Programm zu groß für den Arbeitsspeicher!

Dieses Thema Programm zu groß für den Arbeitsspeicher! im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Wintwotousend, 26. März 2005.

Thema: Programm zu groß für den Arbeitsspeicher! Hallo User, möchte über die Ostertagen versuchen mein problem zu Lösen vielleicht kann mir einer Helfen. Mein...

  1. Hallo User, möchte über die Ostertagen versuchen mein problem zu Lösen vielleicht kann mir einer Helfen.
    Mein Rechner AMD XP2400 mit 766 MB DDR-Ram und Betriebssystem W2K SP4.
    Wenn ich ein Programm Lade z.B. eine EXE Datei und dieser Starten möchte bekomme ich die Meldung angezeigt Programm zu groß für den Arbeitsspeicher! Woran kann das Liegen?
    Der größe ist etwa 2,6MB.
    Bin schon soweit das ich die System.nt und Config.nt ändern wollte was nichts brachte da ich die Syntax nicht kenne, aber die betreffende PIF-Datei müßte doch zu bearbeiten sein, bei Windows 3.x usw. gab es einen PIF-Editor, gibt es sowas auch bei Windows2000?
    MfG
     
  2. Hallo,

    Um was für ein Programm handelt es sich denn ? Die config.nt/autoexec.nt haben nur Auswirkungen bei 16Bit Applikationen. Interesannter wäre die Größe des Pagefile.sys.
    Wie viel physikalischen Speicher hast du denn zur Verfügung, wenn Du das Programm starten willst (verrät dir der Task-Manager)

    Pagefile kannste hier kontrollieren:
    --> Systemsteuerung - System - Erweitert <--

    Gruß
    Sven
     
  3. Hallöchen Sven,

    es handelt sich um das Programm ActiveSpeed.auf Deutsch.setup16.exe oder auch das Programm jv16 Power Tools.exe es sind mehrere, aber einige Funktionieren aber auch z.B. das iView.exe.
    Mein TaskManager verrät an Realer Speicher in KB Insgesamt 785904; Verfügbar 617444; Systemcache 200768.
    Dieses Pagefile finde ich aber nicht, Systemsteuerung-System-Erweitert verrät mich nur Systemleistung; Umgebungsvariablen und Starten- und Wiederherstellen, unter systemleistungoptionen finde ich Systemleistung Optimiert für Anwendungen und Hintergrunddienste wobei Anwendungen markiert ist. Darunter steht dan Virtirueller Arbeitsspeicher wobei die Gesamtgröße mit 5750 MB angegeben ist. (hatte ich selbst schon größer gestellt) Aufgeteilt sind dieser auf jede Festplatte ca das 1,5 fache des Arbeitsspeichers.

    Die sparte Umgebungsvariablen sagt nur was über Benutzer- und Systemvariablen aus, und diese Wiederherstellungskarte sagt auch über Pagefile nichts aus.

    Danke und Gruß
    Franz
     
  4. hp
    hp
    5750MB = 5,7 gigabyte, stimmt das so oder hast du dich nur verschrieben? :-[ windows in der 32bit version kann maximal 4gb hauptspeicher adressieren, also bringt deine einstellung, falls sie stimmt, das system durcheinander. du hast 786mb realen speicher, dann sollte der wert für den virtuellen speicher so eingestellt werden: unterer wert 1572 und oberer wert auch 1572, das dann abspeichern und die kiste neu starten. diese einstellung sollte für alle gängigen 32bit anwendungen auslangen, wenn du dann mit den 16bit anwendungen probleme hast, solltest du dih ein bischen über den sinn und unsin einer .pif datei informieren, am besten in der windows hilfe mal nach pif suchen und lesen ...

    greetz

    hugo
     
  5. Hallöchen,
    habe ich doch richtig gelesen! beide Werte auf 1572 einstellen, gilt das für alle Festplatten oder nur für eine und die anderen Löschen, habe bereits beide Probiert leider ohne erfolg.
    Die EXE - Dateien die mir Probleme bereiten sind wie ich festgestellt habe Selbstentpackende Archive, die müssten also erst mal Platz finden um entpackt zu werden oder verstehe ich es falsch ?
    MfG
    Franz
     
