Planlos hüpfende Grafiken in Word97 - was soll das ?

Dieses Thema Planlos hüpfende Grafiken in Word97 - was soll das ? im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von Haus-Anwender, 15. Okt. 2004.

Thema: Planlos hüpfende Grafiken in Word97 - was soll das ? wer kennt diesen Micro-Schrott : in leeres Word97.doc viele Grafiken eingefügt (aus Datei erstellt z.B. bmp / jpg /...

  1. wer kennt diesen Micro-Schrott :

    in leeres Word97.doc viele Grafiken eingefügt (aus Datei erstellt z.B. bmp / jpg / tiff) und entsprechend angeordnet -
    dann auf leerer Seite die ja voll mit Grafiken ist, neue Seite eingefügt durch Entertaste => zusätzliche Zeilen bis zweite leere Seite erscheint => hoppala
    => alle mühsam zusammengestückelten und ineinander verschachtelte / angeordnete Grafiken sind wild durcheinander verteilt, teilweise über den Seitenrändern (Ansicht: Seiten-Layout) => also jede einzelne Grafik unter Objekt formatieren =>
    => Register Textfluss von bescheuerter Standdart-Einstellung Oben und Unten auf Ohne
    => Register Position von bescheuerter Standart-Einstellung Objekt mit Text verschieben abgehakt = kann das für alle Zeiten dauerhaft geändert werden ? Nicht zweckdienliche Automatismen hasse ich ! Verankern ist auch abgehakt

    Damit waren schon mal die ersten Stunden verloren !

    Nun, schlau wie ich diesmal bin, erneut alle Grafiken stundenlang verschachtelt und sortiert - jetzt aber jede einzeln zum gewünschten Gesamtbild gruppiert - wunderbar, auch das zweite Blatt ist schon voll - also erneut Zeilen durch Enter eingefügt - und weitere Grafiken arrangiert und gruppiert - gewusst wie - zurück zum Anfang des *.doc's - neue Ideen - bisherige Grafiken nochmals ändern, dazu Gruppierung aufgehoben ====>>> whääääh - wieder Alles wie schei.... s.o.
    => Alles wieder mühsam zusammen-arrangiert und jede einzelne Grafik unter Objekt formatieren auf MEINE BISHERIGEN Einstellungen kontrolliert => was soll denn der SCHEI...benkleister - die sind nach Gruppierung aufheben und erneutem verschieben wieder auf Micro-Schrott-Standart-Einstellungen : Text Oben und Unten - Position Mit Text verschieben ... etc.etc.etc.
    Also Alles nochmal von vorne wie oben bereits beschrieben - Übung macht den doofen Meister !

    Damit sind nun schon Tage verloren !

    Nun bin ich cleverer und speicher öfters immer wieder ab - falls ... äähhmm - tja - mittlerweile ist die vierte Seite fast voll mit einzeln gruppierten Grafiken die ja aus vielen Einzel-Grafiken bestehen - Dateigröße bisher magere 1048 KB - bei 320 SDRAM und 266 Mhz CPU mit 66 Mhz Systembus und 2 MB Grafik doch kein Problem auf Win98SE - oder ?
    Mit den fertig arrangierten Einzel-Grafiken in Gruppierungen zusammengefasst und dann auf Position => verankern scheint's besser zu klappen =>

    Schschschsche....rben bringen Glück - auch wenn's nur die vom Monitor sind - oder ? Gerade ist die Kiste abgeschmirt (Screen eingefroren - nix ging mehr - no reset - also Stecker ziehen - ScanDisk abwarten - Spazieren und frische Luft am Glimmstengel ziehen ) => mal sehen, was noch übrig ist - und wieder rein ins Gewühle => *.doc (Wiederhergestellt) = wie schlau doch so gehirnkranke Programmierer doch noch sein können - kaum zu glauben ! Schnell erneut abspeichern - Word beenden und neu starten - *.doc erneut öffnen => ich kriiiieeege diiiie Kriiiieeeeseeeee ! 75 % aller Grafiken sind nur noch mit dickem fettem rotem Kreuz zu erkennen im markierten Rahmen, dessen Größe der ürspünglichen Größe wenigstens entspricht, auch die Positionen völlig durcheinander und unleserlich mehrfach übereinander geschoben - noch heftiger als bisher - jetzt habe ich endlich (sorry) die Schnauze voll !!!

