programmsteuerung von Norton Personal Firewall bringt in den letzten Tagen...

  1. Hallo liebe WinTotalerInnen!

    Die Programmsteuerung von Norton Personal Firewall bringt in den letzten Tagen (Wochen) ständig Angriffsmeldungen:

    >>
    Hohes Risiko
    Ein Remote-System versucht, auf ihren Computer zuzugreifen.

    Details (beispielsweise):
    Uhrzeit: 17:43
    Datum: 27.10.2003
    Protokoll: TCP (Eingehend)
    Remote-Adresse: 217.225.26.210 : 1826
    Lokale Adresse: 80.132.42.47 : 4662
    Ort: Privat (so ist meine Firewall eingestellt)

    Welche Aufgabe möchten sie ausführen?
    Blockieren (Empfohlen)
    <<

    Natürlich wähle ich immer die Option Blockieren (Empfohlen) bzw. Internetzugriff manuell konfigurieren (wobei ich die Konfiguration auf Blockieren stelle, nur dauert diese Auswahl natürlich länger).

    Ich kann kaum noch im Internet surfen wegen dieser dauernden Meldungen.
    Wobei ich gerade feststelle, dass jetzt keine neue Meldung mehr kommt, da ich die oben genannte noch stehen gelassen habe - ohne Auswahl einer Aufgabe. Allerdings verdeckt das Fenster der Meldung mehr als ein Viertel des Bildschirms - auch nicht gerade das Wahre.

    Ich hab' schon überall in den Einstellungen der Firewall nachgesehen und auch das Handbuch zu Rate gezogen - ich komm' einfach nicht drauf, wie ich das abstellen kann.
    *seufz*

    Früher war das auch nicht so, erst in den letzten paar Tagen - besser Wochen: zuerst mit der Version 2003, und jetzt auch mit der Version 2004.

    Weiß jemand Rat?

    *bittebittebitte*

    Wolfgang

    PS: Ich hab' mir schon die IP-Adressen aufgeschrieben, um sie dann in der Firewall unter Persönliche Firewall -> Registerkarte Erweitert -> Button Allgemein (Allgemeine Regeln) hinzuzufügen (dabei wähle ich auch Alle Ports, weil oftmals dieselben IP-Adressen unter verschiedenen Ports einlaufen), aber dadurch sind diese Allgemeinen Regeln bereits ziemlich aufgebläht - und deshalb auch meine Frage hier in diesem Themenbereich, wo Norton die Firewall-Einstellungen speichert, damit ich die entsprechende(n) Datei(en) kopieren kann.
     
  2. Hy,

    normalerweise ist Norton bekannt dafür, dass er bei jeder Kleinigkeit aufschreit und somit den User nur unnötig Angst bereitet ... Die Anfragen sind ankommende TCP Verbindungen, die z.B. durch Portscanns verursacht werden können, auch Browser-Rückfragen von Seiten auf denen du dich gerade befindest ect. oder es auch Norton selber ist ... Hauptsache es will keine Anwendung andauernd raus, das wäre übel ;)
    Habe kein Norton, aber man konnte doch die Wall so einstellen das sowas protokolliert wurde, aber nicht andauernd ne Anzeige auf deinen Bildschirm flattert ...

    Schau dir auch nochmal den Artikel vom Trojaner Board an, dort sind auch Einstellungsmöglichkeiten beschrieben:
    http://www.trojaner-info.de/sicherheit/firewall/schritt2_neu.htm
     
  3. Danke für den Hnweis, Daxy!

    Leider ist die Site http://home.germany.net/100-512959/npf/npf.html, auf die auf der von dir angegebenen Site hingewiesen wird, zumindest momentan nicht mehr erreichbar.Ausgerechnet die, wo sie doch eine sehr ausführliche Konfigurations-Anleitung zur Norton Personal Firewall enthalten soll! :(

    Norton Personal Firewall macht mir ganz bestimmt keine Angst mit seinen Aufschreien - ganz im Gegenteil: schließlich bin ich da auf der sicheren Seite.
    Aber es nervt ganz furchtbar, weil die vielen Meldungen ständig von mir entsprechend bedient werden müssen. Ein Klick auf OK ist dabei noch das mindeste und nicht gerade das allerbeste. Ich muss dabei auch noch die Option blockieren immer anwenden (oder so ähnlich) auswählen - das heißt, müssen muss ich nicht, aber ich mach's halt. :D

    Nahezu alle in der Firewall konfigurierten Blockaden habe ich so eingerichtet, dass sie nur protokolliert, nicht aber gemeldet werden. Die anderen Blockaden werden weder protokolliert noch gemeldet. - So sollte es jedenfalls sein!
    Trotzdem kommen diese Meldungen immer wieder. Auch dann, wenn die Option blockieren immer anwenden aktiviert ist. Da ist dann noch sogar das Häkchen vorne dran.

