PC lief 1 Jahr problemlos, seit 14 Tagen dauert Boot über 5 Minuten

Dieses Thema PC lief 1 Jahr problemlos, seit 14 Tagen dauert Boot über 5 Minuten im Forum "Hardware" wurde erstellt von zero-tx, 26. Juli 2009.

Thema: PC lief 1 Jahr problemlos, seit 14 Tagen dauert Boot über 5 Minuten Hallo WinTotal Forum, ich habe da ein Problem mit dem Rechner meines Vaters und kann nur hoffen das hier der ein...

  1. Hallo WinTotal Forum,

    ich habe da ein Problem mit dem Rechner meines Vaters und kann nur hoffen das hier der ein oder andere Profi ist, der weiß was wir noch tun können oder wodurch das Problem verursacht wird.
    Ich werde versuchen den Thread so übersichtlich wie möglich und mit allen nötigen Informationen, Fehlermeldungen etc... gestalten.

    Was ist das Problem?
    Mein Vater hat einen PC mit Windows XP Professional 64-bit (Service Pack 2 war bereits integriert). Dieser lief jetzt seit einem Jahr problemlos. Die durchschnittliche Bootzeit betrug 40 Sekunden bis man mit dem Desktop arbeiten konnte. Auch Programme reagierten zuverlässig und starteten schnell.
    Nun trat vor 14 Tagen das Problem schlagartig und wie aus dem Nichts auf. Der PC braucht locker an die 5 Minuten bis er hochgefahren ist (Schwarzer Bildschirm und irgendwann geht's weiter - manchmal hängt er auch beim Postscreen direkt nach dem Einschalten ne Minute lang rum).
    Hat er es denn mal bis zum Desktop geschafft, dann brauchen Programme irre lang zum Laden! Firefox lag bei 3 Minuten!
    Programme wie PC Wizard 2008 oder TuneUp ProcessManager starten garnicht , oder wenn sie starten frieren sie ein und geben Keine Rückmeldung aus, sodaß nur ein Gang zum Taskmanager und Beendigung des jeweiligen Prozesses letztes Mittel sind. Malware, Trojaner oder Viren können ausgeschlossen werden, da wir dafür bereits die nötigen Programme haben und diese als erstes laufen ließen.
    Wir vermuten das es am Windows Update gelegen haben könnte. Mein Vater sagte mir, das dieses vor etwa 14 Tagen automatisch was Neues eingespielt hat bzw. aktualisiert. Wie gesagt wie vermuten es, wissen es aber nicht mit Sicherheit, da ja in der Vergangenheit auch alle Updates problemlos eingespielt wurden.
    Man dachte eben, das man den Updates die eingespielt werden bedingungslos vertrauen kann, naja... Soviel zu dem Problem.

    Wichtigste Hard- & Software
    Prozessor: Intel Core Quad 2,4 GHz
    Arbeitsspeicher: 4 GB DDR-RAM
    Mainboard: MSI 7345 Neo 2 mit Intel Southbridge ICH9/ICH9R und Northbridge P35 Chipsatz
    Festplatte: Seagate ST3500320AS mit 500 GB Speicherkapazität
    Betriebssystem: Windows XP Professional 64-bit Edition mit Service Pack 2 (war bereits auf der Original-CD integriert und steht auch auf der Verpackung)
    Virenscanner: ESET Smart Security 4 x64-Edition
    Soviel erstmal dazu - wenn jemand noch zusätzliche Informationen benötigt. Ich bin heute den ganzen Tag dort und kann Details On-Demand ;) liefern falls benötigt.

    Was haben WIR schon gegen das Problem unternommen?
    Info: Ich schreibe das was wir gemacht haben normal und das was dabei rauskam (Fehler etc...) in Lila damit sich Lösungsversuch und Ergebnis nicht in einem Brei vermischen und es unübersichtlich wird. Die Reparaturversuche die als Liste dargestellt sind, sind chronologisch sortiert.


