Probleme mit XPClient an Linuxserver

Dieses Thema Probleme mit XPClient an Linuxserver im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Woodpecker, 3. März 2005.

Thema: Probleme mit XPClient an Linuxserver Hallo zusammen, ich habe hier einen ganz merkwürdigen Effekt: Bei der Umstellung durch Rechnerkauf von NT4SP6 auf...

  1. Hallo zusammen,
    ich habe hier einen ganz merkwürdigen Effekt:

    Bei der Umstellung durch Rechnerkauf von NT4SP6 auf WinXPprof tritt
    folgendes Netzwerkproblem auf: gelegentlich dauert ein Netzzugriff auf den Fileserver fünf bis zehn Minuten wobei eine andere, parallel laufende Anwendung den sofortigen 100 MBit-Zugriff bekommt

    Verwendung findet hier ein Debian-Linuxserver und diverse NT4SP6a oder WinXP-Clients - aber nur auf zwei Kisten habe ich die unten genannten Probleme - der Rest läuft einwandfrei!

    Gecheckt wurde bisher folgendes: (ohne Befund heißt keine Beseitigung des Problems)

    Switch (Wechsel der Switchports) - ohne Befund
    Switch-Anzeige 100 MBit  - ohne Befund
    Strukturierte Verkabelung gecheckt - ohne Befund
    Patch- und Verbindungskabel getauscht - ohne Befund
    Docking-Station getauscht - ohne Befund
    direkter Anschluß des Notebooks an den Switch mit versch.
    Patch/Verbindungskabeln - ohne Befund
    Umstellung auf 10 MBit - ohne Befund
    Server/Netzwerkeinstellungen gecheckt - ohne Befund

    ich weiß einfach nicht mehr weiter, was es noch sein könnte...

    Vor allem da es noch ein weiteres, aber weniger ärgerliches Problem gibt (vermutlich hängt da was zusammen):
    Bei der Umstellung von 10 auf 100 MBit ist es zu einem ähnlichem Problem auf einer NT6SP6a-Workstation gekommen:
    Speichern aus einer Anwendung z.B. Word auf das Netzwerklaufwerk dauert mehrere Minuten, danach zeigt Outlook einen Verbindungsfehler auf das Netz. Beim Umbenennen und Umkopieren innerhalb des Netzwerklaufwerkes von Dateien im Explorer selbes Problem. Das Kopieren vom lokalen Workstation-Laufwerk auf das
    Netz funktioniert einwandfrei...

    Kann mir jemand weiterhelfen? Bin für jede Hilfe dankbar, denn das Notebook ist das von meinem Chef...
    Stehe für weitere Infos hier oder direkt per Mail natürlich zur Verfügung,

    Viele Grüße,
    Markus / Woodpecker68
     
  2. Hallo,

    RequireSignOrSeal sollte der Schlüssel zum Erfolg sein...

    Code:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters]
    requiresignorseal=dword:00000000
    
    
    Gruß
    Sven
     
  3. Hallo Sven,

    der Wert war 1 jetzt 0 --> leider keine Änderungen...

    Hatte ich noch vergessen zu schreiben:
    es hängt auch nicht im Netzwerk: die Netzauslastung steigt in der Wartephase nicht an, sondern bleibt auf Null...

    Grüße,
    Woodpecker / Markus
     
  4. Hallo,
    mal einen Zwischenbericht:
    ich hatte einen Fachmann hier - leider konnte auch er das Problem nicht finden. Er grenzte es zumindestens ein:
    es scheint ein Problem mit der Authentifizierung im SMB-Protokoll zu sein.
    Da gibt es einige Einstellungsmöglichkeiten unter XP, hat da einiges probiert, aber leider keine Änderung/Verbesserung eingetreten..

    Ich bin inzwischen soweit, dass ich hier einen Ersatzserver aufsetze(n) lassse und das ganze mal mit 100-prozent aktuellen Updates laufen lasse.
    Dann wird sich zeigen, ob sich das Problem (und das mit meinem SQUID) dann vielleicht erledigt

    EDV = (E)lender (D)reck, (V)erreckter

    Grüße,
    Markus
     
  5. Hallo,

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters

    Den Eintrag enablesecuritysignature auf 0 setzen.

    ebenso diesen Eintrag:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanworkstation\parameters\
    enablesecuritysignature

    Wenn das noch nicht geholfen hat, noch diesen Eintrag nullen
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanworkstation\parameters\
    requiresecuritysignature


    Gruß
    Sven
     
  6. Hallo,

    öffne mal am Linux den Port445
     
  7. 445 = microsoft-ds

    ich glaub' nicht das es das ist ;)
     
  8. Hallo,

    bei mir schon
    nee, hatte auch von XP(ich hab auch Win PC's ;) ) zum Samba Ar...langsame Verbindung nach öffnen dieses jenen ging es wie geschmiert ;)
     
  9. Hallo ihr zwei,
    schön Euch auch hier zu treffen! :)

    Wir haben den Fehler ein bischen eingrenzen können... wir haben das Notebook in ein anderes Linuxnetzwerk integriert - und das rennt's!

    Der einzige gravierende Unterschied liegt in den eingetragenen DNS - jetzt prüfen wir mal die komplette DNS-Geschichte (local im Client und im Server - bind/bind9)
    Könnte u.U. auch das Squid-Problem lösen...

    Vielleicht kann ich mir den Serveraustausch doch ersparen... :-\

    Eure Vorschläge werde ich auf jeden Fall auch noch umsetzen! Danke!!!

    Nochmals Grüße aus Spechbach - Woodpecker Creek

    Markus
     
  10. :D Problem gelöst ;D

    Hallo zusammen,
    zumindest das Problem haben wir beseitigt!!

    Scheint auch die Basis meines SQUID-Problemes zu sein...

    Ich habe in der lokalen Netzwerkeinstellung des XP-Clients einfach den DNS-Eintrag gelöscht - ist jetzt leer.
    Und, siehe da: jetzt rennt's auch in meinem Netzwerk!

    Habe daraufhin gleich was mit dem Squid probiert, aber das schreibe ich im Squid-Thread.
    Den hier kann man nun schließen.

    Danke für die Hilfe, denn durch Euch sind wir / ich dahintergekommen, wo das grundsätzliche Problem liegen könnte..

    Woodpecker / Markus 8)
     
Die Seite wird geladen...

Probleme mit XPClient an Linuxserver - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
W10M - Glance Screen & DTTWU Probleme Windows 10 Forum 4. Nov. 2016
probleme mit windows 7 update bitte um hilfe. Windows 7 Forum 4. Nov. 2016
Probleme mit .NET Framework 3.5 installation Windows 10 Forum 19. Okt. 2016
Windows 10 Bluetooth Probleme Windows 10 Forum 17. Okt. 2016