    Darüber hinaus kommen ständig neue IP-Adressen, die (angeblich?) versuchen, auf meinen Computer zuzugreifen.
    Ich habe noch nicht heraus gefunden, wie ich die Firewall so konfigurieren kann, dass sie die von ihr zum Blockieren empfohlen gemeldeten Zugriffe selbständig blockiert, ohne eine Meldung abzugeben.
    Vielleicht ist dies auch gar nicht möglich...

    Nun, ich hoffe, dass die o.g. Site mit der sehr ausführlichen Konfigurations-Anleitung zur Norton Personal Firewall bald wieder verfügbar ist!

    Viele Grüße
    Wolfgang
     
  4. ich glaub Kai Raven's Homepage ist umgezogen:
    http://kai.iks-jena.de/npf/npf.html

    pan_fee
     
  5. also, wenn etwas nicht stimmt, dann diese Aussage! Entschuldigung, aber Norton meldet sich bei entsprechender Konfiguration nur dann wenn es wirklich nötig ist, so jedenfalls meine Einschätzung der Meldungen.

    @Wolfgang,
    es gab mal eine Zeit - nicht hier bei WT - da meldete sich Norton auch bei mir alle paar Minuten. Irgendwann habe ich den Zusammenhang zu einer Seite gesehen und diese dann gemieden.
     
  6. Hm.....da muss ich wohl auch irgendwann mal die falsche Site erwischt haben. NIS meldet mir nämlich seit heute sage u. schreibe 3948 Angriffe.
     
  7. @Longney:
    Guter Rat - aber ich habe mit diesen Seiten, die auf meinen PC zugreifen wollen, absolut nix zu tun. Anfangs habe ich sie noch über WHOIS ermittelt, was mir mittlerweile aber zuviel ist.

    Trotzdem werde ich mal versuchen, Zusammenhänge zu entdecken.

    @dontworry:
    Da kann ich nur dazu sagen: don't worry! ;)

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Angriffsrate so wesentlich zugenommen hat (seit vielleicht einem halben Jahr oder so).
    NOCH gehe ich davon aus, dass es eine entsprechende Konfigurationsmöglichkeit gibt, die solche ständigen Meldungen verhindert. Noch!

    Mal sehen, wie lange noch. 8)

    Wolfgang
     
  8. :)
    hallo Wolfgang,
    habe Standardstufe eingestellt
    Norton meldet nur kritische Zugriffe. Mehr bräuchte ich z.B. nicht.
    Wie ist denn Deine Voreinstellung?
     
  9. Scusi wenn ich hier nochmal wiedersprechen muss, aber als ich mich damals mal damit beschäftigt hatte, war dem auch so und du kannst es u.a. auf den Trojan Board nachlesen ... Einfache Pinganfragen wurden z.B. als Trojaneranfragen gemeldet, da Norton einige Ports mit Standartmeldungen wie diese bestückt ... Ich finde das für den User ziemilch irreführend ...
     
  10. :)
    hi Daxy,
    ich verwende NIS , läuft ständig und meine Warnmeldungen halten sich sehr in Grenzen, es gibt Wochen, da kommt keine einzige von aussen. Vielleicht werde ich nicht gepingt? Bei Programmen, die gerne mal nach Hause telefonieren möchten, kommt Rückfrage ob Blockieren, Zugriff gestatten, Regel erstellen.
    Mein Beitrag kommt aus eigener Erfahrung und nicht aus dem was in welchen Foren auch immer berichtet wird.
    Als Flatrate-User bin ich übrigens wenn auch selbst nicht ständig am Rechner, doch öfters online.
    Also nix für ungut, wollte Deine Kompetenz in keiner Weise in Frage stellen sondern Wolfgang helfen.
     
Die Seite wird geladen...

Norton Personal Firewall bringt ständig Meldungen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Problem mit Norton Personal Firewall auf Windows XP Firewalls & Virenscanner 24. Apr. 2006
Norton Personal Firewall 2003 blockiert plötzlich alles ?!?!? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 23. Nov. 2003
Norton AntiVirus 2004 und Personal Firewall 2004 Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 7. Nov. 2003
Norton Personal Firewall: Warum Aktualisierungen? Windows XP Forum 19. Sep. 2003
Internet Security Vergleich Norton und andere Windows 10 Forum 28. Aug. 2016