  6. hp
    hp
    duch die größe des virtuellen speichers wird der hauptspeicher des rechners vergrößert. windows ist so programmiert, daß zu dem realen, tatsächlichen memory noch ein bereich der auf platte liegt, hinzugefügt werden kann. dies geschieht in dem system menü, wie oben beschrieben. das system legt dann eine datei namens pagefile.sys auf der systempartition (c:\) an. diese datei ist eine versteckte systemdatei, die du normalerweise nur dann siehst, wenn du im explorer das anzeigen der systemdateien mitaktiviert hast. diese datei ist bei dir, wenn du das so eingestellt hast, wie oben beschrieben 1,5gb groß. der hauptspeicher des rechners berechnet sich nun so: hs = realer speicher (768mb) + virtueller speicher (1536mb) => 2304mb das nun wirklich für jedes programm langen sollte. auch zum entpacken von selbstextrahierenden exe-dateien. dein problem liegt wo anders. hast du mal geprüft wieviel freier platz auf dem volume zur verfügung steht? lass mal die datenträgerbereinigung laufen und lass alles löschen was gefunden wird, oder lösch zumindest mal den papierkorb. wenn das nichts bringt, dann teste mal die exe dateien auf einem anderen rechner, vielleicht ist das exe-archive korrupt ...

    greetz

    hugo
     
  7. Hallo Hugo,

    Meine HD hat noch 28.821.532 KB Frei und die andere Partition hat noch 29.172.896 KB Frei, ist also Reichlich platz.
    Außerdem hängt am Rechner noch eine Externe 250GB HD.
    Ich vermute fast das letztere was Du geschrieben hast, obwohl ich dieser schon mehrfach vom Server heruntergeladen habe.
    Werde es mal auf ein anderen Rechner probieren, am sonsten habe ich das Geld wohl in den Sand gesteckt, denn eine Antwort vom Support habe ich noch nicht erhalten.
    .
    Vielen Dank alle, und noch schöne Feiertage.

    Gruß
    Franz
     
  8. ;) Hallo Forum-usern, danke für die Antworten, habe aber jetzt erst die Ursache für das problem gefunden und möchte es hier auch bekannt geben.

    Nach einiges hin und her habe ich mich für den Downloadmanager GetRight entschieden da dieser mich sehr geviel.
    Als Browser nutze ich Firebird, schon der vorgängerversionen Firevox war immer mein Favorieten.
    Jetzt zum Punkt, wenn ich den Downloadmanager deaktiviere und den Browsereigenen downloadmodul nutze, ist das Problem der zu große Programme vorbei ! :)

    Eine frage noch zu den Registrysicherung in %WinDir%repair. Habe einige Beiträge hierzu gelesen von HP aber keine Antwort darauf gefunden.
    Ist dieses der gleiche Funktion wie in Win98SE der Sysbackup mit den dateien rb000.cab usw.??
    Wenn ja, gibt es eine Einstellung das sich beim Neustart die Registry sich dann neu Schreibt als Sicherung, und nicht Überschreibt?

    Gruß
    Franz
     
  9. hp
    hp
    bei w2k steht in %WinDir%repair defaultmäßig der urzustand der registry drin, so wie er beim aufsetzten des systems angelegt wurde. automatisch wird bei w2k sowieso nichts gebackupt und auch ein systemstatus ala wiederherstellungsfunktion wie bei me/xp gibts für w2k nicht. da mußt du selber mit tools wie erunt http://www.wintotal.de/softw/?id=1232 dafür sorge tragen ...

    greetz

    hugo
     
  10. Sorry, aber da irrst Du. Es gibt den Schalter /PAE in der boot.ini, damit kann auch W2K mehr als 4 GB ansprechen.
    Quelle
    Dass W2K Pro das nicht kann, liegt ebenso wie die max. Unterstützung von 2 Prozessoren, an der Lizenzpolitik von MS und nicht am 32 bit Betriebssystem.

    Eddie
     
Die Seite wird geladen...

Programm zu groß für den Arbeitsspeicher! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Dateigröße auslesen mit batch programmierung Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 6. Feb. 2015
Für Netbooks zu großes Programmfenster Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 13. Jan. 2011
Programm zu groß für den Arbeitspeicher Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 7. Sep. 2007
Vergrößerungsprogramm (Poster) Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 28. Aug. 2005
ScriptIt - Programm zu groß für den Arbeitsspeicher Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 5. Jan. 2005