Outlook-Express - keine Mails mehr abgerufen

Dieses Thema Outlook-Express - keine Mails mehr abgerufen im Forum "Viren, Trojaner, Spyware etc." wurde erstellt von Microgates, 22. Okt. 2005.

Thema: Outlook-Express - keine Mails mehr abgerufen Hallo Experten , seit dem 12.Oktober bekomme ich keine aktuellen Mails mehr mit dem Outlook-Express abgerufen....

  1. Hallo Experten ,

    seit dem 12.Oktober bekomme ich keine aktuellen Mails mehr mit dem Outlook-Express abgerufen.

    Stattdessen kommt eine am 12.10. erhaltene Mail vom Weltbild-Verlag (www.weltbild.de) immer wieder und inzwischen habe ich die identische Mail vom 12.10. mehr als 1500 mal erhalten. Diese Mail kommt auch jetzt noch immer mit dem gleichen Datum und der gleichen Uhrzeit vom 12.10. an.

    Auch eine Blockade dieser URL (sofortiges Verschieben in gelöschte Mails) hat erwartungsgemäss keine Besserung gebracht.

    Vor dem 12.10.2005 lief alles völlig normal.

    Inzwischen stehen ca. 200 neuere Mails auf dem Server, aber ich bekomme sie einfach nicht abgerufen.

    Nach einer gewissen Zeit (eine Minute) bekomme ich dann folgende Fehlermeldungen:

    Nachricht Nr. 2 konte nicht abgerufen werden. Konto:->POP.T-Online.de', Server:->POP.T-Online.de', Protokoll: POP3
    Serverantwort:->Auf dem Weg macht er sich als begnadeter Chirurg einen Namen'
    Port:110, Secure (SSL): Nein,
    Serverfehler 0x800CCC90
    Fehlernummer 0x800420CD

    Nachricht Nr. 3 konnte nicht agberufen werden ......... (der nachfolgende Text ist bis auf die Serverantwort identisch mit der obigen Meldung zur Nachricht Nr. 2)
    Die Serverantwort lautet bei Nachricht Nr. 3 :
    'Wolf Semos Meisterwerk!'


    Was kann ich tun, um den Outlook-Express wieder ordnungsgemäss ans Laufen zu bringen ?

    Kann man die oben aufgeführten Nachrichten Nr. 2 und 3 irgendwie vom Server löschen ?

    Die beiden komischen Serverantworten klingen doch sehr merkwürdig - habe ich mir da eventuell irgendetwas eingefangen ?

    Für Hilfe jeglicher Art wäre ich sehr dankbar !!

    Liebe Grüsse

    Microgates


    verschoben von E-Mail-Programme
     
  2. So was habe ich noch nie gelesen.
    Lösche zunächst bei geschlossenem OE die Datei pop3uidl.dbx

    Welche Einstellung steht bei in OE unter Extras, Konten, Eigenschaften, Erweitert, Zustellung? Haken oder keiner?

    Bist du virenfrei und welche Hintergrundsoftware läuft (Firewall/Virenscanner)
     
  3. Hallo Mailuser ,

    herzlichen Dank für die Tipps !!

    Was lösche ich denn eigentlich, wenn ich die Datei pop3uidl.dbx entferne ? Werden dadurch alle vorhandenen E-Mails gelöscht ? Sollte ich vorher eine Komplettsicherung vom Outlook-Express fahren ?

    Unter Extras........Zustellung befindet sich kein Haken.

    Bei mir (Windows XP) läuft die Norton-Firewall und der aktuellste Norton-Antivirus.

    Ich habe von anderer Stelle erfahren, dass der Virus
    W32.Netzky.X@mm vom Norton nicht erkannt wird und so eventuell massenhaft Mails auf meinen PC rausschleudert (eben diese Mail vom 12.10.2005 vom Weltbild-Verlag). Es gibt da ein Tool, das diesen Virus im abgesicherten Modus vom System entfernt.
    Vielleicht liegt da das Übel ?

