Probleme mit XP-Installation auf neuem System

Dieses Thema Probleme mit XP-Installation auf neuem System im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Ingo Ahrens, 29. März 2006.

Thema: Probleme mit XP-Installation auf neuem System Hallo liebe Leute, ich habe ein Problem damit, ein nagelneues Windows XP auf einem nagelneuen PC zu installieren....

  1. Hallo liebe Leute,
    ich habe ein Problem damit, ein nagelneues Windows XP auf einem nagelneuen PC zu installieren. Folgende Komponenten:
    - ASUS A8N-E Board (S939, nF4)
    - AMD 3700+ San Diego Prozessor
    - 1024 MB DDR-RAM 400MHZ Infineon (1 Riegel)
    - MSI Geforce 6600 GT 128MB PCI-E GraKa
    - Maxtor 160GB ATA HD (Primary, Master)
    - Xilence X1 Gehäuse
    - Xilence 450W Netzteil
    - Xilence CPU-Lüfter (Modell?, jedenfalls für Proz ausreichend lt. Packung etc.)

    DVD-Laufwerk aus meinem alten Rechner, komme ich gleich zu.

    Problem:
    Ich habe zwei legale Windoze-XP-CDs, einmal Home (neu gekauft, mit SP2), einmal eine (ältere) Professional.
    Eingebaut ist zusätzlich zu oben ein Pioneer DVD-Laufwerk.
    XP-Home-CD rein, booten. Manchmal geht's, manchmal kracht er weg mit einer Meldung, meine Komponenten wären nicht ACPI-Kompatibel. Mhm, gut, in BIOS deaktiviert. Booten.
    Installation läuft bisschen an, blauer Screen wo man F6/F2 drücken kann für andere Treiber etc, ihr wisst was ich meine ;-) Danach kurz black screen mit blinkendem Cursor oben links.
    Dann manchmal gar nix (Reset notwendig), manchmal geht's weiter.
    In letzterem Fall dann Disclaimer mit F8 annehmen usw. Platte partionieren, formatieren. Geht meistens ;-)
    Irgendwann kommt's dazu dass er die Setup-FIles auf die neu formatierte C-Partition kopiert. Dabei gibt es manchmal bei unterchiedlichen Dateien die er kopiert Meldungen, er könne sie nicht kopieren. Klappt meist mit ENTER dann doch, habe bisher nie eine zu kopierende Datei übersprungen jedenfalls. Manchmal geht auch alles ohne Fehler sauber durch...
    => Boot, Setup startet, Windows-XP-Logo, hurra! Die Seite mit den üblichen dauert noch 39 Minuten bis Fertigstellung o. ä. taucht auf. Er rödelt kleines bisschen (!) auf CD rum. Dann passiert entweder gar nix (stundenlang) - reset notwendig - einmal hat er auch bisschen weiter gemacht (35 Minuten yay) und kam sogar zur Hardwareinstallation, grüne Progressbar ging nur bis zur Hälfte dann *möps* wieder gar nix zu machen auf ewig => Reset.
    Zwischen all diesen Versuchen, bei denen er immer unterschiedlich weit kommt, kommt es auch ab und an zu richtigen blue screens mit Speicherabbild und allem pipapo. Häufigst: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA, PFN_LIST_CORRUPT, BAD_POOL_CALLER.

    Ich habe die Festplatte immer mal unterschiedlich testweise partioniert, mal grosse, mal kleine Partionen => kein Effekt.
    Ich habe mal statt der XP-Home-CD die XP-Prof-CD verwendet => kein Effekt ausser, dass er die 160 GB nicht erkennt sondern nur knapp 130GB; dafür gibt es MaxBlast4 von Maxtor das ich noch testen werde, aber das Problem scheint generell woanders zu liegen, das mit der Grösse liegt an einer alten Windows-Version ohne SP1 (XP-Home-CD ist auf SP2 und kommt mit 160 GB nämlich klar).

    Ich habe statt dem Pioneer-DVD-Laufwerk ein fragmichwas, MSI?DVD-Brenner eingebaut, weil ich vermutete, dass evtl. das Laufwerk ne Macke hat => Kein Effekt.
    Unwahrscheinlich, dass beide XP-CDs Macken und Lesefehler haben und sich so vergleichbar verhalten oder?

    IDE-Kabel die beim Board dabei waren verwendet (Original-ASUS), unterschiedliche Kombinationen ausgetestet => kein Effekt.
    PnP im BIOS mal aktiviert, mal deaktiviert => Kein Effekt.
    ACPI stets deaktiviert...

    Könnte mir vorstellen, dass der Hauptspeicher die Quelle allen Übels ist, die blue screen Meldungen (s.o.) deuten darauf hin, aber
    können teils auch tausend andere Urheber haben.

