OEM-Problem: auf in spanien gekauften PC dt. OEM installieren??

Dieses Thema OEM-Problem: auf in spanien gekauften PC dt. OEM installieren?? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von francesco99, 1. Sep. 2007.

Thema: OEM-Problem: auf in spanien gekauften PC dt. OEM installieren?? Servus, stehe vor folgendem Problem. Ein in Spanien gekaufter und mit einer span. Windows XP Home OEM Version...

  1. Servus,

    stehe vor folgendem Problem. Ein in Spanien gekaufter und mit einer span. Windows XP Home OEM Version ausgestatteter PC soll deutsch lernen. Ich hab jetzt schon von Packard Bell die passenden beiden DVDs zugeschickt bekommen, allerdings klappt die Installation nicht.

    Ich habe was über versteckte Partitionen, etc gelesen. Also wurde die HDD ausgebaut und über einen anderen PC extern und Partition Magic komplett platt gemacht. Half auch nix.

    Also auf die Harte Tour, Ubutu 7.04 installiert, komplette HDD Ubuntu zugewiesen, Setup abgebrochen und Windows OEM DE erneut versucht. Wieder keinen Erfolg.

    Daher nun die 6-Millionen-$$ Frage:

    Wie kann ich auf einem in Spanien mit spanischem Windows XP Home OEM nunmehr eine hier vorliegende Windows XP Home OEM in deutscher Sprache installieren???

    Dank Euch schon jetzt!!
     
  2. Spontan würde ich sagen, einfach installieren.
    Was genau funktioniert denn bei der Installation nicht? Welche Fehlermeldungen kommen?

    Eddie
     
  3. Bisher kam, auf blauem oemsetup-Screen:
    Error 10 : operating system <> cdrom

    Hab auch schon gegooglelt.

    Jetzt hab ich mit fdisk alles platt gemacht und erstelle es neu. Da ist doch tatsächlich eine Partition übrig geblieben! Obwohl auch schon Ubuntu komplett installiert war.

    Mal abwarten was gleich passiert wenn ich mit fdisk durch bin und einen weiteren Setup-Versuch starte...

    Melde mich wieder...[br][br]Erstellt am: 01.09.07 um 13:24:52[hr][br]Das brachte keinen Erfolg, ich kriege immer noch den Fehler:

    Error 10 : operating system <> cdrom

    Wat nu?
     
  4. So, nun habe ich
    1. fdisk die kimplette Platte gekillt
    2. bios-update

    Bei dem nächsten Versuch mit der dt. OEM-Version fragt er gleich nach der Serien-Nummer des PCs. Sobald ich diese eingebe erscheint wieder

    Error 10 : operating system <> cdrom

    Soll ich etwa wirklich glauben dass diese wiks-spanische Seriennummer die Installation von OEM-XP-Home verhindern wird???
     
  5. Bei manchen Desktop oder Notebook werden vom Hersteller auf diesen versteckten Partitionen Wiederherstellungs Daten gesichert, am besten fragst Du mal bei Dell nach wie das Problem gelöst werden kann.

    Jedenfalls es sollte auch mit einer komplett neuem OEM WINXP auch funktionieren einzig dass ein Teil der Treiber fehlt welche manchmal auch auf einer verstecken Partition vorinstalliert sind.

    Das Problem liegt vermutlich bei diesen zwei Recovery DVD von Dell welche jetzt die Nr. auf der versteckten Partition nicht mehr finden weil Du diese Daten gelöscht hast.

    Walter

    ???
     
  6. Hersteller ist Packard Bell...

    Als man mir ausnahmsweise via Telefon die Zusendung einer dt. OEM für den span. PC zusicherte sagte man mir auch, dass im PC Informationen seien die man vorher löschen müßte.

    Kein Problem dachte ich.

    Also zuerst meinen Dad mit Partition Magic vorgeschickt, ohne Erfolg.

    Dann habe ich mit fdisk alles platt gemacht, immer noch der gleiche Fehler.

    Über die Hersteller-Homepage ein Bios-Update gezogen und installiert, und - oh Wunder - ich gelangte einen Schritt weiter. Und wurde aufgefordert die Seriennummer des PCs einzutippen. Und da nahm das Drama erneut seinen Lauf. Sobald diese eingegeben ist weiß die dt. OEM-Version, dass es ein für den spanischen Markt gedachter PC ist. Und dann kommt wieder der Fehler vom Anfang.

    Die Jungs an der Hotline haben mich also angeschwindelt - oder wußten es nicht besser.

    Mein bisheriges Fazit, aber ich lasse mich gern eines besseren belehren, ist, dass es wg. der Seriennummer nicht möglich ist eine sprachfremde OEM-Version zu installieren.

    Sehr sehr ärgerlich das ganze.

    [By the way, natürlich ist die dt. Hotline äußerst hilfreich sobald ich die span. Seriennummer durchgebe. Da könne man fast nicht helfen, etc etc]
     
  7. hallo Francesco,
    nachdem man dir von Packard Bell ohnehin schon die deutsche Version zur Verfügung gestellt hat, sollte es Packard auch möglich sein, dir eine deutsche OEM-Lizenznummer zu schenken.
    Selbstverständlich wird man dies vermutlich erst tun, nachdem du denen die Originalversion (also die spanische) zurückgeschickt hast.
    Daß die OEM-Lizenznummern gebunden sind ist übrigens normal.
     
  8. Ich zitiere mal aus einem anderen Forum (hat mich 10 sec. googeln gekostet):
    [size=7pt]ist wirklich nur ein Zitat, die Schreibfehler kommen nicht von mir...[/size]
    Wenn es klappt sag mal bescheid, (wenn nicht liegt es vermutlich daran dass Du die gesamten Partitionen der Festplatte gelöscht hast) ich geb Dir dann mal meine Kontodaten, von wegen 6-Millionen-$$-Frage...

    Falls es nicht klappt könntest Du mal versuchen von der Spanischen Recovery-DVD (falls Du die noch hast) das System wiederherzustellen, mit Chance werden dabei auch die Partitionen so wiederhergestellt wie sie von Pacckard Bell gedacht waren...
     
  9. Doch so lang? Hab ich schneller gefunden, und leider funktioniert dass auch nicht.

    Die span. Recovery-Versionen hat mein Dad nicht gesichert, und zum Schluss ging es auch nicht mehr.

    Hab jetzt dem Support geschrieben. Entweder es gibt ne dt. Seriennummer zum Zwecke der Installation, oder wir geben die Dinger zurück und holen uns ne freie vollständige XP Version.

    Ich werde berichte was bei rum kommt.
     
  10.