Notebook CPU wird zu heiss

Dieses Thema Notebook CPU wird zu heiss im Forum "Hardware" wurde erstellt von kleine_maus_81, 3. Jan. 2008.

Thema: Notebook CPU wird zu heiss Hallo Ihr lieben Forenuser, ich habe das Problem, dass die CPU meines Notebooks im Höchstleistungsmodus laut...

  1. Hallo Ihr lieben Forenuser,

    ich habe das Problem, dass die CPU meines Notebooks im Höchstleistungsmodus
    laut Everest nach einigen Minuten 100° erreicht. Die Folge ist, dass sich der Rechner
    dann einfach ohne Vorwarnung abschaltet.
    Habe ich die Möglichkeit das Problem selbst zu beheben, oder muss ich den Rechner
    zum Hersteller bringen, da nur er das Problem beheben kann?
    Komische Frage, aber kann es evtl. daran liegen, dass ich directx 10 installiert habe?

    Diesen Bericht hat mir Everest ausgegeben:


    --------[ EVEREST Ultimate Edition ]------------------------------------------------------------------------------------

    Version EVEREST v4.20.1170/de
    Benchmark Modul 2.3.212.0
    Homepage http://www.lavalys.com/

    Betriebssystem Microsoft Windows Vista Home Premium 6.0.6000 (Vista Retail)
    Datum 2008-01-03
    Zeit 11:58


    --------[ Übersicht ]---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Computer:
    Computertyp ACPI x86-basierter PC (Mobile)
    Betriebssystem Microsoft Windows Vista Home Premium
    OS Service Pack -
    Internet Explorer 7.0.6000.16546
    DirectX DirectX 10.0

    Datum / Uhrzeit 2008-01-03 / 11:58

    Motherboard:
    CPU Typ Mobile DualCore Intel Core 2 Duo T5500, 1666 MHz (10 x 167)
    Motherboard Name Toshiba Satellite A100
    Motherboard Chipsatz Mobile Intel Calistoga-PM i945PM
    Arbeitsspeicher 2048 MB (DDR2-533 DDR2 SDRAM)
    BIOS Typ Phoenix (02/26/07)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce Go 7600 (256 MB)
    Grafikkarte NVIDIA GeForce Go 7600 (256 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce Go 7600
    Monitor PnP-Monitor (Standard) [NoDB]

    Multimedia:
    Soundkarte Realtek ALC862 @ Intel 82801GBM ICH7-M - High Definition Audio Controller [B-0]

    Datenträger:
    IDE Controller Intel(R) 82801GBM/GHM (ICH7 Familie) Serieller ATA-Speichercontroller - 27C4
    IDE Controller Texas Instruments PCIxx12 Integrated FlashMedia Controller
    Massenspeicher Controller Microsoft iSCSI-Initiator
    Massenspeicher Controller SCSI/RAID Host Controller
    Festplatte Hitachi HTS541616J9SA00 ATA Device (160 GB, 5400 RPM, SATA)
    Optisches Laufwerk DP4023S BLL130C SCSI CdRom Device
    Optisches Laufwerk MATSHITA DVD-RAM UJ-850S ATA Device (DVD+R9:4x, DVD-R9:4x, DVD+RW:8x/8x, DVD-RW:8x/6x, DVD-RAM:5x, DVD-ROM:8x, CD:24x/16x/24x DVD+RW/DVD-RW/DVD-RAM)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) 75999 MB (46276 MB frei)
    E: (NTFS) 55124 MB (14530 MB frei)
    U: (NTFS) 19998 MB (19908 MB frei)
    Speicherkapazität 147.6 GB (78.8 GB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus Synaptics PS/2 Port TouchPad
    Maus Wacom Mouse

    Netzwerk:


    Netzwerkkarte Intel(R) PRO/100 VE-Netzwerkverbindung
    Netzwerkkarte Intel(R) PRO/Wireless 3945ABG Network Connection
    Modem TOSHIBA Software Modem

    Peripheriegeräte:
    Drucker Acrobat Distiller 4.0
    Drucker An OneNote 2007 senden
    Drucker HP Deskjet F300 Series
    Drucker Journalnotizdruck
    Drucker Microsoft XPS Document Writer
    FireWire Controller Texas Instruments OHCI Compliant IEEE 1394 Host Controller
    USB1 Controller Intel 82801GBM ICH7-M - USB Universal Host Controller [B-0]
    USB1 Controller Intel 82801GBM ICH7-M - USB Universal Host Controller [B-0]
    USB1 Controller Intel 82801GBM ICH7-M - USB Universal Host Controller [B-0]
    USB1 Controller Intel 82801GBM ICH7-M - USB Universal Host Controller [B-0]
    USB2 Controller Intel 82801GBM ICH7-M - Enhanced USB2 Controller [B-0]
    Akku Microsoft ACPI-konforme Kontrollmethodenbatterie
    Akku Microsoft-Netzteil

