Phantom-Laufwerk im Win7-Explorer

Dieses Thema Phantom-Laufwerk im Win7-Explorer im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von caracas, 20. Apr. 2012.

Thema: Phantom-Laufwerk im Win7-Explorer [spoiler] Ich habe seit einigen Monaten ein Phantom-Laufwerk auf meinem Win7-Explorer, das ich weder in meinem...

  1. Intel Core i3 540, 8 GB RAM, 2 SATA-HDD je 640 GB, Win7 64-Bit mit Classic Shell von Ivo Beltchev, Kaspersky Internet Security, WinPatrol PLUS, Fx 11 mit NoScript, Tb 11 (POP3)

    Ich habe seit einigen Monaten ein Phantom-Laufwerk auf meinem Win7-Explorer, das ich weder in meinem Bootmanager („BootIt NG“ bzw. dessen Nachfolger „BootIt Bare Metal“ von Terabyte) noch in der Win7-Datenträgerverwaltung sehe und über das ich auch keine näheren Informationen kriegen kann (siehe weiter unten). Ich wüsste gern, woher es stammt und wie ich es wieder loswerde.

    Hintergrund

    Ich habe das Laufwerk erstmals während meiner Spielereien mit USBDLM im Juli 2011 entdeckt und dachte, dass es dabei eintstanden wäre. Ich bin mir da aber inzwischen nicht mehr so sicher, weil nun auch noch Schwierigkeiten mit meinem Bootmanager hinzugekommen sind, die schon des öfteren eine Systemreparatur mittels der Win7 Installations-DVD zur Folge hatten. So kann ich zum Beispiel kein Betriebssystem mehr von der 2. Festplatte booten, was früher einwandfrei ging.

    Da ich in den Terabyte-Foren zur Zeit mit diesem Problem nicht so richtig weiterkomme, dachte ich, ich schau mal, ob hier jemand eine Idee hat.

    Ich füge mal 2 screenshots meines Explorers bei, in denen ich jeweils die Kontextmenüs zu dem Phantom-Laufwerksymbol (einmal auf der linken Explorerseite, einmal auf der rechten) mit Öffnung von deren Menüpunkten durch Pfeile dargestellt habe. „RMT“ bedeutet darin „rechte Maustaste“.


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Ich kann inzwischen die Probleme mit meinem Boot-Manager als Ursache für das Phantom-Laufwerk ausschließen. Denn inzwischen funzt der Boot-Manager wieder einwandfrei, ohne dass das Phantom-Laufwerk/Ordner aus dem Win7-Explorer verschwunden wäre.

    Es bleibt eigentlich nur noch meine Spielerei mit USBDLM als Ursache für das Entstehen übrig. Ich kann aber in der Registry weder USBDLM noch den Namen des Autors Uwe Sieber finden. Wenn nicht hier noch irgendjemand eine Idee hat, wie ich diesen Ordner loswerde, muss ich vielleicht doch noch Uwe Sieber per E-Mail kontaktieren.
     
  3. Danke für diesen Tipp. Das war genau die Art Hilfe, die ich mir erhofft hatte. Die vorgeschlagene Registry-Änderung war auch sehr gut und einleuchtend begründet worden. Perfekt wäre es gewesen, wenn es auch noch geholfen hätte. Leider ist das Phantom-Laufwerk nach Löschung des Schlüssels MountPoints2 immer noch da.

    Gibt es weitere Ideen?
     
  4. laut Screenshot sieht es auch nicht aus, wie ein Laufwerk, sondern wie ein Ordner, der unter der Gruppe Weitere liegt.

    Lösche den Unterschlüssel, der in etwa so aussieht
    {416651E4-9C3C-11D9-8BDE-F66BAD1E3F3A}, unter
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\MyComputer\NameSpace

    Windows neu starten.

    Vorher unbedingt den Unterschlüssel exportieren (über Rechtsklick).
    Evtl. muss du Registry als Administrator ausführen:
    http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1894

    pan_fee
     
  5. Danke pan_fee. Du hast mich auf die richtige Spur gebracht. Ich bin jetzt den Phantom-Ordner los und habe durch Googeln nach „NameSpace“, „DelegateFolders“ und den carin enthaltenen CLSID’s eine Menge lernen können.

