Registry- Reinigung - wieviel?

Dieses Thema Registry- Reinigung - wieviel? im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von jüki, 28. Juli 2005.

Thema: Registry- Reinigung - wieviel? Ich benutze zur Reinigung meiner Registry die Ein-Klick-Wartung von TuneUp Utilities und Registry First Aid. Und am...

  1. Ich benutze zur Reinigung meiner Registry die Ein-Klick-Wartung von TuneUp Utilities und Registry First Aid. Und am Ende noch NTREGOPT (von ERUnt) - damit hat es sich.
    Nun kam bei uns die Frage auf - es gibt ja noch eine ganze Reihe weiterer Reinigungstools - Regseeker, jv16 PowerTools, Firestorm, und...
    Und alle finden etwas.
    Wieso eigentlich? Und kann man nicht diese Tools irgendwie zusammenfassen?
    Ich bin ja fast der Meinung - zuviel Hygiene schadet nur. Aber ich muß meinen Hanseln diese Frage, warum jedes dieser Tools etwas findet, wenn sie der Reihe nach angewendet werden, beantworten - und kann es nicht exakt. Könnt Ihr mir da vielleicht ein paar Meinungen dazu sagen?
    Jürgen
     
  2. Danke, Athene - das ist ein sehr interessanter Artikel. Dessen Inhalt sich zu 100% mit meinen Erfahrungen und meinem (spärlichem) Wissen deckt.
    Es dreht sich ja auch -so sehe ich es jedenfalls- nicht vordergründig um die Beschleunigung von XP oder seines Bootverhaltens. (Ich boote 1- 2x am Tag - was also bringen mir da stolz verkündete 5,36 Sekunden?) Mit einer sauberen Konfiguration und regelmäßiger Defragmentierung ist das leichter zu erreichen.
    Nein - ich denke eigentlich mehr an einen -nicht durch Meßwerte belegbaren- Zuwachs an Stabilität. Denn es sind ja teilweise eine ganz erhebliche Anzahl von Fehleinträgen, da da entfernt werden.
    Will mal sagen - ich räume meinen Arbeitsplatz ja auch (laut Ausssage meiner Frau zu selten) auf und werfe unnötige Dinge in den Papierkorb/ in den Müll. Weil danach die Übersicht eben besser ist!
    Ich habe nun nach einer Neuinstallation von XP und etwas über 100 Anwendungen (davon viele, die ohne Neuinstallation funktionieren - einer der Vorteile meiner Installationsmethode: [http://www.juergenkirsten.gmxhome.de/computerhilfen/Installation.pdf)
    mit Registry First Aid und der Ein-Klick-Wartung so an die 500 fehlerhafte/überflüssige Einträge entfernt.
    Nur mal ein Beispiel, dessen Verständnis mir entgeht: Ich habe in einer externen, über Wechselrahmen angeschlossenen Festplatte das Tool NORTON_GHOST_9_GERMAN liegen - wie auch alle anderen, die ich installiere - meist als *.ISO. Nun -obwohl nie benutzt- fand RFA imerhin 28 Einträge in der Registry, die auf dieses Tool verweisen!
    Darum dreht es sich eigentlich. Erhöhung der Stabilität durch *vielleicht* durch das OS mißverstehende Reg- Einträge. Und nicht zuletzt (ja, ich kenne die Speicherkapazitäten der heutigen Festplatten) auch die Verminderung der Reg- Größe.
    Jürgen
     
  3. Lief denn vor Reinigung etwas unrund? Und wieviel Speicherplatz ist freigeworden?
    Und bei so vielen überflüssigen Einträgen: wer sagt dir, dass es nicht doch mal Probleme gibt - nach Monaten evtl - wo du dann nicht mehr weisst, warum etwas nicht gehen will..........
    Das mit den Einträgen von einem noch nie installierten Programm - könnte es sein, dass das Programm doch schon mal früher - oder ohne Installation benutzt wurde?
    Vielleicht bin ich übervorsichtig geworden..........
     
  4. Nun, Pallas Athene - eine direkte Antwort, bevor ich erst mal weg muß:
    >>Lief denn vor Reinigung etwas unrund?<< = Nein. Nicht, das ich etwas bemerkte. Aber: so soll es auch bleiben!
    >>Und wieviel Speicherplatz ist freigeworden?<< = 11% - den absoluten Wert schaute ich wegen Unwichtigkeit bei vorhandenen 1,2TB (insgesamt) nicht nach.
    >>wer sagt dir, dass es nicht doch mal Probleme gibt - nach Monaten evtl<< = Nicht etwa, das ich widersprechen oder etwas verteidigen will - Vermutungen gibt es deren gar viele im PC- Bereich. Schlimm wird es erst, wenn diese Vermutungen dann zu Gewißheiten hochstilisiert werden, die das Denken und handeln bestimmen. Das möchte ich vermeiden.
    >>Das mit den Einträgen von einem noch nie installierten Programm - könnte es sein...<< = nein. Das kann nicht sein. Es war eine 100%ige Neuinstallation!
    Weißt Du, ich bin einer von den Lästigen: ich bohre immer wieder nach.
    Es ist in der PC- Technik ja fast so, wie beim Autofahren: Da ist jeder, zumindest männliche Autofahrer der Überzeugung, der Beste zu sein. Zwar nicht alle - aber immer und leider die jeweils vor, hinter und neben ihm fahrenden Anderen sind do.f.
    Deshalb meine penetrante Fragerei nach Konkretem. Vermutungen gibt es gar viele.
    Jürgen

    Edit: Angst habe ich im Übrigen keine: Ich erstelle von jeder Installationsphase ein Acronis- Image - und vor jeder Reg- Reinigung eines mit ERUnt. Das wirkt 99,991%ig sicher!
     