    DMI:
    DMI BIOS Anbieter Phoenix Technologies LTD
    DMI BIOS Version 5.40
    DMI Systemhersteller TOSHIBA

    DMI Motherboardhersteller Intel Corporation
    DMI Motherboardprodukt CAPELL VALLEY(NAPA) CRB
    DMI Motherboardversion Not Applicable
    DMI Motherboardseriennummer Not Applicable
    DMI Gehäusehersteller No Enclosure
    DMI Gehäuseversion N/A
    DMI Gehäuseseriennummer None
    DMI Gehäusekennzeichnung No Asset Tag
    DMI Gehäusetyp
     
  2. Ja hast Du noch Garantie, was hast Du den unter Energieoptionen eingestellt, immer 100% Vollpower von der CPU oder je nach Belastung takten.
    Die Lüftungs Ein und Ausgänge sind ja sicher offen und nicht verschmutzt.

    Walter

    ???
     
  3. Hallo Walter,

    die Lüftungseingänge sind sauber.
    Garantie besteht auch noch. Allerdings
    dauert die Reparatur ca. 3 Wochen und ich brauch
    das Noteboot für die Uni :(
    Es läuft ja auch im Energiesparmodus einwandfrei...
    Ich kann nirgendwo auswählen, dass nach Belastung getaktet werden soll.
    Es gibt nur Energiesparmodus, Normalmodus und Höchstleistungsmodus.
     
  4. Bin immer noch der Meinung das man die Taktrate nach Belastung verändern kann, das ist bei dieser CPU ja das spezielle, directx 10 könnte schon etwas am System ändern z.b. bei der Graphikarte aber etwas anderes ist mir nicht bekannt, aber es ist alles möglich.

    http://de.wikipedia.org/wiki/DirectX

    Jedenfalls mein Toshiba Satellite U200-192 Notebook mit WINXP ändert die Taktrate.

    Walter

    ???
     
  5. Ich habe jetzt eingestellt, dass die CPU im Höchstleistungsmodus
    mit minimal 20% Leistung läuft und nicht wie vorher dauerhaft mit 100%.
    Dann habe ich im normalen Desktopbetrieb nur noch 65°.
    Allerdings steigt die Temperatur in einem Spiel (Quake Wars) nach 3 Minuten wieder
    auf knapp 100°. Habe dann lieber wieder das Spiel geschlossen.
    Vielleicht versuche ich mal auf directx 9.0.c downzugraden. Aber eigentlich verspreche ich
    mir da nichts von. Aber Versuch macht kluch ;)

    Ansonsten muss ich die Kiste wohl einschicken :tickedoff:
     
  6. Ja da hat vermutlich schon DirectX10 die Hände im Spiel.

    Walter

    ???
     
  7. So wie es aussieht, kann man directx überhaupt nicht downgraden.
    Ich bin mir jetzt auch gerade nicht sicher, ob directx 10 nicht sogar
    schon mit Vista vorinstalliert war, als ich das Notebook bekmam. Und
    anfänglich gab es dieses Problem mit der Überhitzung nicht. Was ja wiederum
    bedeuten würde, dass die Überhitzung nichts mit directx 10 zu tun hat.

    Walter, ich bin jetzt verwirrt ^^
     
  8. DX10 ist Bestandteil von Vista, ist eine Programmierschnittstelle für Multimediaanwendungen und sollte nichts mit Deinem Problem zu tun.
    Ausserdem basiert QuakeWars AFAIR wie alle Quake auf OpenGL und nicht D3D.

    Dass das Notebook bzw. die CPU eine Notabschaltung unter Volllast durchführt ist alles andere als normal und darf auch nicht sein.
    Das Problem mit einer niedrigeren Taktung zu umgehen halt nicht für sinnvoll.
     
  9. Da hast Du recht MrOrange,
    dauerhaft wird das keine Lösung sein.
    Es gibt jetzt wenigstens keine Notabschlatung mehr,
    da ich max. 90% CPU Leistung zulasse.
    Dann werde ich das Notebook wohl zur Reparatur geben müssen.
    Sehr ärgerlich :<
     
Die Seite wird geladen...

Notebook CPU wird zu heiss - Ähnliche Themen

Forum Datum
Gericom Notebook wird heiß! Windows XP Forum 20. Juli 2006
Compact-FalshCard wird nicht erkannt im neuen Medion-Notebook!? Hardware 29. Feb. 2004
WLan funktioniert erst beim zweiten Start des Notebooks Windows 10 Forum 28. Aug. 2016
Antworten auf Beitrag "Win 10 auf Uraltes Notebook?" Windows 10 Forum 3. Mai 2016
Win 10 auf Uraltes Notebook? Windows 10 Forum 2. Mai 2016