RAM-Bezeichnungen und der tatsächliche FSB

Dieses Thema RAM-Bezeichnungen und der tatsächliche FSB im Forum "Hardware" wurde erstellt von Daysleeper, 23. Dez. 2005.

Thema: RAM-Bezeichnungen und der tatsächliche FSB Hallo, ich blick' da einfach nicht durch... Ich habe in meinem Rechner ein ASUS A7V8X-X mit einem RAM-Modul von...

  1. Hallo,

    ich blick' da einfach nicht durch...

    Ich habe in meinem Rechner ein ASUS A7V8X-X mit einem RAM-Modul von Mushkin Typ PC266 bzw. PC2100 und einer AMD Athlon XP 2200+ CPU betrieben.

    Doch jetzt habe ich meine Kiste mit einem Athlon XP 3000+ Barton aufgerüstet und weiß nicht, wie ich die CPU im BIOS einstellen muß.
    Die CPU hat einen realen Takt von 2167MHz, doch wenn ich diesen im BIOS anwähle, erhalte ich auf der rechten Seite eine Warnung, dass ich sicher stellen soll, dass mein DRAM eine Frequenz nicht kleiner als 333MHz hat...

    Ich verstehe nur die Zusammenhänge nicht ...
    Schafft mein RAM (siehe oben) nun die 333MHz oder nisch?
    Eigendlich kann es doch nicht sein, dass ich die CPU nicht mit der vollen Leistung betreiben kann, bloß weil ich nicht die richtigen RAMs einsetzte - oder?

    Wo wir gerade dabei sind, weiß jemand wo man Mushkin bekommt, die sind nämlich ziemlich gut, oder kennt jemand eine gute Alternative, die sich leicht beschaffen läßt - Mushkin ist in Deutschland schwer zu bekommen!?

    Vielen Dank und allen ein frohes Fest!
     
  2. Moin,
    du braucht´s mindestens ein PC2700 besser ein PC3200

    P.S das mit den FSB hat seine Richtigkeit
     
  3. Doch, der RAM-Takt ist abhängig vom FSB!
    Welche Einstellung Teiler/Ratio möglich ist ist vom Board-Chipsatz (Northbridge) abhängig.

    So wie es aussieht kann Dein Board bei FSB200 das RAM nur mit 200 und 166MHz takten.

    Abgesehn bremst PC2700 Deinen Rechner schon aus, PC2100er RAM wäre ein Flaschenhals vom Allerfeinsten.
     
  4. hmmm,

    zunächst einmal meinen herzlichsten Dank für die schnell Hilfe!
    Kennt jemand eine Site auf der die Zusammenhänge zwischen RAM und CPU und deren Bezeichnungen so erklärt werden, dass man das auch verstehen kann?
    Was ich z.B. meine, ist die Tatsache, dass ein Modul zwei Bustaktangaben haben kann: PC266 & PC2100

    Und wenn ich jetzt den RAM aufrüste - mit PC400/PC3200 welche Marke ist für mein ASUS-Board am besten?
    Ich hatte mal ein Modul von MDT - das war einfach nur Schrott! Programme stürzten ab und Windows startete immer wieder neu ohne Fehlermeldung oder Ähnlichem ....

    Meine Besten Dank an Alle!
     
  5. PC3200 = Bezeichnung des kompletten Speicherriegels

    PC400 = Bezeichnung der einzelnen Chips auf dem Riegel

    MDT ist alles andere als schlecht, vielleicht hast Du ganz einfach nur einen defekten Riegel erwischt.
    Bei ASUS sollte es eine Liste mit getesteten Speicherreigeln geben.
     
Die Seite wird geladen...

RAM-Bezeichnungen und der tatsächliche FSB - Ähnliche Themen

Forum Datum
RAM-Bezeichnungen - Kann ich aufrüsten? Hardware 21. Nov. 2007
Tatsächliche Übertragungsgeschwindigkeit von USB-HDD Hardware 8. Aug. 2011
tatsächlicher Speicher Hardware 21. Feb. 2007