  5. :)
    trotzdem hat Athene recht mit ihrem Einwurf.
    Man hat 100 Programme drauf, und seltenst wird nach einer Registry-Putzaktion jedes einzelne Programm sofort benutzt. Wenn man also einem Regputzer normalerweise blind vertrauen kann und das Tool nur bei einem Programm patzt und dann irgendeine Funktion nicht mehr geht und man dies nicht sofort merkt und somit keinen keinen Zusammenhang zur Putzaktion hat, steht man vor einem gewissen Problem.
    Die User der Kategorie Hansel sind nicht regcleanerfähig, egal ob JV ... Regseeker, oder wie sie alle heissen. Und warum jedes Tool was anderes findet? Eine Frage an die Programmierer derselben würde vielleicht eine Antwort geben. Darf man mutmassen? Der eine legt mehr Wert auf dies, der andere auf das.
    Und wenn jemand wie Athene eine konservative Handhabung empfiehlt, wird nichts hochstilisiert oder verquert zusammengedichtet, die praktische Erfahrung hier im Forum und in sonstigen Foren spricht Bände!
    Ich selbst verwende den Regseeker, aber gelöscht wird nur was ich als absolut sicher erkenne.
    Übrigens sind garantiert keine 11 % Speicherplatz freigeworden was den Gesamtspeicherplatz betrifft, sondern eine um 11 % kleinere Registry. Ansonsten war es Temp.Müll.
     
  6. Wieso Trotzdem hat... ??
    Ich hab doch garnichts widersprochen! Nun ich habe -fast automatisch- bislang eben die 2 genannten Reinigungstools und das Komprimierungstool (sowie O&O Defrag) vor der Erstellung eines Images angewendet. Und bin bislang gut damit gefahren.
    Es ist eben nur so - die Hanseln, die ich betreue und denen ich helfe mit meinen spärlichen Kenntnissen - diese wissen eben noch weniger als ich.
    Und sie werden mit Angeboten der Händler im Internet bombardiert - und ein jedes verspricht eine Steigerung der Performance ins Unendliche - und das ohne jedwede Fachkenntnisse. Nun mach mal was dagegen!
    So - und da wendet nun einer, der sich das leisten kann, der Reihe nach 5 Tools an. Und jedes findet etwas!
    Das Beste natürlich ist das, was die meisten Einträge findet. Wem kann man es verübeln, wenn er da nachfragt?
    Ja - und eben das war die Ursache meiner Frage eingangs. Um eine exakte Antwort geben zu können - nicht nur eine Ansicht.
    ach so, @Longney: Übrigens sind garantiert keine 11 % Speicherplatz freigeworden was den Gesamtspeicherplatz betrifft...
    So ein Mist! Und ich dachte tatsächlich ich hätte 132Gigabyte gewonnen... ;D :D
     
  7. @ jüki,
    wenn es Dir gelingt, Deinen Rechner gut am Laufen zu halten, die Registry schlank, defragmentiert zu erhalten ist das doch bestens.
    Nur Du schreibst von Hanseln. Unter einem Hansel verstehe ich jemand, der gerade mal den Rechner booten kann, mit den Programmen einigermassen klarkommt, aber nicht unterscheiden kann, was eine Software an Einträgen braucht um rund zu laufen und der vor allem in ein tiefes Loch fällt, wenn ihn Windows mit Fehlermeldungen begrüsst.
    Ich werde nicht von Angeboten betreffs Regcleanern bombadiert. Ich suche allerdings auch nicht nach solchen Dingen. NtRegOpt bzw. O&O Defrag, TempMüll weg und Windows läuft. Ich weiss schon was Du meinst, aber Windows wird nicht 50 % schneller und stabiler. Stabil ist XP so oder so und Instabilität kommt von Treibern, defekter Hardware und ganz ganz selten von richtig schrottiger Software, aber am allermeisten von Viren und Regtunern.
    Du willst eine exakte Antwort und kriegst leider nur Meinungen.
     
Die Seite wird geladen...

Registry- Reinigung - wieviel? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Registry- Berechtigungen Windows 7 Forum 20. Sep. 2016
Registry-Sicherung vom 32 Bit-System nach Umstellung auf 64 bit aufspiel- bzw. nutzbar? Windows 7 Forum 29. Apr. 2016
McAfee-Registry-Reste entfernen u. Aktivierungsproblem Office 2013 Windows 7 Forum 15. Feb. 2014
Nicht sichtbare Registry- Einträge Windows 7 Forum 3. Jan. 2014
Excel Dateien im Internet Explorer öffnen funktioniert nicht, trotz Registry-Eintrag Microsoft Office Suite 22. Juli 2013