Probleme mit A-Data Speicher auf Gigabyte Board

Dieses Thema Probleme mit A-Data Speicher auf Gigabyte Board im Forum "Hardware" wurde erstellt von Margy, 21. Nov. 2008.

Thema: Probleme mit A-Data Speicher auf Gigabyte Board Hallo zusammen, ich habe mir einige neue Komponenten gekauft und auch direkt eingebaut. Leider friert das System...

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mir einige neue Komponenten gekauft und auch direkt eingebaut. Leider friert das System immer wieder ein. Mal nach 10 Sekunden, mal nach 15 Minuten. Ich gehe davon aus, dass es an den Einstellungen für den Arbeitsspeicher liegt. Leider weiß ich nicht, wie ich diese einstellen muss, damit das System stabil läuft.

    So sehen die Einstellungen im Auto-Modus aus:

    Performance Enhance: Power
    XMP: Disabled
    GMCH Frequency Latch: Auto
    System Memory Multiplier: Auto
    Memory Frequency: 1066
    DRAM Timing Selectable: Auto
    CAS Latency Time: 5
    tRCD: 7
    tRP: 7
    tRAS: 24
    DRAM Voltage: 1,8 Volt

    So sieht meine Zusammenstellung aus:

    Intel® Core 2 Duo E8400, boxed
    GigaByte GA-EP43-DS3L
    2 x A-DATA DIMM 2 GB DDR2-1066
    Sparkle Geforce 8800GT, 512MB, PCI-E
    2 x Seagate ST3500320AS 500 GB, S-ATA
    LG DVD-Brenne, IDE
    Netzteil mit 550Watt

    Betriebssystem soll eigentlich mal Windows Vista Ultimate 64bit werden, aber soweit komm ich ja erst gar nicht. ;)

    Wenn jemand einen Tipp hat für die Konfiguration vom Speicher wäre ich sehr dankbar. :)

    Lieber Gruß
    Margy
     
  2. Mittlerweile habe ich anderen Speicher (Kingston KHX6400D2K2/4G) drin. Vista installieren ging auch, allerdings nur wenn ein Speicherriegel drin war. Nun schmiert die Kiste aber immernoch ab. Zu absolut unterschiedlichen Zeitpunkten egal ob 1 oder 2 Riegel RAM. Habe auch schon einige Einstellungen im Bios getestet ... Bios is nun auch geflashed auf F8. Alles bisher ohne Erfolg. Nächster Versuch ist nun ein anderes Netzteil.
     
  3. Schau mal beim Boardhersteller, welche Speicherriegel kompatibel sind.
    Und was ist, wenn Du im Bios die Defaults lädst und es so laufen lässt? Was die einzelnen Bios-Einstellungen angeht: bitte mal auf www.bios-info.de im BiosKompendium suchen......
     
  4. Nach den kompatiblen Speichern habe ich schon geschaut, leider hatt der gute Mann im Laden nur die von Kingston da und hat mir zuversichtlich gesagt, dass die eigentlich laufen müssten. (Hatte dem direkt die Anleitung vom Board hingelegt^^)

    Im Bios habe ich so mittlerweile alles durch, Defaults laden, alles auf Auto lassen, Spannung vom Speicher auf 2Volt gestellt etc. Jedoch immer wieder ein Einfrieren des Systems. Mal nach 20 Minuten, mal direkt im Bios wenn ich Einstellungen vornehme. :(
     
  5. Welche Speicher? Typbezeichnung der Kingston? Mal auf 2,1 o. 2,2 V probiert? Was soll die Standardeinstellung sein? 1,8V bei 1066 FSB? Der Standard liegt bei 2,2 V bei 1066er- Riegeln!
     
  6. Hier die Daten vom Speicher laut Hersteller:

    KHX6400D2K2/4G
    4GB kit DDR2 800MHz Non-ECC CL5(kit of 2 - 2GB)
    5-5-5-15 1.8V

    Auf dem Riegel selbst steht allerdings 2 Volt

    Standard hat das Bios folgendes eingestellt:
    1,8 Volt
    Memory Frequency 667
    5-5-5-15

    Geändert habe ich die Spannung auf 2 Volt, Memory Frequency 800 und den GMHC Frequency Latch mal auf 333MHz. Alle Änderungen habe ich einzeln getest, in Kombination so wie mit einem und beiden Riegeln. Leider ohne Erfolg.
     
  7. So, das sind 800er-Riegel...
    Stell folgendes bitte manuell ein:
    800 MHz bei 2.0 Volt

    Timings
    CAS Latency (CL) 5
    RAS-to-CAS-Delay (tRCD) 5
    RAS-Precharge-Time (tRP) 5
    Row-Active-Time (tRAS) 15

    Die Row-Active-Time kannste, falls alles stabil laufen sollte, hinterher mal mit 12er-Einstellung probieren!

    Einige Erfahrungsberichte:
    http://www.alternate.de/html/produc...R2-800_Kit/189195/?cmd=showRatings&page=1

    Wie Dual-Channel funktioniert ist ja im Handbuch des Mainboards schön beschrieben, immer die farblich gleichen Slots bestücken!
     
  8. GMHC Frequency Latch

    Noch nie gehört - und Wiki/Google scheinen das auch nicht zu kennen - was steht dazu im Handbuch?
     
  9. Erstmal vielen Dank. Habe die Einstellungen übernommen und den GMCH Frequency Latch wieder auf Auto gestellt. (Da hattest du nämlich keine Einstellung genannt).

    Den ersten Test hat er übrigens schon überstanden. Hatte immer einen Benchmark im Everest gestartet und da ist er bisher immer eingefroren, diesmal hat er ihn ohne Probleme durchgeführt. Ich werde dann mal weiter testen und melde mich spätestens, wenns wieder einfriert oder bis morgen stabil läuft. :)
     
  10. http://www.tomshardware.com/de/foren/241749-69-thema-probleme-data-speicher-gigabyte-board
    auch mal spannend...
    @Athene
    Siehe (G)MCH
    http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=14&show=1061
    auch Gigabyte will mal was erfinden...
     
Die Seite wird geladen...

Probleme mit A-Data Speicher auf Gigabyte Board - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
W10M - Glance Screen & DTTWU Probleme Windows 10 Forum 4. Nov. 2016
probleme mit windows 7 update bitte um hilfe. Windows 7 Forum 4. Nov. 2016
Probleme mit .NET Framework 3.5 installation Windows 10 Forum 19. Okt. 2016
Windows 10 Bluetooth Probleme Windows 10 Forum 17. Okt. 2016