Problem mit fehlerhafter Festplatte und chkdsk bzw HDTune

Dieses Thema Problem mit fehlerhafter Festplatte und chkdsk bzw HDTune im Forum "Hardware" wurde erstellt von YBAYM, 22. Jan. 2009.

Thema: Problem mit fehlerhafter Festplatte und chkdsk bzw HDTune Hallo erstmal! Ich besitze seit 3 Jahren ein externe Festplatte von Yakumo mit 279 GB, über USB verbunden, NTFS....

  1. Hallo erstmal!

    Ich besitze seit 3 Jahren ein externe Festplatte von Yakumo mit 279 GB, über USB verbunden, NTFS.

    Betriebssystem: Windows XP SP3

    Problematische Festplatte: WDC WD 3000JB-00KFA0 (300 GB)

    Folgendes Problem:

    Bis vor 3 Monaten lief immer alles Problemlos, dann fingen Ordner an vermeindlich leer zu sein, d.h. die darin enthaltenen Dateien waren zwar nicht verloren aber waren nicht sichtbar auch unter Eigenschaften der betreffenden Ordner stand dass sie zu 0 KB gefüllt waren obwohl ich die Daten nicht gelöscht hatte und die Festplatten eigenschaften nach wie vor anzeigten dass sie normal gefüllt ist.
    Nun hatte ich den Tipp bekommen chkdsk X: /f /r in der Kommandozeile auszuführen. chkdsk zeigte dann auch seine Wirkung und nach mehreren Durchgängen waren dann auch wieder alle Dateien sichtbar und in den Ordnereigenschaften angezeigt, das Problem also gelöst.

    Der Gedanke lag nah, dass alles wieder in Ordnung ist, diese Hoffnung war aber weitgefehlt. Mal ganz davon abgesehen dass das alte Problem abundzu wieder auftauchte aber komischerweise wieder von alleine verschwand, hab ich nun seit ein paar Wochen das Problem dass diverse Datein nicht fehlerfrei funktionieren.
    Bis jetzt sind in erster Linie ein paar mp3 und jpg Dateien betroffen. Das mir vorallem bzw ausschließlich diese Formate auffallen liegt vermutlich daran, dass diese auf der Festplatte den größten Platz einnehmen bzw. am öftesten benutzt werden.

    Da sich nun aber auf der Platte auch sehr wichtige Dateien befinden habe ich Angst dass diese unbrauchbar werden. Mir wurde zum Festplatten Test HDTune 2.55 empfohlen, mit dem ich dann den Error Scan durchgeführt habe und der mir dann nach 227 Minuten anzeigte dass 2,7% Damaged Blocks sind (den QuickScan habe ich auch einmal drüberlaufen lassen da der aber ja wahrscheinlich nicht so gründlich arbeit hat der gar keine fehlerhaften Felder gefunden).
    Nun weiß ich aber leider nicht ob diese Damaged Blocks die ja rot dargestellt sind, so wie bei Defragmentierungsprogrammen (ich benutze in der Regel Defraggler oder JkDefrag) fragmentierte Datein darstellen oder ob diese 2,7 % dieser verbleibenden 99 GB auf der Platte unwiderbringlich kaputt sind? Wie kann ich die Platte/Dateien reparieren damit HDTune keine Damageden Blocks mehr findet?

    Da mir damals bei den vermeindlich verschwundenen Daten ein chkdsk Durchlauf mit /f und /r half, habe ich dass mal wieder mehrfach (2mal) durch geführt und jedesmal führt er so manche Cluster zusammen und korriegert Indize oder so... ist dass wirklich logisch dass man chkdsk tausendmal ausführen muss bevor alle Cluster ihren weg nach Hause gefunden haben?

    Damit die Vorgänge schneller gehen habe ich von der Festplatte bis auf die wichtigsten Dateien, alles gelöscht bzw auf andere Platten verschoben. Aber die wichtigsten Dateien will ich nicht verschieben da ich befürchte dass dann Cluster oder so verloren gehen und die Dateien unbrauchbar werden, es sind halt insgesamt zu viele Dateien um sie per Hand auf Funktion zu überprüfen aber wenn HDTune mir sagt dass 2,7% Damaged sind bringt mir dass auch nicht viel da ich nicht weiß wo genau was beschädigt ist.

    Nun braucht chkdsk aber leider trotzdem für jeden Durchgang ca. 8 Stunden und ich weiß nicht mal ob es im Endeffekt irgendwann mal soweit ist, dass chkdsk nichts mehr korrigieren muss.

    Ich hoffe dass ich mich genau genug ausgedrückt habe und dass dies hier jemand liest der sich mit chkdsk bzw HDTune etc oder einfach kaputten Festplatten auskennt. Danke im voraus! ;)

    P.S.: Die Festplatte habe ich seit langer Zeit nicht mehr defragmentiert da ich fürchte dass durch den Vorgang das ganze mit den Clustern und chkdsk noch komplizierter wird oder manches verloren geht, kann sein, dass ich damit ganz falsch liege, aber mich irritiert es halt sehr, dass chkdsk immer wieder Fehler findet.
     
  2. Hallo,

    sichere erst einmal alle Dateien. Am besten mit einem Image Programm und schieb es auf die externe Festplatte.
    Das es ein festplatten Problem ist, ist wohl klar.

    Dann holst du dir das Festplatten Tool von Western Digital runter.
    hier : http://www.derpcfuchs.de/western-digital-festplatten-tool.html

    Auf eine CD brennen und Rechner neustarten und per CD starten lassen.
    Hierbei sollte Low-Level-Format ausgewählt werden,
    Dabei werden alle Sektoren neu formatiert, deswegen auch ein Image von der Festplatte erstellen.

    Wenn bei Low-Level Format auch noch defekte aufweisen, macht dann deine Festplatte nicht mehr lange.
    Wenn Garantie besteht, umstauschen.
     
  3. Wenn ich die externe Festplatte neu formatiere soll ich dann bei NTFS bleiben oder zu FAT32 wechseln?
     
  4. Wenn Du nicht gerade viel mit anderen Betreibssystemen arbeitest, bleib ruhig bei NTFS.
     
Die Seite wird geladen...

Problem mit fehlerhafter Festplatte und chkdsk bzw HDTune - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
Problem - Laptop mit angeblich win 10 und win 7 Windows 10 Forum 13. Nov. 2016
Dualboot Windows Uhrzeit Problem Windows 10 Forum 10. Nov. 2016
W10M - Glance Screen & DTTWU Probleme Windows 10 Forum 4. Nov. 2016
probleme mit windows 7 update bitte um hilfe. Windows 7 Forum 4. Nov. 2016