    • [li]Uberprüft wieso der Windowsstart solange dauert. PC im Abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung gestartet um evtl. zu sehen bei welcher Datei er so lange braucht.[/li]
    Ergebnis: Der PC bleibt bei einer Datei Namens acpitabl.dat unheimlich lange stehen. Wir haben Google bereits bemüht und in ein paar amerikanischen Foren stand was geschrieben. Das bezog sich aber meistens auf die Windows 2003 Server Edition. Als Lösung wurde dort angegeben das man entweder im BIOS Hyperthreading auf disable stellen soll oder im System eine Datei Namens update.sys löschen soll.
    Wir haben weder die Hyperthreading Option im BIOS (AWARD-Bios) noch eine update.sys-Datei. Auch die Suche nach besagter *.dat-Datei brachte keinen Erfolg.


    • [li]Wir versuchten mit der Windows-CD ganz einfach Windows zu reparieren, sodaß er die Systemdateien wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt und eventuell neue Versionen aus einem Update zum Beispiel überschreibt mit den alten.[/li]
    Ergebnis: Boot- & Programmstartproblem blieb auch nach der Reparatur bestehen. Wir haben dann mit TuneUp DiscDoctor einen kompletten Festplattencheck (schnelle und tiefe Prüfung) durchgefüht. Die Platte hatte keine Beschädigungen und ist in tadellosem Zustand.

    • [li]Die Idee kam auf das es vielleicht an einem fehlenden SATA-Treiber liegen könnte. Was daran aber verwunderlich war, war die Tatsache dass das System zuvor ohne diesen Treiber ja auch ein Jahr ohne jedwede Probleme gelaufen ist. Also gingen wir zur Intel-Seite und suchten den zu unserem Chipsatz passenden Treiber aus. Wir gingen auch auf die MSI-Seite und wählten dort das Mainboard aus und luden die Treiber für SATA/RAID-Controller runter. Der Grund wieso ich die beiden Sachen zusammenschreibe ist der - das beides dieselbe Fehlermeldung verursacht. Beim Versucht zu installieren folgendes...[/li]
    Ergebnis: Egal welches Setup wir gestartet haben es erschien die freundliche Fehlermeldung Ihr System erfüllt nicht die Mindestanforderungen. Welche das sind blieb im Verborgenen. Und ja, wir haben die Treiber ausgewählt die für eine XP Professional 64-bit Version angedacht waren.
    In einer der Setup-Readme's hatte ich was von einem Intel Driver Install Tool gehört, das in manchen Fällen VOR dem Installieren der Treiber auf dem PC sein muss. Also das Tool gesucht, runtergeladen und versucht zu installieren. Selbige Fehlermeldung das unser System nicht die Mindestanforderungen erfüllt - obwohl wir peinlich genau darauf geachtet haben ob es der richtige Chipsatz, Modell und Betriebssystem ist. Also Erfolglos...


    • [li]Aus dem Setup-Paket haben wir dann, dank der Readme die Treiber entpackt. Das funktionierte erstaunlicherweise. Anschließend haben wir diese auf einen USB-Stick gepackt in der Hoffnung die Boot-CD von Windows XP gestattet es uns den Treiber ausnahmsweise von USB-Stick hinzuzuladen.[/li]
    Ergebnis: Kurz und knapp: Geht nicht. Windows besteht auf eine Diskette. Also nicht möglich die Treiber per F6 einzubinden und Windows mit den neuen Treibern zu reparieren.

    • [li]Wir kauften uns damals das Programm DriveSnapshot, das ähnlich wie Acronis TrueImage arbeitet und komplette Systemabbilder erstellt. Da Acronis bei uns allerdings nicht funktionierte, griffen wir zu diesem hier. Um einen Snapshot des Systems zu machen, greift das Programm auf den VSS zu und macht das Abbild. Man kann normal mit der Platte weiterarbeiten.
      Wir haben dann versucht mal einen neuen Snapshot zu machen - eher ein Verzweiflungsversuch. Wir wollten ein inkrementelles Backup erstellen das auf dem Abbild der frisch installierten Version basiert und dann aus dem inkrementellen Backup den Windows Ordner löschen ;D in der Hoffnung es bringt was. Eher Wunschdenken gewesen, aber man versucht ja alles mögliche. Jedenfalls gab das Programm einen vielleicht nicht ganz unwichtigen Fehler zurück![/li]
    Der da lautet: Kann Festplatte nicht sperren oder sowas in der Art. Vielleicht ist das ja ein Hinweis für den ein oder anderen hier. Der Snapshot der vor 1 Jahr nach der Neuinstallation gemacht wurde funktionierte einwandfrei - der hier aufgezeigte Fehler trat dort nicht auf.

