Paint.net greift massiv ins System ein

Dieses Thema Paint.net greift massiv ins System ein im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von KeinProfi, 26. Aug. 2008.

Thema: Paint.net greift massiv ins System ein Habe gestern Paint.net installiert und bin überrascht, was ich mir da aufgehalst habe. Zunächst hat es mich...

  1. Habe gestern Paint.net installiert und bin überrascht, was ich mir da aufgehalst habe.

    Zunächst hat es mich gewundert, weil Paint.net von selbst einen Wiederherstellungspunkt gesetzt hat, was eigentlich nicht üblich ist. Nach der Installation aber hatte es meine Icons auf dem Desktop durcheinandergewirbelt und die Schriftgrößen geändert, nichtmal DeskSave hat es geschafft, die alte Ordnung wieder herzustellen.

    Ich war so sauer, daß ich den Wiederherstellungspunkt nutzen wollte, um Paint.net wieder zu beseitigen und meine alte Ordnung wieder zu erhalten.

    Und jetzt kommts:
    Der Wiederherstellungspunkt erwies sich als wirkungslos.

    Noch schlimmer:
    Selbst ein Wiederherstellungspunkt vom Vortag (!!!) hat es nicht geschafft, Paint.net wieder zu entfernen!

    Was ist das für eine Höllenprogramm? :tickedoff:
     
  2. sorry, aber das ist so ein hahnebüchener unsinn... ;)
    denn das kann einfach nicht sein, wenn man paint.net installiert.

    ich wüsste gern, was du da (und vor allem wie) installiert hast.

    ist dein system malware-frei?
     
  3. net
    net
  4. Ich habe paintdotnet 307.zip, das ich vor einigen Wochen mal runtergeladen habe, entpackt und installiert. Während der Installation verlangte es ein Update, dem ich zustimmte, und daraus wurde Paint.net v3.35.
    Mein System ist Malware-frei, ich hab den neuesten Kaspersky.

    Und hanebüchen schreibt man ohne h ;)
     
  5. danke, ich war mir tatsächlich unsicher. ;) :1
    hab uns info geholt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hanebüchen

    ansonsten bin ich ratlos, was da passiert sein könnte. ist paint.net noch da oder durch wiederherstellung jetzt weg? probier eine reparatur-installation.
     
  6. Evtl. ein DotNet-Problem?
     
  7. Paint.net ist immer noch da und funktioniert trotz des Wiederherstellungspunktes vom Vortag einwandfrei, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann. Eine Reparatur-Installation erscheint mir zu aufwendig.
    Es läßt sich aber auch nicht über Systemsteuerung-Software deinstallieren - das kann einem ja Angst machen!

    Tatsache ist, daß es sich sehr tief eingegraben hat, und das gefällt mir gar nicht.

    Eine zumindest theoretische Möglichkeit wäre es noch, daß der Wiederherstellungspunkt nicht funktioniert hat. Ich glaubs aber nicht, die Wiederherstellung ist ganz normal abgelaufen.[br][br]Erstellt am: 26.08.08 um 19:16:03[hr][br]Ich habe meinen letzten Beitrag editiert, bitte nochmal lesen.

    Und was die neue Rechtschreibung betrifft, da diskutieren wir lieber nicht darüber:
    Ältern von den Älteren,
    Schlössel vom Schloß usw.... ;D
     
  8. in software nicht vorhanden oder deinstallation läuft nicht, weil dateien nicht gefunden werden?
    ok, rechtschreib-peace... ;)
     
  9. Richtig, in Systemsteuerung-Software nicht vorhanden und in Start-Programme-Paint.net keine weiterführende Unterabteilung.
    Warum machen die das, frage ich mich.
     
  10. kuck im installations-ordner, ob da eine uninstall.exe drin ist. dann doppelklicken.
     
Die Seite wird geladen...

Paint.net greift massiv ins System ein - Ähnliche Themen

Forum Datum
Worauf greift localhost zu ...? Windows 7 Forum 2. Okt. 2014
virtulele fest platte ergreift die macht Windows 7 Forum 4. Sep. 2012
Outlook 2003 greift ständig (schreiben u. lesend) auf die PST Datei zu? Windows XP Forum 3. Jan. 2009
HILFE: sobald Benutzerkontensteuerung greift, erscheint die Sprachenleiste Windows XP Forum 23. Mai 2007
Notbook greift ständig auf cdrom zu Hardware 13. März 2007