Probleme mit PCI IDE Controller und SCSI

Dieses Thema Probleme mit PCI IDE Controller und SCSI im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lion, 13. Juli 2006.

Thema: Probleme mit PCI IDE Controller und SCSI Hallo, ich hab ein riesen Problem mit meiner neuen IDE Controller Karte (Digitus PCI ATA133 RAID Controller Card...

  1. Hallo,

    ich hab ein riesen Problem mit meiner neuen IDE Controller Karte (Digitus PCI ATA133 RAID Controller Card 4700).

    Folgende Konstellation:

    In einem Server (Acer Altus 1200) mit onboard SCSI Controller (Adaptec AIC-7899 U160) und installiertem Windwos 2003 Server wollte ich zusätzlich eine IDE Festplatte installieren und hab dafür besagt PCI Controller Karte gekauft.

    Das Problem ist, dass der Computer nicht mehr hochfährt, sobald eine Festplatte an dem Controller angeschlossen ist. Es erscheint zunächst der SCSI Adaptec Boot screen, dann der Boot Screen der IDE Controller Karte, danach die Zusammenfassung des Bios über die installierten Laufwerke und CPU, Memmory etc und dann passiert nichts mehr. Der Computer bootet einfach nicht, aber es kommt auch keine Fehlermeldung (no boot device o.ä.)

    Ist kein Laufwerk an die Controller Karte angeschlossen, startet der Server ohne Probleme. Die Karte wird von Win Server erkant und der Treiber konnte ohne Probleme installiert werden. Aber sobald die Platte wieder drann hängt, geht nichts mehr. Ich hab schon alle erdenklichen Kombinationen (Master, Slave, Kabelposition, Port0 oder 1) ausprobiert.

    In einem anderen Rechner (normaler Windows XP Client ohne SCSI) funktioniert die Controller Karte mitsamt angehänter Festplatte aber ohne Probleme. Die Karte funktioniert also.

    Woran kann es liegen? Ich vermute ja, dass es ein Problem mit dem onboard SCSI Controller gibt. Was kann ich da machen? Was muss ich an den Einstellungen ändern? Irgendwine Idee? Bin wirklich kurz davor, den Server aus dem Fenster zu kippen...

    Vielen Dank
    Lion
     
  2. Ist die IDE-Festplatte noch jungfräulich? D.h. sind darauf schon Partitionen angelegt worden? Wenn nein, das mal in einem anderen PC machen und zwar am besten eine einzige erweiterte Partition, darin dann die gewünschte Anzahl logischer Partitionen.
     
  3. Nein, die Festplatte ist nicht mehr jungfreulich sondern NTFS formatiert und voller Daten. Im anderen Rechner funktioniert es ja auch problemlos - die Platte am Controller. Der Rechner startet und ich kann auf die Daten zugreifen.

    lg
    Lion
     
  4. Hallo,

    ich würde Folgendes kontrollieren/überlegen:


    Ist auf der IDE-Platte denn eine primäre Partition? Das kann diese Probleme verursachen. Am sichersten geht man mit einer erweiterten Partition mit logischen Laufwerken.

    Ist die Platte richtig gejumpert? Manche Platten kennen die Einstellungen Cable Select, Master ohne Slave, Master mit Slave, Slave.

    Hast du die IDE-Platte mal mit einem Virenscanner gescannt (Bootsektorviren)?

    Sind die IRQ14 und 15 im Motherboard-BIOS evtl. anders vergeben, blockiert o.ä.?

    Ist das IDE-Kabel in Ordnung?

    Sucht die PCI-Karte evtl. ein RAID-Array? Ich habe keine Ahnung wie man das Ding konfiguriert, evtl. über eigenes BIOS? (o.k, hast oben schon geschrieben, dass die Karte mit der Platte in einem anderen PC funktioniert)
     
  5. Wie sieht die Bootreihenfolge im BIOS aus? SCSI sollte dort zuerst stehen.

    Eddie
     
  6. Tach,

    also der SCSI Adapter ist auf Platz 1 n der Boot Reihenfolge. Hab da auch schon allerlei mögliche Kombinationen ausprobiert.

    Die Platte am IDE Controller ist auf Master gejumpert, das Kabel funktioniert, aber ich hab auch schon andere ausprobiert. Sie hat glaube ich schon eine primäre Partition, aber im anderen Rechner war das kein Problem. Ändern kann ich es schlecht, weil wie gesagt Daten drauf sind. Auch am Array kann es nicht liegen, da es ohne auch funktioniert.

    Wie kann ich die IRQ vergabe kontrollieren?

    Noch irgendwelche Ideen? Bin schon seit Stunden am rumprobieren um mit dem Latein am Ende...

    lg
    Lion
     
  7. Ist im SCSI-BIOS eine ID/Platte als Boot-Device eingestellt und umgekehrt im IDE-Controller-BIOS keine eingestellt - vorausgesetzt die BIOS geben das überhaupt her.
     
  8. Hallo,

    im SCSI Bios ist HD0 als Bootplatte eingestellt und ohne angeschlossene IDE Platte wird von dieser Problemlos gebootet. Im Bios der IDE Controller Karte kann man nur ein RAID Array erstellen. Ich hab dort keine Einstellungsmöglichkeit für boot gefunden.

    In der Systemsteuerung von Windows 2003 scheinen zwei Adaptec SCSI Controller auf. Einmal auf IRQ18 und einmal auf IEQ19.

    Die IDE RAID Controller Karte hat den IRQ 25.

    lg
    Lion

    P.S: Danke btw, das ihr euch hier mit mir den Kopf zerbrecht!
     
  9. Hi

    Der IDE Controller wird wahrscheinlich auch als SCSI im Bios aufgeführt. Normalerweise müsste man die Reihenfolge der Karten auf den PC Steckplätzen tauschen um die Bootreihenfolge zu ändern wenn es dafür sonst keine Option im Bios gibt. Bei Onboard ist das ja aber nen bissl schlecht :)

    Trotzdem kannst du mal verschiedene PCI Plätze für den IDE Controller probieren.

    Gruß, Michael
     
Die Seite wird geladen...

Probleme mit PCI IDE Controller und SCSI - Ähnliche Themen

Forum Datum
Xbox One Controller PC Treiber Probleme Treiber & BIOS / UEFI 21. Juni 2014
FIFA 12 Controller Probleme Windows 7 Forum 2. Jan. 2012
Probleme mit nForce-Netzwerkcontroller Hardware 1. Aug. 2009
Probleme mit SIL3114 RAID Controller Hardware 1. Mai 2008
Probleme mit 2 RAID Controllern Hardware 29. Nov. 2007