    Neuer Tag - neues Spiel - einzelne Gruppierungen wieder aufgehoben und die blöden rote Kreuze Grafik bearbeiten in Word-Grafik umformatiert - funktionierte leider nur bei den wenigsten - alle Anderen habe ich gelöscht - die eigentliche Grafikdateien habe ich vorsorglich auf CD

    - Also nun ZUM LETZTEN MAL VON VORN :

    Ich öffne ein leeres *.doc und füge wie Grafiken ein, derren Anker mich bei Zeileneingabe nicht verfolgt und somit alle anderen Arrangements wieder verschiebt - oder wie füge ich erneute Seiten ein, wenn Erste schon voll mit Grafiken ist ohne Zeileneingabe ?

    Wie erreiche ich es, dass trotz Formatierungen aller Gruppierungen nach Aufheben derselben, nicht wieder Micro-Standarts auf jede einzelne Grafik eingestellt sind und wenn man dann diese einzelnen Grafik-Bestandteile nur->n nano-mm verschiebt, fängt wieder das sinnlose gehopse teils über'n Tellerrand hinaus an - sind auch schon dadurch Grafiken verschwunden, die ich nicht mehr sehen kann - weis aber, dass die im *.doc drin sein müssen (ist mir allerdings egal - wird halt nochmals eingefügt ! - Bin doch nicht bescheuert und such' verlorene Teile stundenlang ! )

    Also klar - wo's Problem liegt ? Neuen PC ? Neues Office ? Oder liegt's am AntiVir-Personal ?
    (für jährliche Up-down-uff-rüstung mein Spendenkonto: 0815-4711...)
    LINUX - ich komme - erhöhre mich !

    ICH WILL DASS DIE EINGEFÜGTEN GRAFIKEN AN EXAKT DER STELLE BLEIGEN; WO ICH DIE AUCH HINGESCHOBEN HABE !!! - Schschsch...nurz - egal wieviel Zeilen und Text und weitere Grafiken ich einfüge !!! Schschsch...nurz - egal welche Grafik ich an welcher Stelle auch immer nochmals verändere - ohne dass die gleich wieder mit den nachfolgenden korospondiert - denn sonst korodiere ich auch gleich !!!

    Um tagelanges <= und => gemaile zu ersparen, kann ich leider Problem nicht kürzer fassen - oder wie ?
    Und seit mir nicht böse - warum was weshalb nicht FÜR den Anwender funktioniert, sondern nur GEGEN Ihn - interessiert mich nicht - Werkzeug muss funzen gem. Propaganda !!!

    Angenehme schlaflose Nächte auch Allen ! ;D
     
  2. Hi !
    Ist doch ganz einfach klick in Menüleiste auf Einfügen dann auf Grafik einfügen ---> rechtsklick auf Grafik klick auf -->Grafik formatieren im Reiter klick auf--> Layout und dann auf -->Hinter den Text oder Vor den Text jetzt auf den Button--> Weitere... und dort Haken raus bei -->Objekt mit Text verschieben und Haken rein bei--> Verankern und Überlappen zulassen jetzt noch den Button--> OK zweimal klicken und es sollte funzen.
    Gruß Uwe
     
  3. Kleiner Trick, den man allgemein bei der Arbeit mit Word anwenden sollte: die Schaltfläche einblenden/ausblenden (das ist die, die wie der griechische Buchstabe Pi aussieht, links neben der Zoom-Auswahl).
    Damit sieht man die ganzen Steuerzeichen (Zeilenumbruch Pi, Tabulator usw.) und eben auch das Anker-Symbol, das dir anzeigt an welchem Absatz das Bild hängt. Der Anker kann mit der Maus verschoben werden. Über das Kontextmenü kannst du Grafik formatieren > Position > Verankern. Dann ist neben dem Anker ein kleines Schloß zu sehen. Ein gesperrter Anker kann nicht mehr verschoben werden. Das Bild bleibt jetzt immer in der gleichen Position im Verhältnis zu seinem Pi.

    Wenn du ein Bild mit Strg+V irgendwo im Text einfügst, erscheit es immer oberhalb des Absatzes in dem dein Cursor gerade steht. Wenn der Absatz nur aus der Absatzmarke (Pi) besteht, erscheint das Bild oberhalb dieses Pi. Um nach dem Bild einen weiteren Absatz zu machen, muß man in die Zeile, an der das Bild hängt erstmal ein Leerzeichen machen. Dann erst Enter drücken. Sonst zieht man das Bild mit runter und die neue Lerzeile erscheint oberhalb des Bildes.

    Wenn man mit vielen Bildern/Textfeldern/Pfeilen/usw. auf einer Seite arbeitet, sollte man sie alle an das gleiche Pi dranhängen und verankern. Danach geht man am besten nicht mit 5x Enter auf die nächste Seite, sondern mit einem manuellen Seitenwechsel (Einfügen > manueller Seitenwechsel). Dadurch ist gewährleistet, daß zusammenbleibt was zusammengehört. Auch oberhalb einer Element-überfrachteten Seite ist so ein manueller Seitenwechsel angebracht.

