Ports für eine druckerinstallation per batch erstellen

Dieses Thema Ports für eine druckerinstallation per batch erstellen im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dexda, 2. Juni 2005.

Thema: Ports für eine druckerinstallation per batch erstellen Hallo, kann mir da jemand helfen... wie kann ich ports unter verwendung eines batches erstellen, gemeint sind TCP/IP...

  1. Hallo, kann mir da jemand helfen...
    wie kann ich ports unter verwendung eines batches erstellen, gemeint sind TCP/IP ports und unix LPR ports.
    Ich wäre schon sehr dankbar wenn ihr mir bei den TCP/IP Ports weiterhelfen könnt




    Mein Gott hätt ich glatt vergessen Für WinXP und Win2k
     
  2. Ähh, unter welchem Betriebssystem ?!?

    Cheers,
    Joshua
     
  3. winxp und win2k
     
  4. Syntax
    cscript prnport.vbs -a -r Portname [-s Remotecomputer] -h IP-Adresse [-u Benutzername -w Kennwort] [-o {raw -n Portnummer | lpr}] [-q Warteschlangenname] [-m{e | d}] [-i Indexname] [-y Communityname] [-2{e | d}]

    Parameter
    -a
    Erforderlich. Gibt an, dass Sie einen Standard-TCP/IP-Druckerport erstellen möchten.
    -r Portname
    Erforderlich. Gibt den Port an, mit dem der Drucker verbunden ist.
    -s Remotecomputer
    Gibt den Namen des Remotecomputers an, zu dem Sie den Port hinzufügen möchten. Wenn Sie keinen Computer angeben, wird der Port zum lokalen Computer hinzugefügt.
    -h IP-Adresse
    Erforderlich. Gibt die IP-Adresse an, die Sie dem Port zuweisen möchten.
    -u Benutzername -w Kennwort
    Gibt ein Konto mit Berechtigungen zum Verbinden mit dem Computer, auf dem Sie einen Standard-TCP/IP-Druckerport erstellen möchten, mithilfe von WMI-Diensten (Windows Management Instrumentation, Windows-Verwaltungsinstrumentation) an. Alle Mitglieder der Gruppe Administratoren für diesen Computer verfügen über diese Berechtigungen, die Berechtigungen können jedoch auch anderen Benutzern erteilt werden. Wenn Sie kein Konto angeben, müssen Sie unter einem Konto mit diesen Berechtigungen angemeldet sein, damit der Befehl funktionsfähig ist. Weitere Informationen zu WMI finden Sie unter Verwandte Themen.
    -o {raw -n Portnummer | lpr}
    Gibt an, welches Protokoll der Port verwendet: TCP raw oder TCP LPR. Wenn Sie TCP raw verwenden, gibt der Parameter die Portnummer eines TCP raw-Druckerports an. Standardmäßig ist dies Portnummer 9100. Weitere Informationen finden Sie unter Verwandte Themen. Die meisten Drucker verwenden TCP raw. In UNIX-Netzwerken verwenden die Drucker oft TCP LPR. Weitere Informationen zu TCP raw finden Sie unter Verwandte Themen. Weitere Information zu TCP LPR finden Sie in RFC 1179 in der RFC Editor-Website.
    -q Warteschlangenname
    Gibt den Warteschlangennamen für einen TCP raw-Port an.
    -m{e | d}
    Gibt an, ob SNMP aktiviert ist. Der Parameter e aktiviert SNMP. Der Parameter d deaktiviert SNMP.
    -i Indexname
    Gibt den SNMP-Index an, wenn SNMP aktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie in RFC 1759 in der RFC Editor-Website.
    -y Communityname
    Gibt den SNMP-Communityname an, wenn SNMP aktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Verwandte Themen.
    -2{e | d}
    Gibt an, ob doppeltes Spoolen (auch als erneutes Spoolen bekannt) für TCP LPR-Ports aktiviert ist. Doppeltes Spoolen ist notwendig, da TCP LPR eine exakte Bytezahl in die Steuerdatei aufnehmen muss, die an den Drucker gesendet wird, das Protokoll diese Zahl jedoch nicht vom lokalen Druckanbieter beziehen kann. Daher wird eine Datei, die in einer TCP LPR-Druckwarteschlange gespoolt wird, auch als temporäre Datei im Verzeichnis system32 gespoolt. TCP LPR ermittelt die Größe der temporären Datei und sendet die Größe an den Server, der LPD ausführt. Der Parameter e aktiviert doppeltes Spooling. Der Parameter d deaktiviert doppeltes Spooling.
    /?
    Zeigt die Hilfe an der Eingabeaufforderung an.
    Hinweise
    Dieser Befehl startet ein Skript, das sich im Verzeichnis systemroot\system32 befindet. Sie müssen diesen Befehl an einer Eingabeaufforderung mit diesem Verzeichnis als aktuellem Verzeichnis eingeben, oder Sie müssen am Anfang des Befehls cscript den vollständigen Pfad zu diesem Verzeichnis eingeben.
     
  5. ja danke es funktioniert (bei winxp) aber bei win2k gibt es diese date prnport.vbs nicht ich hab unter WINNT gesucht aber nichts gefunden kann ich da die datei von winxp rüberkopieren???
     

  6. kann mir noch jemand bei einem lokalen port weiterhelfen
    zb.: \\10.47.0.25\dymo (eigentlich ein netzwerkdrucker aber zu fuß hab ich ihn auch mit einem lokalen port installieren konnen)


    DANKE
     
  7. Weiss jemand eine Lösung für Win2k?
    Laut Microsoft Technet ist dieses Script nur für XP, auch kopieren der verwendeten Dateien bringt nur ein Vb script fehler.
     
Die Seite wird geladen...

Ports für eine druckerinstallation per batch erstellen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Fritz!DSL Protect will Ports für ankommende Verbindungen öffnen Firewalls & Virenscanner 9. Aug. 2009
XP Standart Dienst für Socks/Ports Windows XP Forum 17. Dez. 2007
Ports für jeden PC einzeln eisntellen Windows XP Forum 1. Apr. 2007
Welche ports muss ich Freigeben in der WindowsFirewall für Domänenbetrieb Windows XP Forum 15. Aug. 2005
FW-Ports für MBSA 2.0 Windows XP Forum 10. Juli 2005