Notebook-Kauf

Dieses Thema Notebook-Kauf im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von eisenguard, 13. Nov. 2005.

Thema: Notebook-Kauf Hallo, ich brauche Nachhilfe in Sachen Notebooks. Ich möchte mir eins zulegen und habe mich in Fachgeschäften schon...

  1. Hallo,
    ich brauche Nachhilfe in Sachen Notebooks. Ich möchte mir eins zulegen und habe mich in Fachgeschäften schon umgehört... Je länger ich mich informiere, umso komplizierter scheint mir die Sache zu werden. Jetzt hat mir ein Freund ein Notebook empfohlen: LM70-QMXG von LG-Electronics. Kennt das einer? Taugt das was? Gibt es in dieser Preis-/Leistungsklasse besseres/empfehlenswerteres?
    Ihr seht, ich brauche echt Hilfe (zumal ich reiner Anwender - Graphik, DTP - bin) und beruflich ein zur Verfügung gestelltes System nutze. Also einfach: ahnungslos...
    Was hat es mit diesen ganzen Prozessortypen auf sich (LM70: Pentium M Dothan zB)? Lohnt der - deutlich teurere - Einstieg bei Apple?

    Wer Zeit und Lust hat, mir zu helfen, bekommt schon mal im Voraus ein Dickes Danke-Bussi!  :-*
     
  2. also das lg is mit knapp 2200? doch sehr teuer, für was was es kann. 512ram sind einfach zu wenig ...

    gute hersteller sind: toshiba, acer, hp, samsung

    zur sache mit apple: also ich hab jetzt seit 3 wochen ein powerbook, für knapp 1400? (studenten preise in östereich). davor nur windows benutzer. ich bin begeistert von dem teil, der akku hält seine 5h, wenn wlan aus is und bildschirm fast ganz aus die helligkeit. der anfang is net so leicht, weil mac os ganz anders als windows is. aber wenn man sich wirklich paar tage damit ausseinander setzt, is das kein problem. ich schreibt auf dem 12 powerbook schon wie auf meinem alten 15 gericom (gericom is scheiße, nebenbei).

    wenn man was neues lernen will und ein sicheres stabiles os haben will, is apple sicher ne gute wahl. von den progs her, sollte man sicher vorher informieren, ob es sie alle gibt. ein gutes vorum dazu ist: www.macuser.de

    mein hauptgrund für apple war, dass es kaum leistbare 12 pbs am markt gibt und weil ich was neues probieren wollte.
     
  3. Danke erst mal für die Reaktionen.
    Also, Michael, einsetzen möchte ich das NB für graphische Anwendungen (beim Kunden zB) und den üblichen Büro-Kram, inkl. DSL-Internet. Da ich mittlerweile gelernt habe, dass es bei den NB einen starken Preisverfall in kurzer Zeit gibt, schien mir ein Einstieg bei Apple vorstellbar (die sind wohl nicht so von dem Preisverfall betroffen). Was die Ausstattung des LG-NB angeht, soll es lt. Hersteller wohl 1 GB Hauptspeicher haben, sehr schnell bei graphischen Anwendungen sein und ein gutes Display haben (Betrachtungswinkel), weswegen mir der Tip mit dem LG gar nicht so schlecht erschien, nur halt etwas viel Geld. Ich würd mich halt ungern verkaufen und nach ein paar Wochen merken, dass es die falsche Wahl war.

    Gruß
     
  4. Geh mal zum Apple Partner in deiner Nähe und schau dir die PowerBooks an.
    Ein 15 PowerBook dürfte für dich in Frage kommen.
    Sicher, das Gerät ist nicht gerade billig, aber dafür hast du sehr lange ein absturzfreies System und die Gebrauchtpreise für Apple Geräte sind, wie du schon sagtest, sehr stabil.
    Mit welchen Programmen arbeitest du?

    Gruß
    Blaster

    PS: Bzgl. des PowerBooks kannst du dich auch mal bei www.macuser.de in der Abteilung Mac Einsteiger & Umsteiger umhören.