    Mein Anliegen:
    Irgendwelche Ratschläge, Ideen, Erfahrungen oder gar Lösungen? ;-)
    Beileidsbekundungen natürlich auch gerne gesehen :-/

    Ich werde heute folgendes Versuchen:
    - Platte vorab mit MaxBlast4 partitionieren/formatieren, dann XP installieren versuchen
    - Mem386+ und ein Microsoft-Memory Diagnostic-Tool von Boot-CDs ausprobieren

    Wenn das nichts nützt:
    - XP-Home-CD auf anderem Rechner neu brennen, falls doch fehlerhaft, vielleicht ist die Kopie besser
    - Speicher zurückgeben und gegen 2 x 512 MB tauschen

    Wenn das nichts nützt:
    - Kleinere Festplatte einbauen
    - Neues DVD-Laufwerk kaufen & einbauen

    Wenn alles nichts nützt:
    - Den Kladderadatsch bei eBay verticken und mir nen Fertig-PC bei MediaMarkt holen. Will nicht mehr blöd sein :-(

    Danke fürs Zuhören/-lesen/helfen!

    Ingo
     
  2. würde mal mit memtest den ram-testen, oder mal testweise einen anderen einbauen, falls dir so einer zur verfügung steht
     
  3. Was steht denn in deinem Handbuch zum Board? Asus ist sehr empfindlich mit den verwendeten Speicherriegel. Du kannst wirklich nur welche nehmen, die in der Kompatibilitätsliste stehen. :-\
     
  4. Das geht ja schnell hier  :D

    http://dlsvr01.asus.com/pub/ASUS/mb/socket939/A8N-E/e1911_a8n-e.pdf

    Ja sowas dachte ich mir inzwischen dann auch und bin online auf der Suche nach den richtigen Riegeln... bzw. werde meinen Händler drauf ansprechen.
    Also der 1 GB-Riegel von Infineon wird nicht explizit unterstützt, dafür die 512er von Infineon. Ich frag mich halt nur wenn ich die Model/Component-Nummern in der Qualified Vendor-List so sehe, wie ich beim Kauf sicher sein kann auch das richtige zu bekommen...

    Ich finde diese Empfindlichkeit schwer nachzuvollziehbar/begründbar, wozu gibt es denn Technologiestandards wenn sich anscheinend die Hersteller nicht wirklich dran zu halten scheinen. Ok, No-Name-Teile von Billigproduzenten, die mögen da schluren, akzeptiert, aber das eine Infineon-Modul geht, das andere nicht, also naja.

    Ich werd mal schauen, aber scheint dann wohl wirklich der Speicher zu sein dann, was?

    Danke und Grüsse,
    Ingo
     
  5. hp
    hp
    könnte aber auch die festplatte sein oder eine andere komponennte ... leider schreibst du zu den blue screens (PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA, PFN_LIST_CORRUPT, BAD_POOL_CALLER) nichts, da sollte ja eigentlich der treiber (datei mit endung .sys) mit angegeben werden welcher die fehler verursacht, so daß man anhand vom treiber eingrenzen könnte, welches hardwareteil der verursacher der probleme ist. und wenn die kiste nicht acpi fähig ist hast du mit sicherheit ein interrupt problem, dann mußt du selber für die einhaltung getrennter interrupts sorgen, z.b. durch umstecken der pci karten, umjumpern etc. acpi sollte aber bei einer modernen kiste schon funktionieren. hast du den pc selber zusammengebastelt, oder hast du ihn neu gekauft? bei letzterem würde ich die kiste umtauschen ...

    greetz

    hugo
     
  6. Als ich mein Windows neu aufspielen wollte hatte ich das gleiche Problem. Bei mir war es das cd Laufwerk.
     
  7. Moin und danke für die Kommentare!

    Speichertest:
    Habe ich BIOS endlich Quick Boot und Logo ausgeschaltet, jetzt seh ich ihn wenigstens den RAM checken und hochzählen. Geht relativ langsam, sind zwar 1GB, aber wirklich langsam. Kumpel mit kleinerem System und weniger RAM hat das gesehen und sich gewundert wieso das so lang dauert, bei ihm wären 768MB nach 5sec alles hochgezählt und finito, bei mir sind's wohl gut 30sec (geschätzt) für 1GB.
    Manchmal gab's ein Memory Test Fail und anschliessend auch Fehler mit Memtest 86+, aber nur, wenn ich zuvor an den Komponenten rumgestöpselt habe (Experimente mit den IDE-Kabeln, z. B. DVD und Platte an ein Kabel als Master/Slave-Kombination statt getrennt an Prim/Sec). Nach zwei drei Neustarts dann immer saubere Memory Tests und auch mit Memtest/Windows Memory Diagnostic keine Probleme.
    Direkt fehlerhaftes RAM scheint es also nicht zu sein, was m. E. Probleme des Mainboards mit den Riegeln jedoch nicht ausschliesst.

