Nutzungsbeschränkungen mit Trialversionen...?

Dieses Thema Nutzungsbeschränkungen mit Trialversionen...? im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von heinzrolf, 21. Aug. 2009.

Thema: Nutzungsbeschränkungen mit Trialversionen...? Hallo und guten Tag, mich interessiert folgendes Thema: Wenn ich eine Trialversion, z.B. von einer...

  1. Hallo und guten Tag,

    mich interessiert folgendes Thema:

    Wenn ich eine Trialversion, z.B. von einer Webdesignsoftware, dazu benutze, für mich eine Homepage zu erstellen, darf ich dann das erarbeitete Ergebnis online stellen?
    Nachdem die Testphase abgelaufen ist, muß ich dann die Homepage vom Server löschen, oder ist sie mein geistiges Eigentum und ich kann sie weiterhin im Netz belassen?

    Gruß heinzrolf
     
  2. Das kommt auf den Hersteller der Software an - deren AGB bzw. Lizenzbedingungen sind massgeblich, leider sind diese individuell, somit ist keine allgemeingültige Aussage möglich.
     
  3. Wenn Du einen konkreten Fall bzw. eine konkrete Software meinst und uns diese nennst, dann können wir auch gerne in den AGBs mitlesen.
     
  4. Das mache ich doch glatt...

    z.B. web to date 6.0 von data becker
     
  5. Damit ihr gleich morgen früh was zum Lesen habt ;)

    Quelle: Lizenzvereinbarung DATA Becker web to date 6.0 (http://www.webtodate.de/)
     
  6. Danke für die AGB... hatte ich schon durchgelesen und nichts Konkretes zu meiner Frage gefunden.

    Es bleibt weiterhin für mich die Frage im Raum stehen, ob mein Arbeitsergebnis (z.B. das Anfertigen meiner Homepage) nun nach Ablauf der Trialversion online bleiben darf oder nicht.

    Der Anbieter handelt doch zum Selbstzweck, wenn er ein Werkzeug erst einmal kostenlos zur Verfügung stellt, in der Hoffnung auf ein anschließendes Geschäft. Er trägt das Risiko, ob ein Geschäft daraus wird oder nicht.

    In der realen Welt: Ein Händler verleiht mir kostenlos zu Testzwecken einen Baukran, weil ich mir ein Haus bauen will. Nach Ablauf der Testzeit kann er nicht von mir verlangen, dass ich die damit schon errichteten Mauern wieder abreiße.

    Wie seht ihr das?
     
  7. Ehrlich gesagt habe auch ich Probleme, hier etwas eindeutiges (für mich als Laien) herauszulesen. Entscheidend ist wohl der Absatz g) Inhalte und Arbeitsergebnisse, allerdings macht mich dort der Absatz

    etwas stutzig. Schlau werde ich daraus allerdings auch nicht wirklich... o_O
     
  8. Es ist schon richtig, dass der Absatz g.) nahe dran kommt, berührt aber dann doch nicht die aufgeworfene Frage...

    Nun kann es sein, dass es noch andere Lizenzbestimmungen gibt, eben spezifische für Homepagetools.
    Andererseits sind nicht alle Bestimmungen wirksam, deswegen ja auch immer die Salvatorische Klausel.

    Vielleicht findet sich ja noch ein Jurist zu dieser Frage...