    Der von dir angegebene Schlüssel „NameSpace“ sah bei mir wie folgt aus:


    [​IMG]

    Alle Löschversuche – sowohl von NameSpace oder DelegateFolders als auch von den einzelnen darin befindlichen Unterschlüsseln – lieferten nur die Fehlermeldung, dass der Schlüssel nicht gelöscht werden kann. Und das, obwohl ich es als Administrator (allerdings SuRun) versucht habe. De facto war aber nach dem Löschversuch von DelegateFolders der letzte darin enthaltene Unterschlüssel →{b155bdf8-02f0-451e-9a26-ae317cfd7779} trotz der Nichtlöschbarkeitsmeldung verschwunden. Aber der Phantom-Ordner lebte immer noch.

    Erst als ich bei dem Unterschlüssel {42807c62-225c-44f2-a61d-b9503e913183} ein Minuszeichen davor setzte, war der Phantom-Ordner endgültig (ohne [Windows-] Neustart, nur mit Neuaufruf des Explorers) verschwunden. Googeln nach der Funktion dieser CLSID brachte kein Ergebnis.

    Ob es die Ungültigmachung dieses Unterschlüssels allein gebracht hat oder ob das Verschwinden von →{b155bdf8-02f0-451e-9a26-ae317cfd7779} auch für das positive Ergebnis nötig war, kann ich nicht sagen. Ich habe dann jedenfalls mal interessehalber nach dieser CLSID gegoogelt und folgende Angaben dazu gefunden:

    „delegate folder that appears in Computer: Listet alle Weblinks, FTP Server etc auf. →{b155bdf8-02f0-451e-9a26-ae317cfd7779}“

    Eine weitere ergoogelte Bedeutung war: “nethood delegate folder“ Unter dem Stichwort „nethood“ fand ich dann noch folgenden intessanten Artikel: „Network Neighborhood and the Nethood Folder“, wobei ich mich dann schon gefragt habe, ob mein Phantom-Ordner durch irgendwelche missglückten Netzwerk-Aktivitäten entstanden sein könnte. Das kann ich aber nicht mehr nachvollziehen.

    Beim Googeln habe ich festgestellt, dass die meisten Links zur Thematik NameSpace zu WinXP führen. Ich habe mich deshalb gefragt, ob die relativ zahlreichen Unterschlüssel, die ich in meiner Win7-Registry unter NameSpace habe, damit zu tun haben, dass ich die ClassicShell von Ivo Beltchev verwende. Vielleicht weiß jemand was dazu zu sagen?



    P.S.
    Zwei Verfahrensdinge würden mich noch interessieren, die ich ohne größeres Studium nicht herausfinde, wo ihr mir aber schnell helfen könnt:

    • [li]Wie kann man einen Thread als gelöst kennzeichnen?[/li]
      [li]Ist es vorgesehen, Antworten zu benoten und wie geht das?[/li]
     
  6. DelegateFolders gilt für Windows XP
    NameSpace gilt für Windows Vista und Windows 7
    deshalb musst du unter NameSpace schauen.

    Die CLSID-Nr. {047DDC7E-F9C2-11DD-A093-79D855D89593} könnte zu Kaspersky gehören oder gehört haben.
    Über die CLSID-Nr. {42807c62-225c-44f2-a61d-b9503e913183} habe ich keine Information gefunden.
    Du kannst aber in der Registry die CLSID-Nr. direkt anklicken, dann sollte auf der rechten Fensterseite im Klartext stehen, um was es sich handelt.

    Unter Weitere werden freigegebene Ordner angezeigt, z.B. Nero Scout, Nokia Phone Browser etc. oder es können auch Ordner angelegt werden, wie Netzwerkverbindungen, siehe Beispiel-Screenshot ganz unten: http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1740

    Den Thread kannst du als erledigt kennzeichnen, wenn du bei deiner Antwort die Option aktivierst vor dem Absenden.
    Benoten ist bei uns nicht vorgesehen. Ein Feedback mit einem Danke reicht uns schon.

    Gruß pan_fee