ntoskrnl.exe beschädigt oder fehlend - nicht der übliche Fehler

Dieses Thema ntoskrnl.exe beschädigt oder fehlend - nicht der übliche Fehler im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von NZ_Machine, 17. Jan. 2010.

Thema: ntoskrnl.exe beschädigt oder fehlend - nicht der übliche Fehler Hallo Leute, nach dem letzten Update (erneute Inst des in allen vorherigen Updates abgelehnten und im vorletzten...

  1. Hallo Leute,

    nach dem letzten Update (erneute Inst des in allen vorherigen Updates abgelehnten und im vorletzten Update zwar akzeptierten, aber erst nicht erfolgreichen installierten IE8, dessen Installation letztlich scheinbar doch fehlerfrei durchgeführt wurde) startet der Rechner (letzter Patchlevel) nicht mehr korrekt. Die Datei ntoskrnl.exe sei beschädigt oder würde fehlen. Dies ist nicht der Fall.

    Der Rechner fuhr im abgesicherten Modus normal hoch. Über diesen habe ich auch die Wiederherstellungskonsole installiert und folgende Massnahmen erfolglos durchgeführt:
    - chckdsk
    - fixmbr
    - fixboot
    - bootcfg /rebuild
    - Kernel gegen den von der CD ausgetauscht
    - Kernel gegen den aus dem Cache getauscht

    Zum Gegencheck:
    - paralleles Windows installiert, welches sich nach korrekter Installation und Konfiguration beim Reboot wie die originale Installation verhält

    Das Ersetzen des Kernels von der CD hat (natürlich) den Rechner auch daran gehindert im abgesicherten Modus zu starten. Der aus dem Cache ist in Ordnung.

    Ich vermute einen Zusammenhang des Updates mit einer Beschädigung / Änderung der Partitionstabelle durch eine parallele OSX86-Installation. Das Zusammenspiel funktioniert aber bis zum letzten o.a. automatischen Update einwandfrei. Sicher bin ich aber nicht, mir gehen langsam die Ideen aus.

    Kann mir jemand ein Tool empfehlen, womit ich überprüfen kann, ob die Daten der Boot.ini auch denen der Realität entsprechen? Diskpart und die Datenträgerverwaltung sind ja nicht sonderlich auskunftsfreudig. Demnach soll die Windows-Partition rein optisch die erste sein.

    Aber vielleicht mache ich ja einen Denkfehler? Über Tips freue ich mich sehr!

    Danke im Voraus
    Gruß
    Michael
     
  2. Hi,

    würde mit einer Art Mehrweg-BOOT.INI versuchen ob ein Partitionstabelleneintrag anspringt
    - bei weiteren Platten auch mit rdisk(1) versuchen (bis 10 Zeilen sind möglich) - also bspw.

     
  3. Hi thehop.

    das ist ja mal eine charmante Idee. Es ist ja peinlich, dass ich da nicht slber draufgekommen bin. Ich gestehe, dass ich mich dazu habe hinreissen lassen, die Partition 2 noch einzutragen, aber dann war mir auch das zu mühsam. Manchmal ist man wie vernagelt.

    Naja, Deine Lösung ist sehr komfortabel, brachte aber leider nur das Ergebnis, dass er Partition 2 noch booten will, die aber mit der typischen HAL-Fehlermeldung abbricht. Klar, ist ja eine HFS+ Partition, die zwar existiert, die er aber nicht lesen kann. Die anderen Partitionen brechen mit dem Festplattenkonfigurationsfehler ab, so wie es sein sollte.

    Nochmal nachgesehen: Ja, der abgesicherte Modus lädt Windows von multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\windows\system32, also ganz so wie es sein muss. Ich fürchte, ich kann mich von meiner These bezgl. der Partitionstabelle verabschieden.

    Rein aus sportlichem Ehrgeiz will ich aber nicht das System neu installieren, was ganz sicher die einfachste und schnellste Lösung wäre, sondern ich will den Fehler finden. Ich spiele eventuell mal die Dateien der letzten Updates manuell auf. Mal sehen.

    Gruß
    Michael
     
  4. Tja, die angeführte Idee hab ich bisher immer dann verwendet, wenn ich den Duchblick (nach Harwarewechsel(n)
    nicht mehr hatte. Grundsätzlich kopiere ich aber BOOT.INI, NTLDR und NTDETECT.COM auf alle bootfähigen Partitionen.
    Ebenso als Notbehelf auf eine FAT-formatierte Diskette.

    Hm, zu deinem Problem fehlen mir zielführende Ideen - mglw. wird die Partition irgendwie gesperrt, bzw. versteckt
    oder auf inaktiv (?) gesetzt. Um sicherzugehen das alle Partitonen richtig markiert sind, würde ich mit bspw. mit
    Partition Wizard Bootable CD http://www.chip.de/downloads/Partition-Wizard-Bootable-CD_38297298.html nachsehen.

    salü
     
  5. Danke für den Link, ich sehe mir das mal an.

    Was mir wirklich nicht ganz klar ist, warum der Kernel im abgesicherten Modus erkannt und auch geladen wird. Ich dachte bisher, dass nur gewisse Treiber in diesem Modus nicht geladen werden.

    Aber erstmal habe ich die beiden letzten Updates entfernt, hat aber nichts gebracht. Lade gerade SP3 und bügele den noch einmal drüber. Wenn das nix hilft, dann werde ich, wie ich o.a. habe, die x-letzten Updates von der Platte drüberspielen.

    Gruß
    m
     
  6. Nachdem ich die letzen Updates wieder entfernt habe (was nix brachte) und dann den SP3 im abgesicherten Modus reinstalliere, läuft die Kiste wieder. Weiss der Geier, das da klemmte.
     
  7. :)
     
Die Seite wird geladen...

ntoskrnl.exe beschädigt oder fehlend - nicht der übliche Fehler - Ähnliche Themen

Forum Datum
Aufgabenabbild ist beschädigt Windows 7 Forum 16. Juni 2016
\WINDOWS\SYSTEM beschädigt Windows XP Forum 13. Juli 2015
Papierkorb beschädigt Windows 8 Forum 28. Mai 2015
cbslog Dateien beschädigt Windows 7 Forum 10. Mai 2015
Daten nach verschieben beschädigt Audio, Video und Brennen 6. Dez. 2014