Partitionstabelle ungültig - Bootsektor konnte nicht gelesen werden

Dieses Thema Partitionstabelle ungültig - Bootsektor konnte nicht gelesen werden im Forum "Datenwiederherstellung" wurde erstellt von Tinobee, 11. Feb. 2004.

Thema: Partitionstabelle ungültig - Bootsektor konnte nicht gelesen werden Ich habe ein wirklich großes Problem! Bis vorigen Samstag arbeitete ich mit einen PIII auf einem Gigabyte Board und...

  1. Ich habe ein wirklich großes Problem! Bis vorigen Samstag arbeitete ich mit einen PIII auf einem Gigabyte Board und daran eine 40ger Maxtor im NTFS Format als Systemplatte im Masterbetrieb und eine 120ger Samsung SV1204H im Fat32 Format (wegen der Datenwiederherstellungsmöglichkeit) als Slave. Betriebssystem in Windows XP mit SP1. Ich habe auf der 2. großen Platte meine gesamte Schallplattensammlung und Programmsammlung gelagert. Alles unwiederbringliche Schätze, da die Platten inzwischen verkauft sind. Nun hab ich mir einen neuen Rechner zusammengebaut. Einen AMD Barton 2500+ auf einem Abit NF7 - nForce2 Board. Nachdem ich alles zusammengebaut und Windows installiert hatte, startete ich den Computer und musste sehen, dass von den 120 GB werden nur noch 31 GB angezeigt wurden- sowohl im Bios als auch im Gerätemanger und sämtlichen Recovery Tools. Unter Partition Magic stand beim sichtbaren Teil der Platte der Kommentar fehlerhaft. Dieser sichtbare Teil soll laut Grafik die gesamte Platte sein. Das kann aber nicht sein. Die 31 GB sind nach meiner Erinnerung der leer Speicherplatz und der gesamte Rest ist durch die MP3 Files und Programme belegt. Wenn ich auf dem Arbeitsplatz auf die Platte klicke, werde ich gefragt, ob ich formatieren soll. Nun hatte ich den Gedanken, dass ich vielleicht nur die 31 GB nochmal formatieren müsste, damit die Platte zugänglich wird und hab die sichtbaren 31 GB nochmal im ursprünglichen FAT32 Format formatiert, aber bekomme nach wie vor nur die 31 GB sichtbar und nicht zugänglich. Ich werde immer wieder gefragt, ob formatiert werden soll. Ein Versuch, die Plattenkonstallation am alten Rechner zugänglich zu machen, brachte die Information, dass sowohl nicht aus dem Bootsektor gelesen werden kann als auch die Partitionstabelle ungültig sei. Nun hat mir ein Bekannter gesagt, dass ich den Fehler begangen hab, diesen Teil neu zu formatieren, denn damit hätte ich den Bootmanager neu programmiert und die restlichen 80 GB ins Nirvana geschickt. Zwar ließe sich dies wieder freischalten, aber meine Daten seien verloren. Ich will das nicht so recht glauben. Es muss doch eine Möglichkeit geben, da ran zu kommen und sie auch zu sichern.

    Ich kriege es allein nicht hin und wollte wissen, ob und was man da noch machen kann?

    Alle Daten zu verlieren wäre ein Tausende Euro Verlust!!!!

    Bitte helft mir!

    MFG Tinobee
     
  2. Wenn der Verlust so gross wäre - dann lass die Finger ganz und gar davon - und ruf mal bei Ontrack an:
    http://www.ontrack.de/datenrettung/
    Lass Dich dort beraten und frag nach den Preisen.
    Und überleg mal, ob Du es nochmal soweit kommen lassen möchtest...........Sicher sind Daten nie auf Festplatten! Am einfachsten wäre ein gutes Imageprogramm und Sicherung auf CDRs/DVDRs!
     
Die Seite wird geladen...

Partitionstabelle ungültig - Bootsektor konnte nicht gelesen werden - Ähnliche Themen

Forum Datum
Ungültige Partitionstabelle??? Windows XP Forum 11. Juli 2006
Ungültige Partitionstabelle - Kein hochfahren mehr Windows XP Forum 10. Aug. 2004
xp kann nicht installiert werden - ungültige partitionstabelle Windows XP Forum 1. Juli 2004
Partitionstabelle nach Standby leer Datenwiederherstellung 26. Feb. 2012
Partitionstabelle zerstört - Dateien retten? Datenwiederherstellung 22. Aug. 2009