Notebook-Empfehlung?

Dieses Thema Notebook-Empfehlung? im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von Bjoern, 19. Apr. 2005.

Thema: Notebook-Empfehlung? Hi, spiel zur Zeit mit dem Gedanken mir nen Notebook anzuschaffen. Erstmal die Haupt-Ansprüche: - 4h Laufzeiten...

  1. Hi,

    spiel zur Zeit mit dem Gedanken mir nen Notebook anzuschaffen.

    Erstmal die Haupt-Ansprüche:
    - 4h Laufzeiten solltens schon sein
    - WLAN
    - ordentlich tippen können
    - nicht weniger als 512MB RAM
    - sollte möglichst auch weitgehend Linux-Kompatibel sein ;)

    Wird wohl meist zum Programmieren, Surfen und Büroarbeiten (wie Texte schreiben) eingesetzt, brauch also nix für Spieler zu sein :)


    Finde das X20 XVM 1600 III von Samsung ganz interessant (http://notebook.samsung.de/article.asp?artid=22EEB1E9-2011-4B24-B8C8-23141B7F2D84), wobei ichs noch nicht Live gesehen hab :)
    Kennt das vielleicht jemand und kann was dazu sagen?

    oder habt ihr andere Tipps?
    Preis sollte nicht über den vom Samsung gehen, günstiger geht natürlich auch ;)
     
  2. Samsung ist schon ein nettes Teil - Alternativen wären, auch preislich, evtl. Geräte von Acer oder Xeron.

    Cheers,
    Joshua
     
  3. Sowas da ?

    --> klickmich <--

    Das is meins, bin bisher sehr zufrieden, auch wenn ich mich an das Widescreen-Display erst gewöhnen musste ;)

    Ansonsten kann ich Dir die o.g. Webseite nur empfehlen, hab dort bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß
    Sven
     
  4. Also wg. Linuxkompatibilität würde ich evtl. doch eins mit dedizierter GraKa kaufen, da du dafür bestimmt leicher Treiber findests also für so ne 08/15-OnBoardGraKa musste mal schauen.

    Ansonsten ich hab ne Toshiba auch nicht schlecht das einzige was evtl. fehlt ist ne DVI Anschluß hat nur VGA

    Ansonsten echt geil -- aber wer wird das nicht von seinem Laptop sagen ;) ;)

    Abaddon
     
  5. Schon mal die aktuelle c't gewälzt? Das Samsung schneidet da was die Linuxunterstützung angeht, am Besten ab.

    Von HP gibt es offenbar jetzt auch eine Initiative in diese Richtung ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/58740
     
  6. Moin,

    ich kann Toshiba nur empfehlen. Die sind zwar in der Regel etwas teurer, aber dafür taugen sie auch was. Habe selbst eins mit einem Intel-Mobile und da läuft Linux ohne Probs.
     
  7. IMHO ist das
    ein KO Kriterium.
    Gerade bei einem Notebook erwarte ich 3 Jahre Herstellergarantie, zumindest optional.
    Ich persönlich würde mir immer wieder ein Dell Notebook kaufen, da wir damit noch nie Probleme gehabt haben.

    Eddie
     
  8. Hmm Ansichtssache...
    2 Jahre sind die gesetzliche Gewährleistung. Die 12 Monate Herstellergarantie kommen ja obendrauf, weil der Verkäufer _NUR_ die gesetzliche Gewährleistung übernimmt. Die restlichen 12 Monate werden durch HP abgedeckt.

    Abgesehen davon hat Björn nicht danach gefragt ;)
    Und ich kann nur bestätigen, das dieses Notebook ausgezeichnet unter Linux läuft. Sowohl mit LFS, als auch Debian und Ubuntu (AMD64 Version)

    Gruß
    Sven
     
  9. http://www.computerbase.de/news/har...tebooks/2005/april/hp_notebooks_ubuntu-linux/


    :D :D :D :D