PC von Steuer bezahlen lassen

Dieses Thema PC von Steuer bezahlen lassen im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von cyberjunior, 2. Feb. 2004.

Thema: PC von Steuer bezahlen lassen hi leutz, wollt mal fragen ob sich hier irgendjemand mit dem Steuerrecht auskennt. Bin schüler und möchte meinen...

  1. hi leutz,

    wollt mal fragen ob sich hier irgendjemand mit dem Steuerrecht auskennt.

    Bin schüler und möchte meinen neuen PC gerne von der Steuer absetzten oder bei meinen Eltern Geht das und wenn ja wie.

    Danke.
     
  2. Hi!

    Schau mal hier und hier!

    Gruß Grandbird
     
  3. Hi,

    Als Schüler bezahlst du keine Steuern und wirst ihn daher bei dir auch nicht absetzen können.

    Dies ist möglich (siehe Links von Grandbird), aber auch nur dann, wenn nachgewiesen werden kann, dass sie ihn auch beruflich benutzen und er auch ihnen gehört.
    Also das wird so wohl nichts werden.
     
  4. Hmmm das währ ja was einfach mal so den Rechner (oder Teile davon) von der Steuer abzusetzten *hehe* ;)!

    Ist doch cool, zu sagen, wenn man sich so wie ich einfach mal so->ne FX 5950 Ultra für 400 Euro holt, ha, schei* drauf, setzte ich von den Steuern ab *g* :)!

    Wenn man ehrlich gesagt einfach so mal irgendwas vom rechner oder gleich n ganzen rechner von der Steuer absetzten kann, frage ich mich, wo da der sinn der Märchensteuer (Mehrwertssteuer) bleibt!

    Gruß Grandbird
     
  5. Eine FX 5950 Ultra ist für den Home Office Bereich aber extrem überdimensioniert. Das wirst Du nicht durchbekommen.

    wenn Du Dir nen stinknormalen Arbeits-PC z.B mit einer einfachen 2D Grafikkarte, die fürs Arbeiten reicht, holen würdest, könntest es aber klappen.

    Aber dumm sind die Brüder und Schwestern nicht,besonders wenn Sie Geld haben wollen.

    Gruß

    Sassen
     
  6. Wenn wir schon dabei sind... Ich wollte mir eigentlich n neuen Laptop für meine Ausbildung zulegen (729 Euro kostet des Ding)... und wenn ich jetzt den Thread so lese bin ich echt am überlegen, ob nicht meine Eltern das Ding von den Steuern absetzen können, da ich's ja für meine Ausbildung brauche (meine ich zumindestens ;))!
     
  7. Kannst du es dann nciht selber absetzen? Du bezahlst doch Steuern. Als Schüler bezahlt man nur keine Steuern, was das Absetzen etwas problematisch macht.
     
  8. aber ich brauche den pc doch überwiegend für meine ausbildung. da ist es doch jetzt eigentlich egal wer das absetzt ob ich oder meine eltern.

    die frage ist nur wieviel darf man absetzten und darf man vielleicht auch computer und laptop gleichzeitig absetzten.

    aus den artikeln von geizkragen geht es alles nicht wirklich vor.
     
  9. Hi,

    einige Anmerkungen zu diesem Thema:

    1. im letzten Jahr hat sich die Rechtsprechung zu diesem Thema eindeutig zu Gunsten des Steuerzahlers verbessert. Wichtig ist m.E. daß auch eine teilweise geschäftliche/dienstliche Nutzung, z.B. 50% jetzt anerkannt wird. Man sollte eine plausible Begründung vorlegen können. Übertreibungen führen meist dazu, daß nichts anerkannt wird.
    2. Zum Absetzen eines (stationären) Computers und eines Laptops. Wow! Da braucht man aber eine gute Begründung. Ich kann mir derzeit keine vorstellen, die akzeptiert wird.
    3. M.E. ist es absolut nicht egal wer was absetzt. Neben den wohl unterschiedlichen Steuersätzen und demzufolge auch einer unterschiedlichen Rückerstattung spielt hier der konkrete Einzelfall eine Rolle, der von hieraus schlecht zu beurteilen ist. Grundsätzlich hängt es wohl davon ab, ob die Eltern ihr Kind in während seiner Ausbildung unterstützen (müssen). Ist dem so, dann die Frage: ist der Computer unbedingt notwendig usw.. Es geht nicht nicht ganz klar hervor ob du Auszubildender bist oder bereits einen Beruf hast und ausübst und nur eine Weiterbildung durchführst.
    Summa summarum: trivial ist dieses Thema nicht un die Antwort zu manchen Fragen hängt vom konkreten Einzelfall ab und Steuerrückzahlungen oft auch vom Wohlwollen des zuständigen Finanzbeamten (er hat nämlich einen ganz schönen Spielraum).
     
  10. :)
    als Ausbildungskosten werden PCs durchaus anerkannt, allerdings ist es nicht möglich die vollen Kosten auf einmal zum Ansatz zu bringen -wird über 3 (4?) Jahre verteilt.
    Falls der PC sich allerdings für Entertainment (Multimedia) eignet, also hochwertige Grafikkarte + Soundkarte, etc. ist die Sache nicht mehr ganz so leicht.
    Die Finanzbeamten sind da schon auf der Höhe der Zeit und akzeptieren nur was tatsächlich glaubhaft ist.
     
Die Seite wird geladen...

PC von Steuer bezahlen lassen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Löschen einzelner Einträge in der Systemsteuerung Windows 10 Forum 15. Aug. 2016
bei W8 wird in der Systemsteuerung W10 angezeigt Windows 8 Forum 24. Sep. 2015
Samsung Laptop Benutzerkontosteuerung Windows 10 Forum 4. Aug. 2015
Lüftersteuerungsprogramme finden keine Werte/funktionieren nicht Windows 8 Forum 28. Juli 2015
Fehler beim Erstellen der Reparatur-CD aus der Systemsteuerung heraus ( 0x80070057 ) Windows 7 Forum 13. Okt. 2014