    Fehler:
    Gestern kam noch eine neuer hinzu, IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL. Er konnte wieder Setup-Dateien nicht kopieren bzw. meinte, die kopierte Datei wäre fehlerhaft. Nachdem das Kopien nach mehreren Versuchen (ENTER) nicht glückte bin ich mit CTRL-ALT-DEL raus, was zu ebendiesem Fehler führte. In ähnlichen Situationen kam es früher zu den anderen drei Fehlern (PAGE_FAULT_... usw.). Ist also insgesamt sehr schwierig an einer Stelle zu lokalisieren, zumal diese Fehler auch teilweise ganz woanders, etwa viel weiter beim laufenden Setup vorkamen. Ich kann mich nur an NTFS.sys als betroffene Datei erinnern, meine aber auch andere gesehen zu haben. NTFS.sys deutet natürlich erstmal auf NTFS-Filesystem und damit die Platte hin, Recherchen über Google haben aber auch ergeben, das andere Leute mit gleichen Problemen und NTFS.sys als Verantwortlichem das Problem mittels Austausch des RAMs gelöst haben => aaargh... Alles sehr sehr schwierig richtig einzukreisen! ChkDsk ergab einen Fehler, was aber auch logisch scheint da beim Setup ja eine Datei fehlerhaft kopiert wurde. Das ChkDsk direkt danach lief sauber durch ohne Probleme, anschliessende Installation aber => das alte Leid.

    Der Rechner ist selbst zusammengeschraubt.

    Werde das mit dem ACPI nochmal genauer checken, d. h. im BIOS wieder aktivieren und schauen was er sagt, ggf. Interrupts händisch vergeben wie vorgeschlagen. Umstecken kann ich nicht mehr viel, es steckt ja nur PCI-E-GraKa drin, Platte, DVD/CD-Laufwerk  ;)

    DVD/CD-Laufwerk mag ich mal ausschliessen, da es mit zwei verschiedenen, die bisher klaglos ihren Dienst in meinem alten Rechner versahen, stets die gleichen Probleme gab. Wäre schon komischer Zufall wenn beide auf einmal einen Schuss weghaben.

    Nach diversen Recherchen kann es für all diese Fehler eine Menge verschiedener Ursachen geben, die sehr wahrscheinlich mit irgendeinem RAM zu tun haben:
    - Hauptspeicher
    - CPU-Cache
    - HD-Cache

    Was als Urheber so ziemlich jede Komponente des Rechners möglich macht => aargh.

    Zu den einzelnen Fehlern gibt es x-beliebige mögliche Ursachen, die ich mir aus dem Web aus verschiedenen Quellen zusammengeklaubt habe:

    Code:
    Abbruchmeldung 0x0000000A bei einer neuen Installation Beschreibung: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    Häufige Ursache: Treiber verwenden falsche Arbeitsspeicheradressen.
    
    STOP: 0x00000050: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA 
    Fehlermeldung STOP 0x50 bei der Installation von Windows NT 4.0 {171003 } (WinNT/Win2000/WinXP) 
    Diese Fehlermeldung kann durch fehlerhaften Speicher (RAM) im Computer verursacht werden. 
    
    3. 0x0000004E: PFN_LIST_CORRUPT 
    
    STOP 0x0000001a (0x00041284, 0xca9a2000, 0x000077e0, 0xc0c00000) MEMORY_MANAGEMENT 
    STOP 0x0000004e (0x00000007, 0x00007abf, 0x0000f17e, 0x00000000)PFN_LIST_CORRUPT 
    STOP 0x0000000a (0x00000028, 0x00000002, 0x00000000, 0x8012d2d6)IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL 
    STOP 0x00000050 (0xc2332b94, 0x00000000, 0x00000000, 0x00000000)PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA 
    0x0000004F: NDIS_INTERNAL_ERROR 
    STOP 0x4E, STOP 0x1A, STOP 0x50, and STOP 0xA Errors Occur When You Try to Start the Computer {271955 } - Kaputter Physikalischer RAM - (WinNT4.0) 
    
    0x0000004E: PFN_LIST_CORRUPT
    
    This indicates that the memory management Page File Number list is corrupted. Can be caused by corrupt physical RAM, or by drivers passing bad memory descriptor lists.
    
