Programm zum verschlüsseln von Daten auf USB-Stick

Dieses Thema Programm zum verschlüsseln von Daten auf USB-Stick im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von SilentWarrior, 2. Juli 2009.

Thema: Programm zum verschlüsseln von Daten auf USB-Stick Hallo liebe wintotal-Gemeinde, Kann mir jemand ein Programm zum Verschlüsseln einzelner Daten, bis hin zum ganzen...

  1. Hallo liebe wintotal-Gemeinde,

    Kann mir jemand ein Programm zum Verschlüsseln einzelner Daten, bis hin zum ganzen USB-Stick empfehlen? Ich will auch gerne eine Partition auf meinem Rechner oder einzelne Ordner verschlüsseln.

    Ich hatte mal TrueCrypt ausprobiert gehabt, doch wenn das mal mehrere Gigabyte sind, dann braucht der ewig. Am liebsten ist mir ein ein Programm wo ich das ratzfatz ver- und entschlüsseln kann. Eins was einfach nur den Ordner oder die Partition sperrt ohne lange Rechenzeiten zu verschwenden.

    Lieb ist es mir auch, wenn die Daten trotz booten mit Knoppix verschlüsselt bleiben. Habe es schon erlebt, dass ich auf verschlüsselte Daten zugreifen konnte, indem ich einfach mit Knoppix gebootet habe.

    Wer kann mir eine Software empfehlen, die sicher ist und ihren Zweck erfüllt?

    Liebe Grüße
     
  2. Das mit TrueCrypt kann ich nicht nachvollziehen. Habe es auf meinen Sticks ohne Probleme im Einsatz und das geht auch zügig. Ist auch das einzige Programm, das ich weiterempfehlen würde.
     
  3. Ich habe auch Truecrypt im Einsatz (Containerdatei+Truecrypt auf USB-Stick) und kann nicht über Geschwindigkeitsprobleme klagen.
    Sichere Verschlüsselung funktioniert nicht ohne Rechenaufwand.
     
  4. Wow, schnelle Antwort :)
    Habe TrueCrypt gerade noch einmal ausprobiert. Ich hatte es ja bereits vor einiger Zeit einmal, doch aufgrund der Komplexität habe ich es dann wieder aufgegeben.

    Ich habe jetzt grade einmal dieses Tutorial durchgemacht und habe mir ein myVolume mit 1GB angelegt. Und jetzt? Das Tutorial hört an der Stelle mit Part 1 auf und ich finde keine Fortsetzung mit Part 2. Wie verschlüssel ich denn mit TrueCrypt meine Daten jetzt richtig?
     
  5. Öhm, jweils unten ist ein Link mit Next Part :)

    Da kommt dann auch irgendwann die Anleitung, wie du den Container ins System mountest. Während du mit dem Container arbeitest, sind die Dateien für dich zwar frei einsehbar, sind aber schon verschlüsselt, da die Verschlüsselung ja on-the-fly stattfindet. Sobald du die Verbindung zu der Containerdatei trennst, hast du halt nur noch diese einzelne Datei aufm Stick, auf die du auch nur mittels TrueCrypt zugreifen kannst, wenn du den eigentlichen Inhalt sehen möchtest.
     
  6. Stimmt, ich vergaß ::) ;)
    Hat sich ja im eigentlichen Outfit eh fast nichts geändert bei TrueCrypt. :)
    Traveller Mode hat man, sobald man die zip auf den Stick entpackt.
     
  7. Danke für den Link MrOrange. Ich werde mich damit ausgiebiger befassen.
     
  8. Ich hab mir schon überlegt ob ich jetzt mehrere Volumes auf meinen USB-Stick mache und die dann einzeln mounte, so dass ich entscheiden kann, welches Volume ich gerade brauche.

    Da das allerdings ein bisschen umständlich zu sein scheint hab ich mir überlegt ob ich nicht den ganzen USB-Stick einfach verschlüssel. Mit Verschlüsselt eine Partition/Laufwerk --> Standard TrueCrypt Volume --> Datenträger auswählen und dann kommt folgende Meldung:
    [​IMG]
    Ist es in Ordnung, wenn ich dort ja klicke? Wie hoch ist die Gefahr, dass meine Daten durch den Klick auf ja verloren gehen können?


    Um jetzt schon mal einen Schritt weiter zu gehen habe ich einfach mal ja geklickt (meine Frage oben bleibt denoch). Weiter mit Verschlüsseltes Volume erstellen --> AES Verschlüsselung + RIPEMD-160 Algorithmus --> weiter --> ...--> formatieren --> dann kommt die Meldung
    [​IMG]
    Mit Volumes (im Hauptfenster) --> alle Datenträger-Volumes autom. einbinden habe ich dann weitergemacht
    Im Windows Explorer sieht es dann bei mir so aus:
    [​IMG]
    Auf G:, was mein USB-Stick ist, kann ich nicht zugreifen und das darunterliegende scheint das gemountete Laufwerk zu sein. Dumm ist nur, dass wenn jemand kein TrueCrypt besitzt der Datenträger einfach formatiert werden kann.

    Habe ich mit TrueCrypt die Möglichkeit den USB-Stick ohne Kenntnis des Passwortes unbrauchbar zu machen?

    Danke für den Hinweis Next Part PCDFlocke. Vor lauter Werbung hab ich das da nicht gesehen.

    Der Hintergrund der ganzen Geschichte ist, dass ich meinen USB-Stick liegen gelassen habe und in Zukunft meine Daten ab jetzt verschlüsseln will. Am liebsten tät ich einfach ne Brieftaube an den USB-Stick binden, damit er dann immer zu mir geflogen kommt, wenn ich ihn vergesse.
     
  9. Das nächste Problem, was mir grade auffällt, ist dass ich nicht auf den USB-Stick zugreifen kann, wenn ich an einem fremden Rechner bin, weil dort in der Regel kein TrueCrypt installiert ist. Wie geht ihr in einem solchen Falle vor?
    PS:Auf dem fremden Rechner darf ich keine TrueCryt installieren, weil dieser öffentlich ist. Auf den USB-Stick zu installieren bringt mir ja auch nicht, weil dieses ja in der oben beschriebenen Variante verschlüsselt ist. Ich komm also nicht an den USB-Stick ran, selbst wenn dort TrueCrypt drauf ist, denn er ist komplett verschlüsselt.
    Was mache ich jetzt am besten?
     
Die Seite wird geladen...

Programm zum verschlüsseln von Daten auf USB-Stick - Ähnliche Themen

Forum Datum
Suche Programm um PC zu Verschlüsseln!? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 10. Jan. 2009
Suche Programm um Ordner zu verschlüsseln Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 19. Juni 2005
[S] Programm zum Verschlüsseln Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 12. Nov. 2002
Dateien mit bestimmten Programmen öffnen, z.B. pdf oder jpg Windows 10 Forum 10. Nov. 2016
KB 958559 / Eigenständiges Windows Update-Installationsprogramm Windows 7 Forum 30. Okt. 2016