Repeater richtigkonfiguieren

Dieses Thema Repeater richtigkonfiguieren im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Spreech, 21. Sep. 2007.

Thema: Repeater richtigkonfiguieren Hallo zusammen, habe heute gut 4 h damit verbracht, bzw. mich versucht, einen Repeater zu konfiguieren etc.. Sache...

  1. Hallo zusammen,

    habe heute gut 4 h damit verbracht, bzw. mich versucht, einen Repeater zu konfiguieren etc..

    Sache ist so:

    WLAN im dritten Stock, reicht gerade so bis in den Flur vom ersten Stock.

    Dort wollte ich repeater platzieren damit ich überall unten wlan habe.

    Oben hängt am DSL Anschluss ein T-Com Speedport W701.
    Für unten als Repeater habe ich das Siemens Gigaset S 108.

    In der Anleitung vom Gigaset stand nur, dass beide Geräte den gleichen Kanal haben müssen und WDS aktiviert sein muss.

    Beides habe ich getan.

    Wenn ich mich auf dem Siemens Repeater einlogge, dann sehe ich auch, dass er den Speedport fand und die Verbindung auch steht.

    Unten muss ich mich ja nun mit dem Repeater verbinden, damit ich überall im WLAN Netz bin.

    Beim Speedport ist WPA TKID eingestellt. das gleiche habe ich nun auch beim Siemens Repeater eingestellt, also gleicher Key etc.

    Dann wollte ich mich nun eben mit dem Repeater verbinden und damit surfen.

    Als Antwort bekam ich nur:
    Es kann keine Verbindug mit dem angegebenen Netzwerk herstellt werden. Das Netzwerk ist nicht mehr in Reichweite (Angezeigt wird es aber mit vollem Empfang). Aktualisieren Sie die Seite der verfügbaren Netzwerkeund widerholen Sie den Vorgang.

    Vorgang oft wiederholt, immer die gleiche Antwort....

    Gibt es denn noch etwas was ich bei der Konfig beachten muss von einem Repeater, damit er genau das Signal von oben verstärkt und ich somit unten überall WLAN habe???

    Wäre über Ratschläge sehr dankbar!

    Gruß
    Manuel
     
  2. Hallo

    ich kenne den Siemens nicht aber alle Repeater die ich kenne beherschen im Repeatermode nur WEP-Verschlüsselung.

    Und ein kleiner Gedankenfehler von Dir:

    Du verbindest Dich nicht nur mit dem Repeater. Da er ja nur ein Wiederholer ist kannst Du im Grenzbereich zwischen Ursprung und Repeater durchaus auch zweimal das gleiche Netz angezeigt bekommen. Der WLAN-Client verbindet sich dann von alleine automatisch mit dem besseren Netz und kann auch hin und her Wandern ohne das Du das grossartig bemerkst. Also nachdem Du den WLAN-Client eingerichtet hast solltest Du damit mal in den Bereich des Speedport gehen und schauen ob er sich da verbindet.

    Und kritsch wird es immer wenn man eine Bridge oder einen Repeater einsetzen will mit Geräten die von unterschiedlichen Herstellern kommen. Das schliessen die meistens alle aus. Es kann, muss aber nicht funktionieren. Da Du aber siehst das der Repeater sich mit dem Speedport verbunden hat sollte das kein Problem mehr sein.
     
  3. naja also leider hat die sache nun doch nicht richtig funktioniert...

    ich habe im Router WEP Verschlüsselung gemacht, im Repeater auch und die Verbindung untereinander auch.
    Habe dann beim Router und beim Repeater jeweils die gleiche SSID gewählt und den gleichen Kanal.

    Router hat die IP 192.168.2.1
    Repeater hat die IP 192.168.2.250
    Subnet jeweils 255.255.255.0

    Dann zwei Varianten:

    a) DHCP Server ist nur im Router an, 192.168.2.20 - 192.168.2.99

    Ich sehe das WLAN Netz, will mich verbinden, es klappt aber nicht, keine Verbindung.

    b) DHC Server im Router an, 192.168.2.20 - 192.168.2.99 und DHCP Server im Repeater an 192.168.2.100 - 192.168.2.199

    Ich sehe das WLAN Netz, will mich verbinden. Es klappt auch, bin verbunden.
    Ein ipconfig /all sagt mir, dass das Standart Gateway 192.168.2.1 ist, also der Router! DNS Server ebenfalls, nur als DHCP Server ist der Repeater (192.168.2.250) angegeben und es wird auch eine IP aus dem DHCP Bereich des Repeaters angegeben, 192.168.2.101.

