Probleme bei Defragmentierung

Dieses Thema Probleme bei Defragmentierung im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von macke, 23. Feb. 2006.

Thema: Probleme bei Defragmentierung Hallo zusammen! Habe eben probiert, mein System zu defragmentieren. Der abschließende Bericht zeigte mir...

  1. Hallo zusammen!

    Habe eben probiert, mein System zu defragmentieren. Der abschließende Bericht zeigte mir allerdings, das dies nicht vollständig möglich war (warum nicht?).

    Zudem macht mir ein bestimmer Eintrag ein wenig Sorgen (fett und rot unterlegt!):

    Volume System (C:)
    Volumegröße = 19,53 GB
    Clustergröße = 4 KB
    Belegter Speicherplatz = 16,32 GB
    Freier Speicherplatz = 3,21 GB
    Freier Speicherplatz (%) = 16 %

    Volumefragmentierung
    Fragmentierung gesamt = 4 %
    Dateifragmentierung = 6 %
    Speicherplatzfragmentierung = 2 %

    Dateifragmentierung
    Gesamtanzahl der Dateien = 64.777
    Durchschnittliche Dateigröße = 369 KB
    Fragmentierte Dateien insgesamt = 4
    Auslagerungsdateifragmente insges. = 4.053
    Durchschnittl. Fragmente pro Datei = 1,06

    Fragmentierung der Auslagerungsdatei
    Auslagerungsdateigröße = 384 MB
    Gesamtanzahl Fragmente = 6

    Ordnerfragmentierung
    Gesamtanzahl Ordner = 8.426
    Fragmentierte Ordner = 1
    Zusätzliche Ordnerfragmente = 0

    MFT-Fragmentierung (Master File Table)
    MFT-Größe insgesamt = 90 MB
    MFT-Eintragsanzahl = 73.824
    MFT belegt (%) = 80 %
    MFT-Fragmente insgesamt = 4

    --------------------------------------------------------------------------------
    Fragmente Dateigröße Dateien, die nicht defragmentiert werden können
    6 211 MB \System Volume Information\_restore{86B2CD72-A217-4C32-96A2-514A9D5FB529}\RP104\A0026047.exe

    3,406 256 MB \Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\AOL\storage\cache.db
    639 295 MB \Dokumente und Einstellungen\Markus\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google\GoogleEarth\dbCache.dat


    Kann jemand damit was anfangen? Vor allem mit der Datei A0026047.exe?

    Hatte im Netz diesbezüglich einen Hinweis gefunden, dass dies etwas mit einem Trojaner zu tun haben könnte (oder täusche ich mich da?):

    http://www.geekstogo.com/forum/Please_help_me_remove_this_desktop_trojan-t39276.html

    Hier ein Auszug daraus :C:\System Volume Information\_restore{E4B6BA48-8C82-4D65-AFB2-C226E17F6C10}\RP30\A0026047.exe -> TrojanDownloader.Zlob.q -> Cleaned with backup


    Wie bekomme ich den Dreck weg (falls es sich darum handeln sollte)? Habe schon mit GData AVK gescannt, der findet aber nix! Oder muß ich vorher die Systemwiederherstellung deaktivieren?

    Bei einem removal-Tool von GData steht zudem folgendes:

    Der System Volume-Informationsordner ist vom System geschützt. Benutzen Sie folgenden Befehl, um den Schutz aufzuheben cacls c:\System Volume Information /E /G Administrator:F


    Wo gebe ich diesen Befehl ein? Was bedeuten die Parameter genau (muß ich die durch irgendwas erstezen? Und das Wichtigste: Wie kann ich den Schutz danach wieder einstellen? Darüber steht nämlich beim removal-Tool nix..... Das Tool gibt es übrigens hier http://www.antiviruslab.com/d_news_detail.php?news=3634

    Bitte helft mir!

    Gruß,

    Macke
     
  2. Wäre nett, wenn Du uns mal verraten würdest, mit welchem tool Du die Defragmentierung eingeleitet hast.

    ;) ;) ;)
     
  3. hp
    hp
    das wäre die lösung, dann werden die wiederherstellungspunkte gelöscht und damit auch der virus/trojaner. anschließend im abgesicherten modus die kiste nochmal auf viren/trojaner scannen, wenn nichts gefunden wird die wiederherstellungsfunktion wieder einschalten ...

    @runner43

    sieht nach dem windowseigenen defrag aus ...

    greetz

    hugo
     

  4. Richtig! Habe zwischenzeitlich die Wiederherstellungsfunktion deaktiviert sowie mir die Zugriffsrechte zum System Volume Information-Ordner verschafft. Die Wiederherstellungspunkte wurden nun gelöscht! Aber war das denn nun wirklich ein Trojaner/Virus? Schließlich wurde ja jetzt alles gelöscht, bevor ich überhaut scannen konnte...

    Im System Volume Information-Order war noch eine Text-Datei (Name: Tracking). Muß ich die noch manuell löschen?

    Was mich zudem noch wundert:

    Warum sind die in meinem ersten Beitrag angegebenen Einträge nun auch verschwunden?:

    3,406 256 MB \Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\AOL\storage\cache.db
    639 295MB \Dokumente und Einstellungen
    \Markus\LokaleEinstellungen\Anwendungsdaten\Google\GoogleEarth\dbCache.dat


    Sprich, plötzlich kann wieder alles defragmentiert werden. Woran liegt das?

    Gruß,

    Macke
     
  5. hp
    hp
    sei doch froh, daß er weg ist ... wenn es ein trojaner war, bist du ihn nun los. und scannen kannst du ja immer noch, besser gesagt mußt du noch, da man nicht ausschließen kann, daß noch andere dateien infiziert sind. am besten installier mal spybot und ad-aware, mach ´n update der programme, aktuallisier den virenwächter und lass diese programme mal im abgesicherten modus laufen. alles was gefunden wird bereinigen lassen. erst wenn die kiste sauber ist, die wiederherstellungsfunktion einschalten. und nicht vergessen die berechtigungen auf den system volume information folder so setzten wie sie vorher waren. auf den sollte eigentlich nur das system selber berechtigungen haben ...

    wenn kein virus drin gefunden wird, nicht ... diese datei gehört zu ntfs und wird zum protokollieren der ntfs fehler gebraucht ...

    kenn ich nicht ... sind aber offensichtlich cache bereiche, die nun nicht mehr gesperrt sind oder auch geleert wurden ...

    greetz

    hugo
     
Die Seite wird geladen...

Probleme bei Defragmentierung - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
W10M - Glance Screen & DTTWU Probleme Windows 10 Forum 4. Nov. 2016
probleme mit windows 7 update bitte um hilfe. Windows 7 Forum 4. Nov. 2016
Probleme mit .NET Framework 3.5 installation Windows 10 Forum 19. Okt. 2016
Windows 10 Bluetooth Probleme Windows 10 Forum 17. Okt. 2016