Rechner Neu aufsetzen!

Dieses Thema Rechner Neu aufsetzen! im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Hansjürgen, 4. Okt. 2003.

Thema: Rechner Neu aufsetzen! Hi! Folgende Frage wieder an die Experten: Ich möchte meinen Rechner (wieder) neu aufsetzten. Seit ich vor ca. 2...

  1. Hi!

    Folgende Frage wieder an die Experten:

    Ich möchte meinen Rechner (wieder) neu aufsetzten. Seit ich vor ca. 2 1/2 Wochen einen Trojaner drauf hatte, läuft das System nicht mehr ganz einwandfrei (seltsame Dinge passieren)

    Nach einem Tipp aus einem Viren-Forum, sollte ich meine Festplatte in mehrere Partitions aufteilen. Ich hab die Windows-Hilfe zu Dual-Boot durchgelesen: dort steht aber nur, daß Win2k mit Win95, 98, me und Win 3.11 kombiniert werden kann.

    Ist es nun auch möglich, 2 x Win2k Partitions zu erstellen?
    Erkennt er es automatisch, daß er da einen BootManager einrichten muß am Master Boot Sektor?

    Wieviele Systeme kann denn der Boot-Manager tatsächlich Verwalten?

    Gibt es irgendwo einen kostengünstigen BootManager, mit dem Mann mehrere Systeme verwalten kann?
    Ich habe nämlich eine C-Platte 80GB und eine D: Platte mit 40 GB. Diese
    D-PLatte ist so zu sagen die Not-Anker-Hilfs-Speicher-Platte wenn was kaputt geht. Außerdem ist dort noch Win98 Se installiert samt jenen Spielen die unter Win2K nicht richtig laufen (wie z.B. Grand Prix 3 von Microprose). Z.Z. behelfe ich mich mittels eines manuellen Boot-Managers :) sprich rein ins Bios und zwischen IDE0 und IDE1 auswählen. Kann man da nachträglich einen BootManager installieren, der das schafft? Wenn ja wie? Gibt es da irgendwo im Netz ein Themensammlung?

    Weiter Frage: z.Z. habe ich es so eingerichtet, daß ich auf der Win2K Platte mehrere User angelegt habe: Eltern, Schwester, Ich (Benutzername: Administrator). Jedesmal wenn ich etwas installiere, scheint es bei den anderen auf. Wenn ich mir aber ein eigenes Benutzerkonto mit einem anderen Benutzernamen anlegen, so funktionieren hin und wieder einige Installationen nicht (wie z.B. Acrobate Reader).
    Was kann man dagegen tun?

    LG
    Hansjürgen
     
  2. Scheint als hätte keiner eine Idee was man da machen könnte! :'(

    Jedenfalls hab ich gestern meinen PC formatiert - und bei der Neuinstallation von Win2k läßt:
    1. sich die 80 GB Festplatte nur mehr per NTFS formatieren :eek:
    2. kann ich bei der Neuinstallation keine Partitionierungsgröße ändern

    also die ganze Festplatte mit NTFS formatiert.

    So, dann hab ich mir den PartitionMagic 8.0 von PowerQuest besorgt und eine 2. Partition angelegt. Was auch funktioniert hat. Aber als ich dann auf der 2. Partition das Win2K draufgespielt habe - aus und vorbei! :eek:

    Das logische Laufwerk war weg (aus meiner Grundinstallation) und Booten konnt ich nur aus dem Startmenü von Win2k (Grundsätzlich wollte ich mittels Boot-Us starten, der hat sich aber bei Auswahl der 2. Win2k-Installation immer aufgehängt). So mußte ich also im Boot-Manager die erste Win2K installation auswählen um dann beim Start von Win2K die zweite auswählen und starten zu können. (alles klar ???????)

    Zumal schafft es der Boot-Us nicht zwischen zwei unterschiedlichen physikalischen Festplatten zu booten (win2k einerseits = ide0 = prim. master und Win98 andererseits = ide1 = prim. slave) Obwohl ich es im Boot-Us InstallMenu auswählen kann. Ich kann beim STart des REchners nur einen Menü-Punkt auswählen von dem ich auch booten kann. Boot-manager ist im MBR installiert.

    LG
    Hansjürgen
     
  3. Du kannst W2k zweimal auf die Platte bringen, indem Du entweder einen externen Bootmanager benutzt oder eine gemeinsame Part. C: zum Booten und die beiden 2000er Installationen in jeweils logische Laufwerke bringst.
    Als externen BM kann ich Bootmagic empfehlen (enthalten in Powerquests PartitionMagic, von denen die 5er und 6er Versionen schon auf Zeitschriften-CDs aufgetaucht sind und demzufolge kein Geld mehr kosten). Schon die 5er Version sollte für Deine Zwecke taugen.
    Ohne BM legst Du mit z.B. fdisk eine primäre Part. C: mit 200MB (FAT)an und installierst dann von CD das erste Win2000 in eine erweiterte Part. und das zweite auch. Dabei wird dann der NT-BM installiert, mit dem Du dann beim Booten die Auswahl triffst.

    Franky
     
  4. Jetzt habe ich das Win98 vergessen. Das verkompliziert die Sache etwas. Einfacher wäre es, Du würdest auch dieses System nochmal installieren können/wollen. Dann wäre die Angelegenheit recht simpel zu bewerkstelligen.

    Franky
     
  5. Hi, wäre zu beachten: Bootmagic muss auf einer FAT/FAT32-Partition am Plattenbeginn installiert werden........
    Für W2000/XP wäre es noch besser, sowas wie BootUS zu nehmen - kostet nicht viel............
    Grund: kann Partitionen bei Bedarf ECHT verstecken!
    http://www.wintotal.de/Software/index.php?rb=35&id=639
     
  6. Hey, danke Leute für Eure Unterstützung! :D

    Sorry, daß ich auf eure postings erst jetzt anworten kann: Zoff an der Uni - zwar saftig Zahlen müssen, aber um jeden Platz streiten ........