    Da dachte ich, cool, sieht gut aus. Allerdings keine Verbindung mit dem Internet. Und ich kann auch den Router nicht anpringen, Zeitüberschreitung der Anforderung....

    Habe es danach dann auch mal ohne Verschlüsselung versucht, also alle Verschlüsselungen aus, aber geht leider nichts...
    Wenn ich nur aufm Router den DHCP Server laufen lasse, geht gar nichts. Wenn ichs auf beiden mache, dann verbindet er sich, aber es geht nichts...

    Habe nun mal bei der Telekom angefragt, ob die mir einen Repeater empfehlen können, mit dem es auf jeden Fall gibt.
    Die Variante nun, dass ich es mit zwei DHCP Servern machen muss, habe ich direkt vom Gigaset Support bekommen...

    Vielleicht weiß hier ja noch wer Rat, ich nicht mehr... Wahrscheinlich mögen sich die beiden Geräte nicht... Ist wie in der Realität, man sieht sich, mag sich nicht, also redet man nicht miteinander... ;(

    Gruß
     
  4. Das zeigt doch eindeutig das die Geräte miteinander wollen. Das das I-Net und der Ping nicht ging kann doch dann nur am Gateway liegen. Da der DHCP des Repeater dem Rechner die IP gibt läßt vermuten das er als Gateway die IP des Repeaters nimmt. Und das wäre falsch. Es müsste die IP des Routers sein.

    Also ich vermute mal, dass die Geräte schon miteinander wollen dass es aber an einer Einstellung liegt. Leider ist es von hier schwer dahinterzukommen. Wenn man vor den Geräten sitzt dann geht das irgendwie leichter.

    Das mit dem doppelten DHCP kommt mir sehr unlogisch vor. Es macht keinen Sinn.

    Ich würde nochmals ganz von vorne anfangen. Reset aller Geräte. Dann Router aufsetzen und testen. Dann den Repeater konfigurieren und schauen das er im Routerlog erscheint. Und das der Repeater mit einem LAN-Rechner der am Router hängt auch anzupingen ist. Wenn das alles steht dann würde ich mich um den WLAN-Client kümmern. Diesen würde ich auch am Router einrichten und anmelden. Wenn dann aus dem Client ein Ping auf den Repeater geht dann sollte er sich auch dort über den Repeater ordentlich verhalten. Für das WLAN erstmal alles ohne Verschlüsselung, mit sichtbarer SSID und ohne MAC-Filter einrichten. Wenn alles läuft kann man das immer noch nachträglich einbauen.
     
  5. huhu,

    danke für deine ausführliche Antwort.

    Das Problem ist, dass ich im Repeater nur die Gateway IP eintragen kann, wenn ich den DHCP Server aktiviere. Sonst lässt sich da absolut kein Eintrag machen. Und als Gateway ist 192.168.2.1, also die IP des Routers eingetragen, von daher sollte alles passen, meines Erachtens.

    Wird dann wohl kein Weg daran vorbeiführen, dass man nochmals alles von vorne probieren muss, wie du beschrieben hast und dann hoffen, dass es dann geht.
    Du kommst nicht zufällig aus BW, oder? *g*

    gruß + vielen Dank.
     
  6. Nein sorry BW liegt odentlich weit weg.

    Zurück zum Anfang........hilft doch nichts. Und wegen der Repeatereinstellungen solltest Du das Handbuch nochmals zu Rate ziehen. Mein AP DWL-2000ap+ Dlink braucht als Repeater keine einstellungen. Wenn ich den als Repeater konfiguriere Clone ich nur die MAC des Ursprung-AP und dann übernimmt er alles automatisch.

    Vieleicht liegt ja da das Problem. Das Du im Repeater zuviele überflüssige Einstellungen vornimmst.
     
Die Seite wird geladen...

Repeater richtigkonfiguieren - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wie installiere ich einen Fritz WLAN Repeater??? Firewalls & Virenscanner 11. Okt. 2011
Verbindungsprobleme Wlan zu Router/Repeater Firewalls & Virenscanner 22. Nov. 2010
Zeitverlust über einen Repeater im WLAN Windows XP Forum 6. Aug. 2012
Re: Fritz Repeater mit FritzBox 7050 verbinden, Fehler! Windows XP Forum 4. Sep. 2011
Fritz Repeater mit FritzBox 7050 verbinden, Fehler! Sonstiges rund ums Internet 3. Sep. 2011