    Gegen die Andreaskreuze hilft regelmäßiges Umspeichern, also 10 Minuten arbeiten > Speichern unter Käse1.doc > 10 Minuten arbeiten > Speichern unter Käse2.doc > 10 Minuten arbeiten > Speichern unter Käse1.doc usw.

    Meine Diplomarbeit hatte am Schluß 100 Seiten und keine Probleme. Aber erst nachdem ich auf o.g. Weisheiten gekommen bin und ein paar Mal alle bisherigen Bilder und Pfeile erneut einfügen musste.

    Es kommt auch darauf an, aus welchem Programm du die Bilder rauskopierst. Wenn es Bitmaps oder JPEGs sind, die du in MS-Paint geöffnet hast, kannst du sie problemlos mit Strg+A, Strg+C und Strg+V ins Doc einfügen. Wenn du die Bilder z.B. aus PaintShopPro oder Photoshop kopierst, kann das schiefgehn weil diese Programme auch Transparenzen definiert haben könnten, die du nicht so ohne weiteres sehen kannst. MS-Paint kümmert sich nicht um solche Kinkerlitzchen und stellt nur die sichtbaren Bereiche eines Bildes dar.
    GIFs sollten generell nicht in ein DOC eingefügt werden, weil das fast immer Ärger gibt. GIFs erst in Bitmaps umspeichern, mit MS-Paint aufrufen und von hier rauskopieren.

    Ich hoffe, daß deine Nächte jetzt ruhiger werden. Und Rauchen ist sowieso ungesund.
     
  4. Ola,

    gegen die Andreaskreuze sollten auch alle verfügbaren SPs für Word 97 installiert sein ....
     
  5. @ PCDJoe
    Vergiß es! Wenn das Ding zu groß wird, macht es die Grätsche wenn man nicht dauernd umspeichert. Mit und ohne SP (Ich habe alles was es gibt). Ich vermute, daß es am Arbeitsspeicher liegt (Ich habe 512 MB). Word merkt sich doch alles mögliche. Vielleicht wird es besser wenn man Word sich nicht die letzten 500 Schritte merken lässt, sondern nur die letzten 20. Aber das kann auch riskant sein.

    Abgesehen davon ist es natürlich sinnvoll alle SPs zu haben.
     
  6. Hey PCDJoe
    Hey klexy

    ich hab' keine Lust mehr - so schön getextet und dann : :mad:

    nu' nochmal : finde meine selbst erstellten Themen nimmer - unter Profile ...möchten Sie e-mail Benachrichtigung Ihrer Themen ... alle logisch angehakt / mit ja, ich will aktiviert und lese dann drunter : ... wenn Sie Ihre aufgelisteten Themen anhaken, deaktivieren Sie e-mail Benachrichtigung -

    Also bin ich nu' knülle od. diese Webmeister ;D

    Grundsätzlich will ich über alle von mir erstellten Themen eine e-mail Benachrichtigung über Antworten - selbst wenn die vom Mars kommen ! :eek:

    Momentan hab' ich aber andere heftige Ausnahme-Fehler IE + DSL + BS + Netzwerk - kann mich um planlos hüpfende Grafiken erst später ... nu' hüpf ich in die Kiste und träum schon mal von ET ! 8)

    Also Gruß an Alle !!! :D

    [small]Khomphuter lösen nur die Probleme, die man zuvor nicht hatte ![/small]
     
  7. Buenos Morgos

    Hatte das Problem auch, seither deaktiviere ich das Häkchen Über der Text legen, und es funkt super.

    Usus: klick mit rechter MT auf das Bild => Grafik formatieren => Registerkarte Position => hakerl weg bei Über den Text legen.

    HAbe mein PC HAndbuch mit 160 Seiten und vielen Bildern gemacht und hatte niewieder ein Problem

    lg, Wolfgang
     
  8. thanks for response to all ! :D

    - nu' muss ich die zahlreichen Tipps erst->a mal verarbeiten und mich wieder an dieses ...doc-project wagen - wenn ich Zeit finde :

    ... hast'e->ne Freundin : -> joh,->n Khomphuter ! 8)

    Nu' kämpf' ich noch mit allerlei anderer Win98SE - Schwächen - läuft wohl darauf hinaus, mal wieder format c: ... etc. etc. etc. (jipeeh - das Wochenende ist gerettet) ;D

    Gruß !
     
  9. Hi auch :)

    ist doch bald Weihnachten... Wie wärs mit->nem neuen System? Bill Gates->ne kleine Freude machen ;D
    Aber natürlich vor allem Dir selbst ;)

    Viel Spass am Wochenende [​IMG]