Router mit Sperren für Ü-18-Seiten konfigurieren

Dieses Thema Router mit Sperren für Ü-18-Seiten konfigurieren im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von nowa78, 30. Juli 2005.

Thema: Router mit Sperren für Ü-18-Seiten konfigurieren Hallo Jungs, habe hier ein kleines Problem in unserer Bürogemeinschaft. In unseren Besprechungen haben wir...

  1. Hallo Jungs,

    habe hier ein kleines Problem in unserer Bürogemeinschaft. In unseren Besprechungen haben wir festgelegt, das hier über die Leitung keine pornografischen Bilder, Filme und ähnliches aus dem Netz gezogen werden. Nun ist es leider so, das sich ein paar Jungs ausm Büro nicht ganz an diese Regel halten, auch nach mehrmaliger Ermahnung.
    Zu erkennen ist dies aber immer, wenn wir zu dritt CS-Source daddeln, die beiden üblichen Verdächtigen Abends noch im Büro sitzen, und der Ping auf einmal auf 800 bis 1600 geht.
    Ich weiss das diese Höhe nicht vom normalen Surfen kommt. Da unser Büroleiter und ich es langsam leid sind, ist nun Handlungsbedarf.
    Also hier nun meine Frage, gibt es ein Programm, mit dem ich den Router so einstellen kann, das Seiten mit Pornografischem Inhalt nicht mehr aufzurufen sind ?
    Geht das so allgemein überhaupt ? Oder muss ich in Protokoll schauen und die IP´s einzeln sperren ??

    Vielen Dank für die Hilfe

    Flo
     
  2. Ich fürchte, da wirst du Pech haben - ich kenne kein Produkt, das solch ein Feature bietet. Du könntest statt direkt über den Router zu gehen einen Proxy-Server einsetzen, aber auch dort müsstest du die Domain-Namen händisch eintragen und glaub mir, das ist ein Kampf gegen Windmühlen.

    Cheers,
    Joshua
     
  3. hi
    wenn es abgemacht ist, und vom Chef bzw. Büroleiter so verstgestzt wurde, dann bedeutet es für die Leute ,die sich nicht an die Abmachung halten, ganz klar den Verlust ihrer Arbeitsstelle.
    Über diesen Weg bekommst du das Problem ganz sicher unter Kontrolle, denn wenn der erste gehen muss, dann überlegen es sich die anderen 5mal bis sie auf Pronoseiten gehen.

    mfg Bene
     
  4. Teilweise richtig:
    Wenn es eine Vereinbarung gibt, die das Aufrufen von Porno-Seiten untersagt und sich die Mitarbeiter nicht daran halten, wäre erst mal ne Abmahnung fällig, bei weiteren Verstössen kann man dann sicherlich auch über eine Kündigung nachdenken.

    Aber:
    Dafür braucht es Beweise - die Annahme, das eine Erhöhung des Pings beim Online-Daddeln durch auf Porno-Seiten surfende Kollegen verursacht wird, ist wenig aussagekräftig und schon gar kein Beweis.


    Cheers,
    Joshua
     
  5. Ja, das ist klar.
    Ich bin davon ausgegangen, dass man es den Mitarbeitern nachweisen kann.

    mfg Bene

    PS: was ist das für eine Firma, wo man am Arbeitsplatz daddeln kann. Muss ich mich glatt mal bewerben :D
     
Die Seite wird geladen...

Router mit Sperren für Ü-18-Seiten konfigurieren - Ähnliche Themen

Forum Datum
Router Ports sperren - Ports sperren vor 996 ??? Netzwerk 3. Sep. 2010
Suche (für Router-PC): Prog zum Webseiten sperren, Remote-Tool, Logging-Prog Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 15. Feb. 2004
2 Wlan Router nach Kabel Deutschland Router im Haus betreiben Netzwerk 29. Aug. 2016
Drucker reagiert nicht mit neuem Router Netzwerk 2. Feb. 2016
Wlan-Router der auf *.domain.xy beschränkt werden kann Firewalls & Virenscanner 30. Apr. 2015