PC "plattmachen" in Auslieferungszustand und XP neu installieren

Dieses Thema PC "plattmachen" in Auslieferungszustand und XP neu installieren im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von studti, 16. Apr. 2008.

Thema: PC "plattmachen" in Auslieferungszustand und XP neu installieren Hallo! Habe gerade meine XP-PCs nach 4 Jahren intensivem Betrieb durch neue Hardware ersetzt. Jetzt geht es darum,...

  1. Hallo!
    Habe gerade meine XP-PCs nach 4 Jahren intensivem Betrieb durch neue Hardware ersetzt. Jetzt geht es darum, die alten Kisten um sämtliche vertraulichen Daten zu bereinigen - TuneUp Shredder mit 7 Durchgängen oder so... - und anschließend den PC sozusagen in den alten Auslieferungszustand zu versetzen.

    Doch - vielleicht blöde Frage - WIE mache ich das?
    Habe OEM-Recovery-CDs zur Hand.

    Reicht das Formatieren und evtl. Partitionieren der C-Festplatte + anschließende XP-Neuinstallieren von der Recovery-CD aus, um sämtliche derzeit tief in Windows vergrabenen geheimen + persönlichen Daten ebenfalls zu vernichten?

    Oder muss ich die 160 GB Festplatte erst komplett mit Daten vollmüllen und dann mit TuneUp 7-fach shreddern - wobei mir dann vermutlich spätestens dann TuneUp abschmiert, wenn es sich selbst shreddern soll... mml

    Oder sollte ich dem PC einfach eine neue C-Festplatte spendieren und auf dieser XP mithilfe der Recovery-CD neu aufsetzen? Geht das überhaupt auf einer neuen C-Festplatte??

    Fragen über Fragen - aber Ihr wisst bestimmt die Lösung!
    Bin für jede Idee / Anleitung dankbar...

    Danke
    studti
     
  2. Hallo,

    geh´wie folgt vor :

    - Booreihenfolge im BIOS ändern auf 1st Boot-Divice CD/DVD >> CD einlegen - PC hochfahren >> Anweisungen
    folgen.

    Bei der Neuinstallation wirst Du gefragt, ob der/die Datenträger formatiert werden soll.

    Sollte für Deine Zwecke ausreichend sein.

    Grüße ITM4
     
  3. Kannst auch zusätzlich die vorhandene Partition löschen und wieder erstellen und wichtig nicht die schnelle Formatierung verwenden sondern die lange.

    Walter

    ;)
     
  4. Unsinn. Die Schnellformatierung unterscheidet sich nur dadurch, dass die Sektoren der Platte dabei im Gegensatz zur langen nicht überpüft werden. An den Daten auf der Platte ändert sich da nichts.
    Mit dem Löschen und Wiederanlegen einer Partition ändern sich lediglich 16 Byte in der Partitionstabelle im MBR, also was soll der Unsinn?
     
  5. @ Metzger,

    wie ich in der Vergangenheit sehen konnte, ist Dein Fachwissen umfangreich u. fundiert.

    Wenn Du jetzt noch Deinen Umgangston etwas freundlicher werden lassen könntest, wäre es für alle sehr viel netter und einfacher ;)

    Grüße ITM4
     
  6. Weil ich Unsinn als solchen bezeichne, gefällt dir mein Umgangston nicht? Ich kann daran nichts Ungewöhnliches entdecken.
    Tut mir leid für dich, aber damit musst du leben. ;)
     
  7. Ja der Ausdruck Unsinn ist nicht korrekt da mein Vorschlag langsam Formatieren eine saubere Lösung bei einer Neuinstallation ist und wie Du selber sagst die Festplatte überprüft wird, also nicht Unsinn. Jedenfalls wenn ich einen Desktop oder Notebook von einem Anwender neu Installiere gehe ich immer so vor und das hat sich bis jetzt bewährt.


    Walter

    ;)
     
  8. Wenn auf den Platten versteckte Recovery-Partitionen sind - Vorsicht!
    Prüf das erst.
    Und schau mal, ob die RecoveryCDs/DVDs vollwertige Installationsmedien sind.
    Sonst evtl - wenn Du passende Install-Keys hast - vollwertige CD/DVD ausleihen.........
    Wenn die Voraussetzungen gut sind - also keine RecovPartition/vollwertige CD/DVD - dann kannst Du die Platten sauber putzen mit Eraser/dban:
    http://www.wintotal.de/Software/?rb=2057
    Beides Freeware.
     
  9. Bei Formatieren werden keine vertraulichen Daten gelöscht, egal ob langsam oder schnell formatiert wird, und genau danach war gefragt. Deshalb ist dein Tipp als Antwort auf die gestellte Frage unsinnig.

    Beim Formatieren werden Bootsektor und Dateizuordnungstabellen (FAT, MFT) erneuert, keine Daten angefasst. Beim Löschen und Wiederanlegen einer Partition werden - wie bereits geschrieben - lediglich die 16 betreffenden Bytes in der Partitionstabelle modifiziert, also entweder ausgenullt oder erneuert. Auch dabei werden weder Daten angefasst, noch wird ein - von dir ins Spiel gebrachter - Bootsektorvirus entfernt. Also ist auch dieser Vorschlag unsinnig, auch wenn es dir nicht gefällt. ;)
     
Die Seite wird geladen...

PC "plattmachen" in Auslieferungszustand und XP neu installieren - Ähnliche Themen

Forum Datum
win98 plattmachen Windows XP Forum 28. Juli 2006
Rechner nach Neustart auf Auslieferungszustand Windows Vista Forum 24. Jan. 2011
Windows in Auslieferungszustand zurückversetzen Windows XP Forum 5. Mai 2006
ME Auslieferungszustand Windows XP Forum 17. Nov. 2004