    So...
    Das ist das was wir alles gemacht haben und was es brachte. Ich hoffe das war alles ausführlich genug und ihr habt eine Idee was wir noch machen könnten, was das sein könnte etc...
    Falls Fragen sind - wie gesagt ich bin heute den ganzen Tag in der Nähe des besagten PC's und kann sämtliche Lösungsvorschläge ausprobieren, Logs, Fehlermeldungen etc... innerhalb weniger Minuten herbeibringen.
    Falls ihr einen Link zu einem anderen Forenposting mit derselben Problematik (falls ich das bei der Suche übersehen habe) habt und diese dort gelöst wurde - immer her damit, ich scheue nicht davor mich einzulesen.
    Aber die Ideen was wir noch effektiv machen können oder WAS dieses Problem überhaupt verursacht; sind uns ausgegangen!

    Ich hoffe ihr könnt mir/uns helfen.

    LG
    zero-tx



    [/list]
     
  2. Hi

    Windows hast ja eine Wiederherstellungsfunktion da kannst du dann auswählen bis zu welchen Datum dein PC noch lief und wieder Herstellen lassen. Siehe Artikel
    http://support.microsoft.com/kb/314058/de

    Hast du das mal Versucht???

    *EDIT*
    Wenn du sagst der Rechner hängt auch wenn ihr noch nicht im Windows seit und das Windows noch nicht gestartet wird, also sprich wenn er manchmal schon anfängt zu Hängen wenn z.B. das Logo vom deinem Mainboard Hersteller kommt dann würde ich einen Hardware Fehler auch nicht ausschließen.
     
  3. Hallo fireball,

    die Windows Systemwiederherstellung hatten wir ausgeschaltet - ein Fehler wie sich jetzt herausstellt.
    Diese war aber nicht von Anfang an deaktiviert, deswegen schaue ich mal ob man da was machen kann und ggfs. wiederherstellen.
    Ich berichte in einer Stunde nochmal ob es was gebracht hat.

    Wegen dem Hardwarefehler:
    Die Festplatte ist OK, der RAM, Prozessor - alles einwandfrei. Wenn mit den Komponenten was nicht stimmt piepts doch beim POST!? Korrigier mich wenn ich falsch liege.
    Wie gesagt, das Problem trat schlagartig auf. Ich werde das mit der Systemwiederherstellung mal versuchen und berichten!

    Wegen dem Logo vom Hersteller sei noch gesagt - ist korrekt was du sagst. Ab und zu fängt er da schon an still zu stehen, nach Druck auf den Zauberknopf Reset läuft es aber für gewöhnlich. Hauptproblem ist Windows-Start und die Anwendungstartzeiten, oder gar das manche Programme garnicht starten.

    Bis gleich...
    zero-tx
     
  4. Ja dann Berichte mal...
    Aber ein Hardware Fehler kannst du noch nicht wirklich ausschließen, weil wenn z.B. der Arbeitsspeicher (Ram) einen Fehler haben sollte heißt es nicht gleich das er ganz Defekt ist und des wegen einen Pieps Ton beim Starten kommt. Kann sein das er Probleme beim Auslagern von Dateien hat und deswegen alles etwas langsamer geworden ist und er sich auch deswegen hier und da mal aufhängt.

    Gruß
    Christian
     
  5. Hallo fireball,

    habe grade mal die Systemwiederherstellung angeschaut. Leider ist kein Restore-Point vorhanden. Die sind alle weg. Ich denke nachdem wir diese deaktiviert hatten (nächstes Mal sind wir schlauer und lassen sie an).

    Gibt es irgendwelche Tools womit man die ganzen Komponenten im PC auf Fehler hin überprüfen kann? Somit könnte man einen Hardware-Defekt wenigstens schonmal ausklammern und auf die Software-seitige Suche gehen.

