NT4-Server-Abstürze

Dieses Thema NT4-Server-Abstürze im Forum "Windows Server-Systeme" wurde erstellt von rs1, 7. Jan. 2004.

Thema: NT4-Server-Abstürze Hallo, alle miteinander! Ich hätte da ein Problemchen. Ich habe hier noch (hoffentlich bald nicht mehr) einen...

  1. rs1
    rs1
    Hallo, alle miteinander!

    Ich hätte da ein Problemchen.
    Ich habe hier noch (hoffentlich bald nicht mehr) einen NT4-Server am rennen.
    Alles ist soweit in ordnung, wenn er nur nicht mit schöner Regelmässigkeit anstürzen würde.
    Der Grund ist das überragen grösserer Datenmengen.
    Ab ca. 150 MB Übertragungsvolumen ist ein Absturz fast sicher.
    Der Bluescreen of Death gelingt sowohl bei einer Netzwerkübertragung, als auch bei einem kopieren/verschieben innerhalb des Laufwerks (Raid5).
    Beim täglichen Datensichern auf internen Streamer (DLT) passiert es nicht. Die Treiber und das Servicepack sind mehrfach aktualisiert und die Hardware ist mehrfach überprüft und stellenweise vorsichtshalber ausgetauscht worden.

    Hier die Kopfzeile des Bluescreens:

    *** STOP: 0x0000000A (0xF56DEDB0,0x00000001,0x00000000,0x8011DB28)
    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL*** Address 8011db28 has base at 80100000 - ntoskrnl.exe

    Hat jemand eine gute Idee???? ::)

    MfG

    RS1
     
  2. hp
    hp
    hier mal vorab die STOP seite von ms zu dem prob http://support.microsoft.com/default.aspx?kbid=165863
    ursache ist eine nicht sauber funktionierende hardware oder treiber. schau mal auch im gerätemanger und der ereignisanzeige nach, vielleicht gibts dort hinweise...

    greetz

    hugo
     
  3. diesen bluescreen habe ich auch immer bekommen. nt4 sagte mir das der grafiktreiber nicht richtig installiert sei. dies habe ich dann korrigiert, und danach hatte ich nur mehr bluescreens.
    würde bald auf windows 2000 server umsteigen. mir ist nichts anderes mehr übriggeblieben.
     
  4. rs1
    rs1
    Hallo und erst einmal Danke für die Antworten.

    zur 1. Antwort:

    Die Treiber sind alle neuesten Datums.
    Die Hard ware ist grösstenteils getauscht (MOBO mit integrierter GraKa, SD-RAM, Mylex Raid-Controller. NIC ist auch onboard)
    Die Ereignisanzeige sagt nur das der Rechner unerwartet heruntergefahren wurde.
    Einen Gerätemanager gibt es unter NT nicht und Geräte in der Systemsteuerung ist relativ nichtssagend.

    zur 2. Antwort:

    Wie ich schon oben geschrieben habe ist die Graphikkarte onboard und treibertechnisch auf dem letzten Stand.
    Auf 2000 umstellen ist nicht so ohne weiteres möglich.
    Das müssen die obersten Domänenpäpste entscheiden (einer von X BDC'S). Ich bemühe mich nach kräften diesen Standort so gut wie möglich am Leben zu erhalten.

    MfG

    RS1
     
  5. Wenn du das Mainboard bei einem Server wechselst, solltest du grundsätzlich neu installieren. Das gilt auch bei Workstations. ;)

    Ist also nicht verwunderlich das du Treiberprobleme bekommst, es sind ja noch die vom alten Mainboard im Spiel und sowas kann leicht zu Konflikten führen.
     
  6. Hallo rs1,

    hast Du daran gedacht das SP nach jeder SW-Änderung am System wieder neu einzuspielen? Das war ein beliebter Fehler.

    Versuch mal das Ding im VGA-Modus zu starten u. schau ob das Problem immer noch auftaucht (wahrscheilich).

    Schau auch nach der Größe der Auslagerungsdatei, evtl. vergrößern (die DLT-Geschicht macht mich ein bißchen stutzig).

    Generell gilt was Marco bereits dazu sagte! So baut man keinen Server auf - daß hätten Dir die Obergurus aber mitteilen müssen...
    (schlechte Administration!), das Budgets wird doch auch dort verwaltet - oder?


    Gruß, Frank
     
  7. rs1
    rs1
    Hallo, an Alle!!!!
    Zuerst mal besten Dank für die Antworten.

    Der MoBo-Austausch und die anderen Hardwareaustausche wurden von der Fa. getätigt die den Server an uns verscheuert haben (Es ist übrigens ein Primergy mit einem ASUS-Board). Der Haken ist ja das dieses Problem sich durch keinerlei Hard- bzw. Softwareeingriffe beindrucken lies. Das mit dem SP6a ist mir schon ins Blut übergegangen. Jede Installation die einen Neustart verlangt (Das waren m.E. auf diesem Fileserver eigentlich nur Druckertreiber), wurde von mir mit SP6a beantwortet. Apropo Abgesicherter Modus, unter dem Not-NT tritt dieses Problem garnicht auf (daran habe ich nicht mehr gedacht). An einen Neuanfang mit dem Server hab ich auch schon gedacht. Da das an diesem Standort aber der Server ist, konnte ich mich in den gehobenen Kreisen nicht durchsetzten. Vielmehr fragten mich die die ihn bestellt haben (und auch konfektionierten), warum nicht gleich W2k installiert wurde. Da fällt mir eine Frage ein : Frank, woher kennst du unsere Admin-Struktur und weisst wer auf dem Geld sitzt? ;D
    Den VGA-Modus und die Größe der Auslagerungsdatei schau ich mir Morgen an ( habe noch keinen Fernwartungszugriff) und melde mich dann wieder.

    MfG

    RS1
     
  8. Hallo RS1,

    [...]
    >unter dem Not-NT tritt dieses Problem garnicht auf (daran habe ich
    >nicht mehr gedacht).

    dies ist eigentlich auch nur ein Vorschlag zum Testen. Zumindest kannst Du so den Fehler stark eingrenzen bzw. einen Notbetrieb fahren. Wenn Du das System im VGA-Mode fährst, ist die Wahrscheinlichkeit im produktiven Betrieb sehr groß, dadurch andere Fehler zu verursachen...

    [...]
    >Da fällt mir eine Frage ein : Frank, woher kennst du unsere Admin-
    >Struktur und weisst wer auf dem Geld sitzt?

    Och, das ist einfach. Die Dir fehlende Remotekonsole für Euer Unternehmen wurde versehentlich mir zugestellt. Seither empfinde ich es als eine besondere Genugtuung Dich in Deinem tgl. Ablauf zu stören - mit Erfolg. :->

    Und - diese Strukturen sind überall (leider) sehr ähnlich. Mit den Pappenköppen hat man so sein Stecken, nicht wahr? Das schlimme daran ist eigentlich nicht der Pappenkopp an sich, sondern die Resultate. Mach Dir ein Besucherschild auf das Du schreibst: Schieß Dir in den Sack und stirb tanzend, stelle es auf Deinen Schreibtisch und erfreue Dich des Lebens. ;-)

    Gruß, Frank

    Btw: Mit Budgets hatte ich auch mehrere Jahre zu tun... :)