NTFS4DOS - wie funzt das ?

Dieses Thema NTFS4DOS - wie funzt das ? im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von Heinrich, 26. Dez. 2004.

Thema: NTFS4DOS - wie funzt das ? Hi, mit der Freeware NTFS4DOS von Datapol http://www.datapol.de/dpd/prod/ntfs4dos/ soll man Zugriff auf NTFS...

  1. Hi,

    mit der Freeware NTFS4DOS von Datapol

    http://www.datapol.de/dpd/prod/ntfs4dos/

    soll man Zugriff auf NTFS Laufwerke/Partitionen bekommen. Habe die Freeware auf einer Bootdiskette, die ich vorher als XP-Startdiskette formatiert habe, installiert. Leider komme ich, nachdem mit dieser Diskette gebootet habe, nicht über den Aufruf einzelner Laufwerke hinaus. Würd mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte

    1. wie ich z.B. den Pfad zu einer bestimmten Programmdatei z.B. C:\Programme\Kaspersky\avp32.exe eingeben muss, um diese Datei über NTFS4DOS aufrufen zu können. Komme - wie schon gesagt - über das c: nicht hinaus.

    Noch besser wäre es an eine Registry-Sicherungsdatei von Winrescue heranzukommen, um z.B. eine ältere Registry-Version auf meiner 2. Festplatte zu öffnen, wenn XP nicht mehr startet. Es gibt zwar eine DOS-Version von Winrescue nur lässt sich mit der in puncto-Dateizugriff unter NTFS nichts anfangen.

    2. ob es möglich ist, über die Bootdiskette einen AV-Scanner aufzurufen oder einzubinden, um dann zu scannen. Verwende NOD32 und Kaspersky 4.5 Pers.

    Vielleicht gibt es zu meinen Fragen auch einen Link, der weiterhilft.

    Gruß
    Heinrich

    verschoben von Windows XP
     
  2. rp
    rp
    Hallo,
    nach dem Booten von der (unter Windows XP erzeugten) MS-DOS-Startdiskette mit NTFS4dOS können nur DOS-Programme ausgeführt werden. AVP32 sieht nach einer Kommandozeilen-Version für Windows NT/2000/XP aus, die so also nicht funktioniert.
    Als Alternative wäre F-Prot (http://www.wintotal.de/Software/index.php?id=90) geeignet.
    Das Problem von NTFS4dOS ist der hohe Bedarf an konventionellem Speicher (bis 640 KB), so dass für F-Prot eventuell nicht mehr genügend Speicher zu Verfügung steht.
    Ansonsten kann unter NTFS4dOS mit den gängigen DOS-Befehlen DIR, COPY usw. gearbeitet werden (Pfad-/Dateinamen mit Leerzeichen in Anführungszeichen setzen).

    Die Dateien aus einem WinRescue-Backup können z.B. mit PKZIP/PKUNZIP für DOS (http://www.wintotal.de/Software/index.php?id=654) nach C:\WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG entpackt und damit die Registrierungsdatenbank überschrieben werden.

    Zur Beschleunigung der NTFS-Zugriffe erpfiehlt sich der in der NTFS4dOS-Hilfe erwähnte UDMA-Treiber.

    Ralf
     
  3. Hallo Ralf,

    danke für die Antwort. Hätte gern noch mehr hierzu erfahren:

    Kann ich PKZIP/PKUNZIP starten auch wenn XP nicht mehr läuft,
    um dann die registry.daz von Winrescue, die bei mir unter
    S:\Sicherung\WinBackupC\Datum gespeichert wird, zu öffnen und die alte Registry zu überschreiben in der Hoffnung, dass Windows dann wieder startet? In diesem Ordner befinden sich noch andere Dateien wie z.B. autoexec.ntz, boot.inz, winz.inz, config.ntz oder ntdetect.coz. Welche Rolle spielen diese Dateien für das Überschreiben der Registry ? Muss das alles nach C:\WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG kopiert werden ?

    Würde mich sehr über Antwort freuen, die berücksichtigt, dass meine Computerkenntnisse sehr begrenzt sind.