    0x000000A-IRQ_NOT_LESS_OR_EQUAL
    Ursachen: Tritt auf wenn ein Treiber versucht auf ungültige Speicheradressen zuzugreifen. Meist fehlerhafte Treiber, oft aber auch defektes Ram. Seltener Fehler in der CPU oder auf dem Motherboard. Lösungen: Bei bestehender Installation: Zuletzt installierte Hardware wieder entfernen, dann ausgiebig testen. Im Abgesicherten Modus starten. Zuletzt installierte Treiber überprüfen / deinstallieren Beim Start F8 und Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration wählen. Bei Neuinstallation: Bios-Caching im Bios deaktivieren. Aktuelle Treiber besorgen (HCL beachten) Während der Installation Computertyp manuell wählen (F5) 
    
    
    0x50 PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA
    Bemerkung: Ausgelöst durch fehlerhaften Dienst, Antivirenprogramm oder defekten NTFS-Datenträger.
    
    
    Stop 0x0000000A or IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL (TechNet article)
    
    The Stop 0xA message indicates that a kernel-mode process or driver attempted to access a memory location to which it did not have permission, or at a kernel interrupt request level (IRQL) that was too high. A kernel-mode process can access only other processes that have an IRQL lower than, or equal to, its own. This Stop message is typically due to faulty or incompatible hardware or software.
    
    
    Die Geschichte mit Computertyp manuell wählen (F5) werde ich wohl auch noch Testen. Bios-Caching im Bios deaktiveren => im Handbuch zum Board keinen solchen Punkt gefunden, jemand eine Ahnung ob das überhaupt geht? Relikt aus alten Zeiten oder schlicht ein vom Board eh nicht unterstütztes und damit im BIOS nicht sichtbares Feature?

    Ich werde mit dem Austausch des RAMs in explizit in der Qualified Vendor List aufgeführte Riegel beginnen, mein Händler sollte zwei 512er Infineon haben. Wenn das nichts bringt die Festplatte tauschen, möglicherweise ja kaputter HD-Cache oder der physische Speicher damaged. Wenn das auch nichts nützt, entweder CPU tauschen (halte CPU-Cache-Fehler aber für ziemlich unwahrscheinlich) oder gleich neues Board; wahrscheinlich tausche ich dabei gleich ASUS gegen anderen Hersteller dann... Und, wie gesagt, wenn das  alles nix bringt, verticken die Komponenten und Fertig-PC ;)

    Ich halte euch mal auf dem Laufenden was sich so ergibt, weitere Tipps/Erfahrungen nehme ich gerne an. Gebe ja die Hoffnung nicht auf dass es nur an der RAM-Unverträglichkeit des Boards liegt...

    Viele Grüsse,
    Ingo
     
  8. Es war der RAM ::)
    Dafür ist das Bild nach Installation der nVidia-Treiber jetzt leicht verschwommen (schwer zu beschreiben) aber das ist ein anderes Problem, mal sehen was es dazu gibt.

    Also falls mal jemand auf irgendwelchen Wegen mit den gleichen Problemen auf diesen Thread stösst: erstmal den RAM tauschen!

    Grüsse,
    Ingo
     
  9. Der Ram ist doch in Ordnung.

    Es handelt sich aber nicht um den pc in meiner Signatur. Ist ein Rechner vom Kumpel:
    Intel Celeron, weiß aber leider nicht wie schnell
    2x256mb infineon Speicherriegel
    1x 160gb Maxtor Festplatte
    500 Watt Netzteil
    Was der Rechner für eine GraKa hat weiß ich leider nicht..

    Auf jeden Fall bekomme ich erst während der Windows XP Home Installation, da wo die Dateien temporär auf die Pladde kopiert werden, mehrere Fehlermeldungen, das die und die Datei nicht korrekt kopiert werden konnte. Und dann mit enter geht es hier aber weiter. Dann bekomme ich aber kurz darauf den Page_Fault_in_nonpaged_area. Den Speicher habe ich schon gewechselt und die Festplatte auch. Weiß nicht mehr wie es jetzt weitergehen soll. Memtest hat zwar viele, viele Fehler auf dem Ram gefunden, aber können solche Fehler auch entstehen, wenn die Speicherbänke nicht ok sind?
     
Die Seite wird geladen...

Probleme mit XP-Installation auf neuem System - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
W10M - Glance Screen & DTTWU Probleme Windows 10 Forum 4. Nov. 2016
probleme mit windows 7 update bitte um hilfe. Windows 7 Forum 4. Nov. 2016
Probleme mit .NET Framework 3.5 installation Windows 10 Forum 19. Okt. 2016
Windows 10 Bluetooth Probleme Windows 10 Forum 17. Okt. 2016