Rechner zickt nach Graka Test

Dieses Thema Rechner zickt nach Graka Test im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von TomSteR, 16. Jan. 2007.

Thema: Rechner zickt nach Graka Test Hi Leute! Seit Sonntag habe ich ein stranges Problem mit meinem Rechner und ich persönlich komme auf keine weiteren...

  1. Hi Leute!

    Seit Sonntag habe ich ein stranges Problem mit meinem Rechner und ich persönlich komme auf keine weiteren Lösungsansätze vllt. könnt ihr mir ja dabei helfen. Zunächst mal meine config:

    Pentium D 920 (Boxed Lüfter)
    Foxconn 945P7AA-8KS2
    2x 512 MB DDR-2 Infineon Dual Channel
    Power Color Ati Radeon X800 GTO Tide Water (watercooled) (PCI-X)
    IDE Channel 0 Master: Samsung Spinpoint 250 GB (Win XP SP2 Boot Platte)
    IDE Channel 0 Slave: Maxtor 80 (Spare Platte für Temp Dateien)
    SATA: Samsung DVD-RW Drive
    Sonst steckt noch drin ein 500W Netzteil, Sound läuft über OnBoard Realtek 880 Chip. Peripherie mässig ist angeschlossen, Standart Apple Keyboard USB und ne MX 518.

    Folgendes Problem:

    Letzten Freitag bat mich ein Freund seine Nvidia 7900GS in meinem Rechner zu testen, da er plötzlich extreme Framerate Einbußen hatte. Wir testeten also seine GraKa in meinem Rechner, also zunächst alle Radeon Treiber runtergeschmissen, Registry gesäubert. Anschließend seine Nvidia eingebaut Forceware Treiber installiert und getestet, lief problemslos sowohl in 2D als auch in 3D, keine Auffälligkeiten. Also Nvidia Treiber deinstalliert, Nvidia Removal Tool ausgeführt und noch mal in der Registry geschaut ob sich irgendwo Nvidia Reste versteckt haben. Anschliessend meine Ati Karte wieder eingebaut, kurz die Treiber installiert neugebootet und anschließend Rechner ausgeschaltet und übers WE nicht daheim gewesen.
    Am Sonntag habe ich dann den Rechner gestartet und wollte mich in WoW einloggen. Dort musste ich erschreckt feststellen, daß anstatt der der gewohnten Framerate von 60fps in SW nur 11fps zustande kamen. In UT 2004 sank die Framerate von 120fps auf ca 30 fps. Zunächst hatte ich vermutet, daß mit der Treiber Neuinstallation irgendein Problem mit DirectX vorlag. Also DXDiag durchgeführt und bekam Version 9.0c als aktuell installierte angezeigt. Trotzdem habe ich Direct X anschließend vorsichtshalber nochmal aktualiesiert, Keine Auswirkungen auf mein Problem mit der schlechten Leistung.
    Gestern habe ich dann, meinen Rechner komplett neu aufgesetzt in der Vermutung das evtl doch noch irgendwo Nvidia Reste steckten, Platte formattiert, frisches Win XP Pro SP2, desweiteren nur die nötigsten Treiber und WoW installiert. Beim starten von WoW erwartete ich eigtl dass sich das Problem nun gelöst hätte, stattdessen hatte es sich verschlimmert: Selbst in 640x480 bei 0 detail komme ich nun nicht mehr über 11fps hinaus.

    Im Zuge darauf beschloß ich wenn ich schon dabei bin meinen kompletten Rechner mal auseinanderzunehmen und bei der Gelegenheit zu überprüfen ob alle Kontakte sauber und fest sind. Anschließend neu gebootet und bei der Gelegenheit mit Speedfan und Everest Temperaturen gecheckt auch hier nichts aufälliges, GPU Temp 36°C CPU Temp 50-60° je nach Last. Um eventuelle Probleme mit dem ganz aktuellen Catalyst Treiber auszuschließen habe ich diesen deinstallliert und Version 6.12 anschließend wieder installiert, auch hier keine Verbesserung. Also: Rechner erstmal genervt ausgemacht und TV geschaut. Später nach ca 1,5h Rechner angeschaltet und auf einmal schaltet er einfach ab! Überhitzungsprobleme schließe ich aus, siehe Speedfan Temp (auch das BIOS bemäkelte nichts). Mehrfach probiert mal dauerte es nur 5 sek. bis er abschaltete, mal 30 sek. Zudem trat das Problem heute früh wieder auf, nachdem der Rechner mehr als 7h ausgeschaltet war.
    Nun frage ich mich: woher kommt das auf einmal? Was könnte das verursachen und wie bekomme ich meinen Rechner wieder dazu vernünftig zu booten? Wenn das geschafft ist, wie könnte ich das Framerate Problem beheben und woher könnte das kommen?

    Schon ma Dank im vorraus :D

    Gruß
     
  2. Hallo,
    Hat dein Board eine Onboard Graka ?
    Wäre möglich das dein BIOS beim Wechsel diese wieder Reaktiviert hat.
    Wie schält der PC aus?
    Einfach so, oder kommt da noch Piep ton?
    Ansonsten würde ich nochmal eine andere PCI-X Karte austesten und nachsehen ob
    er es dann wiederholt.
    Nicht, dass dein Board durch den Umbau etwas abbekommen hat.

    Mfg.
    8086
     
  3. on board graka gibts soweit ich weiss nur bei der 945G serie, bei mir ist jedenfalls kein gma oder ähnlicher adapter verbaut...

    rechner schaltet einfach ab, kein piepton nix :-/ welche komponente genau abschaltet kann ich leider nicht sagen ich vermute die cpu bzw das board, denn sollte die graka abschalten müsste ja theoretisch die cpu weiterlaufen und ich eine no signal warnung auf meinem display sehen oder nicht?

    ehrlich gesagt wäre es mit fast lieber das board hat nen knacks als die graka, das wäre nämlich kostengünstiger zu ersetzen... :-/

    danke soweit schonmal

    gruß

    EDIT: Nachdem ich eben aus der Uni heimgekommen bin hab ich den Rechner wieder gestartet, läuft komischerweise schon seit ner Stunde ohne Probs. Jetzt würde mich aber immer noch interessieren was denn nun die Ursache war...? Jedenfalls weiß ich jetzt dass der Name Zicke bei meinem Rechner definitiv passend gewählt ist xD
     
Die Seite wird geladen...

Rechner zickt nach Graka Test - Ähnliche Themen

Forum Datum
Rechner stürzt unregelmäßig ab Windows 10 Forum 31. Okt. 2016
Rechner langsam Windows 10 Forum 23. Okt. 2016
zweite Festplatte in einen Rechner einbauen. Hardware 28. Aug. 2016
Raid System auf eigenem Rechner einführen Hardware 19. Aug. 2016
Nach Win7 auf Win10 upgrade Rechner defekt. Kann ich wieder kostenlos Upgraden? Windows 10 Forum 17. Aug. 2016