    Heinrich
     
  4. hp
    hp
    im ordner C:\WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG stehen nur die dateien der registry, vielleicht noch kopien derselben, mehr nicht. die registrydateien wären die dateien

    DEFAULT
    SAM
    SECURITY
    SOFTWARE
    SYSTEM

    greetz

    hugo
     
  5. rp
    rp
    Hallo,
    PKZIP bzw. PKUNZIP sind DOS-Programme und können nach dem Booten von der unter Windows XP erstellten MS-DOS-Startdiskette gestartet werden.
    Die Sicherungen von WinRescue liegen, sofern diese als komprimierte Sicherungen erzeugt werden, im ZIP-Format vor und können auch mit PKUNZIP entpackt werden: http://www.superwin.com/index.htm:
    PKZip Backups
    Backup Sets that are compressed are PKZip compatible. So if you don't want to use WinRescue XP to restore, you can use WinZip or pkunzip.exe.
    Sofern nach dem Start von NTFS4dOS noch genügend RAM übrig ist, ist die DOS-Version von WinRescue XP sicherlich komfortabler zu bedienen als PKUNZIP.

    Ralf
     
  6. Hallo Ralf,

    mit PKUNZIP kam ich nicht klar. In der Anleitung ist von einer autoexec.bat die Rede, die geändert werden soll. Wusste nicht, wo ich die finden soll. Wahrscheinlich wäre die bei der MS-DOS Startdiskette dabei gewesen und ich hätte dann noch das UNZIP-Programm draufkopieren müssen. Darauf komme ich aber erst jetzt.

    Wie auch immer. Habe das Programm nach C: kopiert. Bekam nach dem Booten mit NTFS4DOS auch Zugriff auf das Programm. Leider wußte ich dann nicht mehr weiter. Es wurden lauter Parameter (?) wie -c [m] extract files to,
    -d....... ; -e..........angezeigt , mit denen ich nichts anfangen, geschweige denn auf meine Winrescue-daz-Dateien zugreifen und extrahieren konnte.

    Dein (naheliegender) Tipp das Unzip-Programm von Winrescue für das Extrahieren und die Registry-Rücksicherung zu verwenden, hat es dann nach einiger Zeit des Probierens gebracht. Und das ging dann so:
    PC mit NTFS4DOS booten. Am Prompt das Laufwerk eingeben bzw. mit cd zum Ort der DOS-Version von Winrescue schalten und diese Version starten.
    Danach können die Registry-Sicherungen aufgerufen und restored werden.

    Darauf achten, dass die Ordner-/Verzeichnisbezeichnungen, die nacheinnander in der Verzeichnisstruktur mit cd angewählt werden, um zum Ort von Winrescue zu gelangen, nicht mehr als 8 Stellen (alte DOS Begrenzung) haben. Andernfalls können die Verzeichnisse/Ordner nicht aufgerufen werden (Ich hoffe, das ist so richtig erklärt).

    Ich denke, mit NTFS4DOS und Winrescue hat man dann eine Super-Kombination, um XP auch wenn nix mehr geht in den meisten Fällen wieder flott zu kriegen.

    Das, was noch fehlt, ist die Virenbeseitigung unter DOS. Werde mal mich mal über F-Prot schlau machen.

    Ein erfolgreiches 2005 !

    Heinrich
     
  7. rp
    rp
    Hallo,
    wenn die DOS-Version von WinRescue funktioniert, ist ja alles o.k.
    Bei einem Test lief das Kopieren der Registrierungsdatenbank allerdings extrem langsam. Zur Beschleunigung empfiehlt Datapol die Verwendung von UltraDMA-Treibern für DOS (ntfs4dos.chm -> Arbeiten mit NTFS4DOS -> I/O-Geschwindigkeit maximieren).

    Ralf
     
Die Seite wird geladen...

NTFS4DOS - wie funzt das ? - Ähnliche Themen

Forum Datum
NTFS4DOS hat kein CIACHK ? Windows XP Forum 19. Okt. 2004
Internetzugang per LAN funzt nicht mehr Netzwerk 11. Okt. 2016
Extremer Fehler - booten funzt nicht. Windows 7 Forum 29. Okt. 2014
Deinstallation von Programm funzt nicht Windows 8 Forum 10. Dez. 2013
Minianwendung funzt nicht unter Windows 7. Suche wlsrvc.dll Windows 7 Forum 14. Mai 2010