Notebook-Festplatte klonen

Dieses Thema Notebook-Festplatte klonen im Forum "Hardware" wurde erstellt von drulak, 5. Mai 2009.

Thema: Notebook-Festplatte klonen hallo allerseits, ich hab ein problem mit der notebook-festplatte eines bekannten, das ich hier kurz schildern...

  1. hallo allerseits,
    ich hab ein problem mit der notebook-festplatte eines bekannten, das ich hier kurz schildern möchte, vielleicht weniger, um hilfe zu finden, sondern eher, um aufmerksam zu machen, in was für fallstricken man sich verfangen kann und dass auch so was simples wie klonen zum amoklauf führen kann.
    ausgangslage war, die festplatte, die nur 80gb hatte, zu klonen, und zwar auf eine mit 320gb von seagate.
    hört sich eigentlich ganz easy an, aber naja...seht selbst: nach dem klonen war die neue festplatte, die ja eigentlich 320gb haben sollte, nur noch 73gb groß. punkt. mit keinem tool, keinem system, mit rein gar nix zu ändern, die festplatte war auf jedem nachträglich eingebauten rechner, an jedem angeschlossenen system WIRKLICH nur noch 73gb groß. ich dachte natürlich zunächst, seagate hat ja jede menge probleme mit seinen platten, da hab ich wohl ne labile erwischt, und die nächste geholt....gleiches ergebnis. dann war für mich klar: lass die finger von seagate. die nächste war dann eine fujitsu und ich brauch wohl nicht zu sagen, dass sie nach dem klonen nur noch 73gb groß war.....
    nach mehreren schlaflosen nächten weiss ich endlich, worans liegt: hpa (hidden protected area). damit wird bei notebooks eine technik umgesetzt, um recovery daten in geschützten bereichen abzulegen...es wird aus dem beer ( dem letzten sektor der festplatte ) die größe und andere daten ans bios weitergegeben, und zwar nicht die tatsächliche größe, sondern eine größe, die unterhalb der tatsächlichen liegt, um die hpa zu verschleiern...und diesen ganzen mechanismus hab ich geklont, da ich ja die ganze festplatte geklont habe. jetzt ist sie also nur noch 73gb groß ( 80gb minus die hpa----proportional angepasst ). da sie jetzt nur noch 73gb groß ist, komme ich auch nicht mehr an den beer ran, der sich im tatsächlich letzten vorhanden sektor befindet und kann da nix mehr daran ändern.
    hat irgendjemand für diese verzwickte geschichte eine lösung ? sowas wie hexeditoren, mbr-tools und konsorten könnt ihr euch gleich schenken, da die platte für das bios nur noch 73gb groß ist, und die info nicht im ersten, sondern im letzten sektor ist: das ist alles hoffnungslos
    genauso wie ich im moment ratlos bin
    drulak
     
  2. Ich hab es immer so gemacht: alle Partitionen EINZELN geklont - und es gab nie Probleme.
    Du hast allerdings nicht gschrieben, welches BS, welches NB und mit welchem Tool Du alles gemacht hast.
     
  3. Das würde mich auch interessieren, da ich die genannten Probleme nie hatte und daher nicht so ganz nachvollziehen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Notebook-Festplatte klonen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Notebook-Festplatte im Tower-PC betreiben? Hardware 12. Aug. 2008
Win XP - Notebook-Festplatte shreddern vor Verkauf? Windows XP Forum 23. März 2008
Wie Notebook-Festplatte tauschen und clonen/kopieren Hardware 6. Jan. 2007
Notebook-Festplatte 4200 RPM Hardware 21. Juni 2004
SSD Platte auf neue SSD Platte klonen Hardware 13. Feb. 2016