    So... nun zu etwas ganz anderem:
    Nadem ich mich schon zum ersten Mal mit den Partitionen gespielt habe: BLUESCREEN HexaDezimalZahl *Fehler * , soll den virenscanner drüber laufen lassen .... *g* wie wenn ich nicht ins System komme *g*

    Daher die klügste aller Varianten: Format C: wieder einmal. Nur diesmal ein wenig schlauer.

    Schon bei der Installation von Windows 2000 einen Partitionsgröße angegeben (40 GB) restliche Teil blieb unpartitioniert. Dann mal Win2k drauf installiert, den ParitionMagic 7.0 auch.

    Des weiteren hab ich dann noch neu gestartet, von meiner Windows98 Platte (über das Setup, booten IDE1 statt IDE0), dort auch das PartitionMagic 7.0 installiert und jene Partition wo ich gerade das Windows 2000 installiert habe, deaktiviert und versteckt. Die freie Partition der größe 36GB hab ich dann mit dem PartitionMagic mit NTFS formatiert.

    Nun noch mals von der Win2K InstallationsCD gestartet - juhu einen undeckten (versteckten) Teil (40 GB) und eine vorhandene Partition 36GB im Installationsmenü gefunden. Daher für die Installation eben jene Partition ausgewählt die 36GB groß ist. Windows beginnt seine Sachen draufzujubeln - bootet neu ...... und

    ............... SCHE*SSE VErdammte, wieso bootet er jetzt blötzlich von der DEAKTIVIERTEN!!!! VERSTECKTEN!!!!!! Partition wo das Win2k sowieso schon drauf ist ???????

    Ich hab dann noch mal alles versucht mit dem PartitionMagic. Auch wenn ich die 40GB Partition verstecke und deaktiviere, bootet er trotzdem von dieser Partition.

    Ich hab mir die Shareware von Boot-Us besorgt aus dem Downloadbereich von Wintotal.de. Den hab ich installiert. Ich kann die verschiedenen Partitionen auswählen um sie in das BootMenü einzutragen, nur bringt das rein gar NICHTS. Wenn ich neu Boote, so kommt das Menü und egal was ich auswähle er nimmt ständig die vorhandene Installation, sprich er bootet frech von der 40 GB Partition :(

    Im PartitionMagic ist in der übersicht eine 2GB grenze und die 1024Zylinder -Grenze markiert, das damit irgendetwas zu tun ???????


    LG

    In ewiger Dankbarkeit für nur jeden erdenklichen, zweckdienlichen Hinweis!!!

    Hansjürgen
     
  7. Das hat was mit der magischen 1024-Zylinder-Grenze der Festplatte zu tun. Bootfähige Systeme müssen vor genau dieser Grenze beginnen, sonst können sie nicht angesprochen werden. Frag mich jetzt bitte nicht, wo das auf Deiner Platte ist!
    Wieso machst Du die Partitionen so groß? Völliger Blödsinn. Für eine Systempartition reichen 3-5GB und u.U. noch weniger. Programme mit großen Installationsverzeichnissen und Daten (die vor allem!) immer auf andere Partitionen bringen. Falls Dein System dann mal baden geht, bleiben Dir wenigstens die Daten erhalten.
    Wenn Du zweimal 2k drauf machen willst, versteckst Du jeweils die Daten-Part. in der Datenträgerverwaltung, die zum anderen 2k gehören. Und an die MMC kommt nur der Admin - Du hast es also in der Hand.

    Franky
     
  8. Tja hab es mit BootUS probiert - Ergebnis = 0; Folgende Meldung erscheint (bei der 2 Partition (36GB):

    WARNUNG, Partition beginnt nicht auf Zylinder-Grenzen

    Beide Partitionen sind lt. BootUs: Prim. und bootfähig

    Tja und nu ??? :( ???
     
  9. Danke Franky

    In der Datenträgerverwaltung von Win2K ?? selbst ? also unter Start-Einstellungen-Systemsteuerung-Verwaltung-Datenträgerverwaltung ???

    Frage: MMC ??????? bedeutet ????

    Apropos AN die PCD_Admin

    lt. Eurem und dem Tipp eines Arbeitskollegen, verwende ich jetzt Mozilla 1.4

    Folgendes Problem: Ich gehe auf wintotal.de, dort den Link für das Forum angeglickt, dann dort auf Einloggen und meine korrekten Daten eingeben (immer eingeloggt ausgewählt).

    Das Forum erkennt mich, und heißt mich willkommen, Hansjürgen.

    Dann klicke ich auf den ForumsBereich Windows 2000/NT und ............... die Login Daten sind weg, sprich ich muß bei den Antworten in meinem Thread ständig neue Namen und E-mails eingeben.......... drum der ständige namenswechsel

    Stimmt da was in meinen Mozilla-Eigenschaften nicht ???

    LG
    Hansjürgen
     
  10. MMC = Microsoft Management Console

    Kann über Start -> Ausführen -> mmc.exe aufgerufen werden
     
Die Seite wird geladen...

Rechner Neu aufsetzen! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Neuer Rechner - wie aufsetzen? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 11. Apr. 2006
Rechner neu aufsetzen Windows XP Forum 31. Dez. 2004
Rechner stürzt unregelmäßig ab Windows 10 Forum 31. Okt. 2016
Rechner langsam Windows 10 Forum 23. Okt. 2016
zweite Festplatte in einen Rechner einbauen. Hardware 28. Aug. 2016