    Viele Grüsse

    Microgates
     
  4. Ich würde zunächst mich nur um die Beseitigung des Trojaners kümmern.
    Frage dazu hier im Forum:
    http://www.wintotal-forum.de/index.php/board,53.0.html

    Möglicherweise musst du auch mit einem Neuaufsetzen deines Systems rechnen.
    Es gibt keine 100%ige Sicherheit einen Trojaner zu beseitigen. Handelt sich um einen mit Backdooreigenschaften oder einen Keylogger, kommst du um ein format C: nicht herum.
    Hier gibt es auch was von Symantec: http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/w32.netsky@mm.removal.tool.html

    Da sich der Trojaner nur durch Mails überträgt, bist du selbst daran Schuld, weil du die elementärsten Regeln verletzt hat.
    Man öffnet nie einen Anhang, ohne beim Absender nachgefragt zu haben, ob dieser den Anhang wissentlich geschickt hat.
    Außerdem hast du dich auf einen Virenscaner/Firewall verlassen, was man nie tun darf.
    Gruß
     
  5. Hallo Mailuser ,

    herzlichen Dank für Deine Tipps.

    Das Dumme bei der Geschichte ist nur, dass ich keinerlei Anhang bei einer E-Mail bekommen habe und auch (weil ich schon recht lange mit PCs arbeite) noch nie einen mir unbekannten Anhang geöffnet habe (unabhängig davon, ob der Virenscanner anspringt oder nicht).

    Die von Dir angesprochenen elementarsten Grundgesetze habe ich also in keinster Weise missachtet und ich weiss demnach auch nicht, ob überhaupt und wenn dann wie ein Trojaner dieser Netzky-Wurm auf mein System gekommen ist. Dubiose Seiten habe ich auch nicht im Internet besucht.

    So werde ich heute mal das Tool laufen lassen und hoffen, dass damit sich die Sache bereinigt. Mir graut natürlich davor, mein System ggf. vollkommen neu aufbauen zu müssen (Format:C).

    Viele Grüsse

    Günter
     
  6. Das habe ich dazu im Netz gefunden, eine andere Übertragung schließe ich aus.

    W32.Netsky.X@mm ist ein Massenmailing-Wurm. Er verbreitet sich wie seine Vorgänger mit einer eigenen SMTP-Maschine per E-Mail-Nachricht.

    Der Wurm wird durch die Ausführung der angehängten Datei aktiviert.

    Nach der Ausführung von W32.NetSky.X@mm kopiert er sich selbst als FirewallSvr.exe in das Windowsverzeichnis ( %WinDir%).

    Zusätzlich erzeugt er den Registrierungs-Schlüssel:

    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

    mit dem Wert: FirewallSvr = %WinDir%\FirewallSvr.exe .

    Hierdurch wird der Wurm bei jedem Rechnerstart aktiviert.
     
  7. Hallo Mailuser ,

    ich komme aus familiären Gründen erst später dazu, die Reparaturaktionen durchzuführen.

    Aber eine Frage: was ist eScan ?

    Viele Grüsse

    Microgates
     
  8. Hallo Mailuser ,

    ich habe eben die Registry nach dem von Dir angegebenen Schlüssel durchsucht und nichts derartiges gefunden.

    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

    mit dem Wert: FirewallSvr = %WinDir%\FirewallSvr.exe


    ist also nicht existent.

    Vielleicht handelt ee sich bei der ganzen Sache also doch um etwas ganz anderes als diesen Netzky-Wurm.

    Viele Grüsse

    Microgates
     
  9. Nein, das heißt erfahrungsgemäß nichts, weil sich die Malware von einem auf den anderen Tag verändern kann, auch wenn sie die gleiche Bezeichnung hat.
    Möglich wäre auch, dass der Trojaner gar nicht aktiv ist, in einem Archiv liegt, in einem temporären Ordner, Datenbank oder gar in einem Wiederherstellungspunkt.
    Aus dem Grund mein Tipp zur Kontrolle mit den 2 Tools. Zugegebenermaßen etwas zeitaufwendig.
     
Die Seite wird geladen...

Outlook-Express - keine Mails mehr abgerufen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Outlook-Express-Postausgangproblem E-Mail-Programme 16. Juli 2009
Outlook-Express - Ausdrucken einer Email Windows XP Forum 28. Jan. 2007
outlook-express fehler/msoe.dll E-Mail-Programme 18. Apr. 2006
Outlook-Expressdaten übertragen E-Mail-Programme 12. Jan. 2006
Stress mit Outlook-Express E-Mail-Programme 24. Feb. 2005