Programme beim Minimieren im RAM behalten - wie ? (XP)

Dieses Thema Programme beim Minimieren im RAM behalten - wie ? (XP) im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Robert S., 20. Sep. 2007.

Thema: Programme beim Minimieren im RAM behalten - wie ? (XP) Hallo, ich habe sogar schon die Lösung - bzw. einen Woraround gefunden! Wenn man die Fenster mit der Tastenkombi...

  1. Hallo,

    ich habe sogar schon die Lösung - bzw. einen Woraround gefunden!

    Wenn man die Fenster mit der Tastenkombi Win+D minimiert behalten sie ihren Speicher (davon hat man ja heutzutage meistens genug) - wenn aber mit dem Minuszeichen am Fenster minimiert wird geht der RAM futsch (schön im Taskmanager zu beobachten).

    Gibt es irgendeinen Reg-Key der dieses Behalten des Speichers auch über das normale minimieren ermöglicht ?
     
  2. Hmm, ich scheine ja immer so extravagante Wünsche zu haben die mir niemand erfüllen kann :'(

    Zumindest kommt es aufs gleiche raus die Desktop anzeigen Taste zu verwenden...

    Hintergrund: Programme laden sich ja beim Start in den RAM und in die pagefile. Wenn man nun im Taskmanager schaut und die entsprechenden Spalten eingeblendet hat sieht man ja wie viel von was das Programm belegt. Minimiert man nun das Programmfenster mit dem kleinen Minus oben und zieht den Taskmanager wieder hoch dann sieht man schön daß das Programm nur noch minimal RAM belegt (pagefile bleibt ~ gleich). Macht man das selbe nun noch mal (man muss das Programm frisch starten) und verwendet zum Minimieren statt dem Minus die Tastenkombi [WIN+D] (oder eben auch Desktop anzeigen) dann stellt man fest daß das Programm minimiert genau so weiterläuft wie vorher (der volle RAM wird noch immer belegt).

    Und genau das will ich haben!

    Bei Programmen die nur wenig Speicher belegen wird man sicher keinen Unterschied spüren, aber ich habe oft mehrere große Anwendungen parallel laufen und switche immer hin und her - da merke ich sehr wohl einen Unterschied weil ja die einzelnen Programme nicht idlen sondern immer voll geladen sind.

    Wenn man es eben ein mal vergisst und mit dem Minus minimiert ist der Effekt halt weg.

    Bei den üppig ausgestatteten Systemen derzeit finde ich schon daß man da etwas in die andere Richtung denken sollte. Vor ein paar Jahren hat man noch mit diversen Tricks versucht das System möglichst sparsam zu konfigurieren und heute finde ich es eine Verschwendung wenn von 2048MB Hauptspeicher gerade mal 20% belegt sind obwohl durch gezielte Verschwendung vielleicht mehr herauszuholen wäre...

    Wenn man jetzt irgendwie einstellen könnte daß das Minus im grunde das selbe macht wie [WIN+D] - nur eben auf das einzelne Fenster bezogen dann wäre ich mml
     
  3. Hmmm ich glaub das funktioniert wirklich nur mit->WIN+D' und->Desktop anzeigen'...

    Naja bei Windows Vista wenn der ganze Schnick-schnack (Aeor ect.) eingeschaltet ist braucht das Betriebssystem alleine über 60 % von 1024 MB Speicher... war ein Schock als ich das entdeckt hab.
     
  4. Das ist ja wieder ne andere Geschichte ;)
     
Die Seite wird geladen...

Programme beim Minimieren im RAM behalten - wie ? (XP) - Ähnliche Themen

Forum Datum
Probleme beim Öffnen von Programmen Windows 8 Forum 5. Nov. 2015
Programme stürzen beim Speichern ab Windows XP Forum 12. März 2010
Win XP wechselt beim Start eines neuen Programmes autom. zu diesem :-( Windows XP Forum 6. Feb. 2010
Problem beim Öffnen/Ausführen von Programmen direkt nach Windowsstart Windows XP Forum 1. Sep. 2009
batch datei // automatisch beim schliessen des programmes ausüfhren ... Webentwicklung, Hosting & Programmierung 14. Juli 2009