Ping auf Router erfolglos

Dieses Thema Ping auf Router erfolglos im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von jepe, 7. Sep. 2006.

Thema: Ping auf Router erfolglos Hallo, nach Ausprobieren aller mir bekannten möglichen Fehlerursachen jetzt die Suche nach einem Experten. Nach...

  1. Hallo,
    nach Ausprobieren aller mir bekannten möglichen Fehlerursachen jetzt die Suche nach einem Experten. Nach totalausfall des T DSL Modems habe ich jetzt ein neuen Router mit integriertem Modem als inet zugang.

    Problem: Kein Internetzugang via Router

    Ein Ping auf die 192.168.0.1 (Router) reagiert mit 100% Datenverlust, kann also nicht angesprochen werden. Hardware, Kabel und Karte sind o.k., da bei BS Windows ME Netzverbindung einwandfrei läuft. Alle Kontrolllämpchen grün.

    Bisherige Aktivitäten unter W2K:
    1. alle Virenprogramme deinstalliert, Firewall deinstalliert,
    2. Ethernetkarte deinstalliert und aktuellen Treiber neu installiert.
    3. alle Windows Dienste aktiviert
    4. Regedit alle Einträge in bezug auf spy- virenprogramme oder firewall gelöscht.
    5. DHCP und IP Adressierung auf automatisch bzw aktiv gesetzt
    6. Alle alten DSL Treiber cfos, ISDN treiber deinstalliert
    7. Config der realtek karte mit 100 Mbit und Fullduplex = FDX und 10MBit ausprobiert
    8. Zwischerdurch natürlich immer fleißig PC neugestartet und Reset am Router durchgeführt

    Config PC
    W2K mit SP4, alternativ ME,
    HW: PCI Realtek Ethernetkarte 8139er Familie, Netgear Router mit integriertem Modem DG834 B
    ISP: 1und1 DSL

    Meine Erachtens muß das ein Protokoll Problem in verbindung mit w2k sein.

    gruss jepe
     
  2. Dieses Feature kann man auch deaktivieren, das sagt so erst einmal gar nichts aus.
    Welche IP hat denn der W2K Rechner?
    Kommst Du per Webfrontend auf den Router?

    Eddie
     
  3. Hallo Eddie,
    weder mit firefox noch mit IE kann ich den router ansprechen(192.168.... in die Adresszeile), wie gesagt mit ME funktioniert es.
    w2k IP ? nicht geprüft, gehe aber davon aus, das der DHCP Service automatisch eine gültige ip vergibt.
    gruss jepe
     
  4. Du gibts wirklich Informationen :) Das ist stark und kommt hier wirklich nicht oft vor.

    Unter Windows ME kannst du auf den Router über .1 zugreifen und einrichten? Hab ich das richtig verstanden?

    Falls ja, gibt es auf der Netgear-Seite http://www.netgear.de/de/Support/download.html?func=search&productid=870 ein grad mal 6 Wochen altes Firmware-Update vom 24.07.06 Das solltest du installieren, wenn du einen DG834Bv3 verwendest. Die Firmware ist nicht abwärtskompatibel. Die genaue Gerätebezeichnung findest du auf der Unterseite.

    Wenn die Firmware für deinen Router nicht geeignet ist, dann könntest du dem Router eine andere IP-Adresse im Web-Interface vergeben (über den Windows ME-Rechner).

    Wenn sich der Router auch nicht mit Windows ME über die .1 ansprechen lässt, kannst du mit ARP -a <ENTER>, an der Eingabeaufforderung, feststellen, ob der Netgear auch tatsächlich auf die IP-Adresse 192.168.0.1 hört. Ich weiß, so steht es im Handbuch. Aber die können sich auch vertippt haben :)

    Und es gäbe noch die Möglichkeit den Router über seine MAC-Adresse abzufragen. Ein Tool, das dabei helfen kann, findest du hier: http://www.gfi.com/downloads/downloads.aspx?pid=lanss&lid=en
     
  5. @Der_Heinerich_:)
    .... und hier gibt es kompetente Beratung. (zeitplan einer neuinstallation von w2k verschiebe ich somit)

    Unter Windows ME kannst du auf den Router über .1 zugreifen und einrichten? Hab ich das richtig verstanden?
    jep.

    6 Wochen altes Firmware-Update vom 24.07.06...

    done. frisch gekauft und schon ein update, leider ohne begründung warum dieser update nötig war.

    ergebnis folgt
    vielen dank soweit.
     
  6. Noch ein Nachtrag: Welche IP-Adresse hat denn der frisch gestartete Windows 2000-Rechner?
     
  7. kann ich natürlich nur prüfen, wenn ich am Patienten selber experimentiere, wäre denn hier auch eine mögliche fehlerquelle ?
     
  8. Wenn der W2k eine Adresse außerhalb von 192.168.0 bekommt, würde das die Kommunikation zwischen den Geräten unnötig erschweren ;D

    Bei Gelegenheit mal die Kiste anwerfen und mit einem IPCONFIG /ALL <ENTER> die Grundeinstellung der Netzwerkkarte auslesen.
     
  9. geht klar !

    ich ging bis dato halt immer davon aus, das der dhcp des w2k das intelligenterweise übernimmt und eine dynamische ip im bereich 192.168.0.2 -> 192.168.0.254 vergibt.
     
  10. Watte mal. Der Windows 2000 ist ein Server, der auch die IP-Adressen zuweisen soll?

    An sich selbst kann das Ding aber nichts verteilen. Diese Adresse muss händisch eingetragen werden. Ansonsten gibt es - ziemlich sicher - eine Helferadresse aus dem Bereich 169.x.x.x
     
Die Seite wird geladen...

Ping auf Router erfolglos - Ähnliche Themen

Forum Datum
kein Ping auf Router Netzwerk 3. März 2008
Ping auf Router&Co. funzt net Windows XP Forum 31. Aug. 2005
Router ist nicht anpingbar... Netzwerk 2. Aug. 2005
WLAN per USB an DSL/Router, kein ping Netzwerk 29. Juli 2005
Netgear Router 624 ping problem Netzwerk 22. Feb. 2005