Problem mit der Systemwiderherstellung (Systemabbild)

Dieses Thema Problem mit der Systemwiderherstellung (Systemabbild) im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von drdealgood, 26. März 2010.

Thema: Problem mit der Systemwiderherstellung (Systemabbild) Hallo Profis, ich brauche mal einen Tip. Kurz meine Config: OS ist Win 7 x64 Ultimate Chipsatz ist Nforce 780a SLi...

  1. Hallo Profis,

    ich brauche mal einen Tip.

    Kurz meine Config:
    OS ist Win 7 x64 Ultimate
    Chipsatz ist Nforce 780a SLi Treiber 15.49

    Festplatten sind 3 x 500 GB WD Black im Raid 0, Partitionen sind C-D-E-F-G (Swap) X (System-Reserviert, die 100 MB Geschichte)

    Dann noch 2 Seagate 640 GB als einfache Laufwerke Y und Z am SATA-Kontroller.

    Y dient zur Sicherung des Systemabbilds und Z zur Datensicherung.

    Jetzt ist natürlich das passiert was nicht passieren soll, eine der Raid-Platten hatte plötzlich einen defekten Cache.

    Nun gut, kein Problem, ich habe ja die Sicherungen inkl. Systemabbild und Reparaturdatenträger (CD).

    Nun konnte ich mit WD Diag die fehlerhafte Platte herausfinden und habe diese entfernt, aber dementsprechend nur noch 1 TB Kapazität im Raid 0.

    Über DVD gebootet mit Rep-Datenträger und dann Widerherstellung über Systemabbild gewählt.

    Win 7 findet auch das aktuelle Abbild, wobei aber plötzlich die Sicherungsplatte Y dann als C gefunden wird !

    Will ich nun das System zurückspielen, meldet Win 7 lediglich Widerherstellung nicht möglich nichts weiter und das wars dann.

    Habe dann das System halt neu aufgesetzt.

    Nun wird ja irgendwann die 3. Platte aus der Reparatur kommen und soll wieder in den Raid einbezogen werden.

    Was mache ich verkehrt, bzw. was muss ich genau machen, damit die Rücksicherung dann auf den leeren Raid 0 Verbund auch funktioniert ?

    Bin für Tips echt dankbar.
     
  2. Das Problem bei Raid 0 ist wenn eine Harddisk einen Fehler hat dann sind die Daten nicht mehr vollständig, also zerstört. Wenn jetzt eine komplette Image Datei vom System vorhanden ist, muss Vermutlich der Zustand der Hardware bei der Wiederherstellung da sein wie bei der Sicherung,also für Raid 0 bei Deinem Fall, 3 Festplatten.

    Raid 0 ist von der Datensicherheit her ein sehr grosses Risiko, hat eine Harddisk im Verbund einen Fehler dann sind die Daten weg , selber verwende ich immer Raid 1 und da funktioniert auch eine Wiederherstellung ohne irgendwelche Probleme.

    Wie hast Du den Sicherung eingestellt das alle Raid 0 Harddisk enthalten sind ?

    Walter

    ???
     
  3. Das mit dem sehr hohen Datenrisiko im Raid 0 ist mir schon klar !

    Aus diesem Grund habe ich ja noch 2 Festplatten als einfache Laufwerke im System.

    Die Win 7 Sicherung inkl. Systemabbild erfolgt ausschliesslich auf diese Platten.

    Nur nennt Win 7 die Sicherungsplatte einfach, wenn ich zurückspielen will, in C: um.

    Ich glaube hier ist der Hund begraben, dass die Rücksicherung auf einen leeren Raid 0 Verbund nicht klappt.

    Kann man Win 7 die Laufwerksumbenennung irgendwie verbieten in der registy oder der gpedit.msc ?
     
  4. Selber erstelle ich die Sicherung immer auf eine externe USB Harddisk und boote dann mit der CD/DVD welche man beim WIN7 Sicherungsprogramm erstellen kann.

    Vermutlich ist das Problem bei Dir dass das Wiederherstellungsprogramm den Urzustand der verschiedenen Harddisk mit dem Laufwerkbuchstabe nicht zuordnen kann, könntest probieren die verschiedenen HD zu formatieren und den entsprechenden Laufwerkbuchstabe zuzuordnen welcher bei der Sicherung vorhanden war.

    Walter

    :(
     
  5. Hmm, ich glaube wir reden noch aneinander vorbei ::)

    So sehen meine Platten aus :

    http://img263.imageshack.us/img263/5113/hddsw.jpg

    Ich glaube das Problem ist, dass Win 7 die einfachen Laufwerke als Datenträger 0 und 1 setzt.
    Wenn ich diese beiden Festplatten jetzt einfach abziehe, setzt Win 7 den Raid-Verbund (c.d.e.f.g.x) als Datenträger 0.

    Schliesse ich die beiden Platten wieder an, sind die dann schon wieder Datenträger 0 und 1, der Raid-Verbund wird dann wieder Datenträger 2.

    Jetzt möchte ich aber, dass der Raid-Verbund Datenträger 0 bleibt, wenn die 2 zusätzlichen Platten angeschlossen werden, da ich glaube das Win 7, wenn ich mit dem Reparaturdatenträger boote, Probleme mit der richtigen Zuordnung hat und daher das System nicht den dann, nach z.B. Crash oder einbinden einer weiteren Festplatte, leeren Raid-Verbund als Datenträger 0 anerkennt. Daher immer die Meldung gibt Widerherstellung nicht möglich und abbricht.

    Daher möchte ich die Zuordnung der Datenträger fixieren, weiss aber halt nicht wie.
     
Die Seite wird geladen...

Problem mit der Systemwiderherstellung (Systemabbild) - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
Problem - Laptop mit angeblich win 10 und win 7 Windows 10 Forum 13. Nov. 2016
Dualboot Windows Uhrzeit Problem Windows 10 Forum 10. Nov. 2016
W10M - Glance Screen & DTTWU Probleme Windows 10 Forum 4. Nov. 2016
probleme mit windows 7 update bitte um hilfe. Windows 7 Forum 4. Nov. 2016