    Ich bin mit meinem Latein sowas von am Ende. :(

    Grüße
    zero-tx

    EDIT:
    Habe hier was gefunden: http://tinyurl.com/ma3cg6 und zwar ist dort die Rede von einem SATA-Treiber. Ich hatte als Suchmuster Windows Professional 64 Bit + acpitabl.dat (da er bei dieser ja immer so lange bleibt) eingegeben.
    SATA-Treiber haben wir ja damals beim Install nicht gehabt. Wie gesagt ich fände es unwahrscheinlich wenn jetzt Probleme auftreten werden, wenn 1 Jahr lang alles super lief.
    Aber wie kann ich SATA-Treiber installieren, wenn alle Setups sagen das mein System die Mindestanforderungen nicht erfüllt???
     
  6. Den Treiber Runterladen in den Geräte Manager gehen und dann dort Rechte maustaste auf das Gerät und dann in die Eigenschaften dort kannst du dann auch treiber auswählen und kannst die neuen Treiber in dein System einbinden. Hast du schonmal so ein Stress Tool über dein Rechner laufen lassen und geschaut ob er es durch hält?
     
  7. Hi fireball,

    also ich habe versucht über den Gerätemanager die SATA-Treiber die ich aus dem Setup extrahiert habe manuell einzubinden. Leider sagt er mir das die Hardware zu dem Treiber nicht kompatibel ist.
    Ich habe es über die Festplatten versucht und über die IDE/SATA Controller. Das Mainboard scheint im Gerätemanager nicht vorhanden zu sein.

    Ich verstehe das nicht. Die Setups mit den Treibern sind einmal von Intel und einmal von MSI wovon das Mainboard ja ist. Aber beide sagen das die Systemanforderungen nicht erfüllt seien. Welche das sind - wie gesagt, darüber gibt es keinen Aufschluss.

    Ich habe mal gegoogelt und werde das von PC Welt empfohlene Burn-in-Test (http://tinyurl.com/losqke) ausprobieren (ist so ein Stress-Tool).
    Ergebnis poste ich dann in einer Stunde. Muss jetzt erstmal was essen ;).

    LG
    zero-tx
     
  8. Ja und dann Poste bitte nachher auch mal einen Screenshot von deinem Geräte Manager
     
  9. @fireball:
    Habe den Stresstest fertig. Er hat ihn mit 50% gemacht gehabt und der Rechner hat es ohne Fehler oder Abstürze gemeistert. Das einzige was mir während des Test auffiel war die Schreibrate der Festplatte die immer zwischen 6 und 8 MB/sec. lag. Ab und an mal über 15 MB/sec.
    Screenshot des Gerätemanagers:
    [​IMG]

    @cetera:
    Habe mir die Sachen die du gesagt hast runtergeladen - bin aber der Meinung dass das genau die sind, die ich gestern auch runtergeladen hatte und dort die Setups nicht funktionierten (Ihr System erfüllt die Vorraussetzungen nicht).
    Ich werde gleich den Rechner runterfahren, das BIOS nochmal alles einlesen lassen und versuche die Treiber zu installieren.
    Berichte dann wie es gelaufen ist (wenn noch niemand geantwortet hat, editiere ich diesen Beitrag nochmal).

    Grüße
    zero-tx

    EDIT:
    @cetera:
    Bei allen 3 Setups kommt die Fehlermeldung: Ihr System erfüllt nicht die Mindestvorraussetzungen. Als ich den Intel INF Treiber installieren wollte kam nur: An unknown error occured. Setup aborts.
    Habe ich mir schon fast gedacht :(
     
Die Seite wird geladen...

PC lief 1 Jahr problemlos, seit 14 Tagen dauert Boot über 5 Minuten - Ähnliche Themen

Forum Datum
Alten XP PC von Auslieferungs-CD starten geht nicht aka. bin ich zu blöd?! Windows XP Forum 26. Nov. 2014
Firefox liefert ungewünschte Werbung Windows 7 Forum 12. Okt. 2014
Asus CM 6730-DESA15 SILE wurde mit Virus ausgeliefert Windows 7 Forum 1. Dez. 2011
Canon-Drucker IP4950 nicht lieferbar Windows XP Forum 8. März 2012
Defragmentierung - wer liefert verlässliche Angaben? Windows 7 Forum 22. Juli 2011