[S] Defragtool

Dieses Thema [S] Defragtool im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von schwimmi, 20. Feb. 2005.

Thema: [S] Defragtool Hallo ich suche ein kostenloses Defragmentiertool. Momentan benutze ich O&O in der Freewarevariante und...

  1. Hallo ich suche ein kostenloses Defragmentiertool. Momentan benutze ich O&O in der Freewarevariante und PerfectDisk, welches bei Chip beilag. Beide haben aber das Problem mit 80GB-Platten/Partitionen. Gibt es eine Alternative zu den genannten Tools. Sollte einfach bedienbar sein.

    Ich danke im Voraus.

    Gruß Schwimmi
     
  2. ;D
    und warum nicht das XP-eigene ?
     
  3. Ich denke, darüber brauch man keine Diskussion führen, da das von XP nix taugt.
     
  4. ;D
    darüber streiten sich die Gelehrten, aber was erwartest Du von Freeware? Es gibt genug Leute, die die Diskeeper Lite Software für ganz i.O. befinden.
    Die O&O Vollversion kann natürlich mehr, ob sich der Preis lohnt, ist auch eine Frage für die Gelehrten.
    Die Frage ist eben auch ob es eine Windows-Software sein soll oder NTFS4DOS zB.
    Meistens wirft Google schon das aus was auch auf dem Markt da ist.
     
  5. Diskkepper Lite beinhaltet Spyware ;-)
     
  6. Ist Diskkeeper Lite nicht von MS aufgekauft worden und schon in W2K verwurschtet worden?
    Warum also nochmal installieren?

    Eddie
     
  7. ;D
    von der Scientology-Geschichte habe ich schon mal gelesen, ausserdem dass Diskeeper Lite die Windows-Version ist aber von Spyware? Ok, es gibt ja Leute, die Windows als Spyware betrachten  ;D ;)
     
  8. Aber mal ganz ehrlich, was spricht denn gegen das Systemeigene Defrag-Tool? Das klappt doch tadelos und was anderes als ordnen machen die anderen Tools auch nicht. Würde mich zumindest mal interessieren, warum das sooo schlecht sein soll. War bisher eigentlich immer zufrieden damit.

    Ansonsten sind alle Empfehlungen, die ich gehabt hätte, schon genannt worden  ::)
     
  9. hp
    hp
    manche drehn auch das licht aus um das essen zu schützen (siehe werbung tetrapak) ... man kann seine angst vor ms und anderen angeblichen spionen auch übertreiben. wahr ist: der gründer von executive software, dem hersteller von diskkeeper ist ein hohes tier bei scientology, und die katholische kirche hatte bei der einführung von w2k gegen den einsatz von dem defrag-tool in w2k geklagt, das bsi hat auch ermittelt. es ging damals auch alles durch die presse, wurde hochgespielt und verschwand dann wie üblich in der versenkung, da das tool wirklich nur defragmentiert und nicht den user als scientology- mitglied anwirbt. ms hatte seinerzeit natürlich auch reagieren müssen und es gibt in der mskb eine anleitung wie man das defrag deinstalliert. hier http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;D43422 kann man es nachlesen. ich war damals bei executive auch registrierter kunde, ich kann nicht behaupten, daß die auch nur einmal versucht haben, mich anzuwerben oder sonstwie mit scientology zeug voll zu müllen. nach dem umstieg auf w2k brauchte ich den diskkeeper nicht mehr und hab mich auch bei executive löschen lassen. seit daher hab ich von executive nicht mal eine verbemail oder sonstwas bekommen. nun ist es deine entscheidung, ob du das ms defrag noch einsetzten willst oder nicht. meine erfahrungen mit dem teil sind nur gute, beginnend von nt4 über w2k, w2k server, w2k3 server bis xp ... und extra geld für ´ne software zu zahlen, die ein bischen mehr kann als das defrag sehe ich nicht ein. alle anderen freeware-lösungen sind auch nicht wirklich besser. und wer sagt, daß da nicht auch eine sekte oder religion dahinter steckt ...

    greetz

    hugo  
     
  10. Ebs
    Ebs
    Sorry,

    irgendwie fehlt da noch was.(Bin zu dumm zum richtigen Zitieren.)

    Muss Elchkopp voll unterstützen.
    Lasse auch nichts auf Windows-Defrag kommen,nachdem ich in der Vergangenheit die bekanntesten alle ausprobiert habe.

    Für umsonst macht es alles,was man als Normal-User braucht.

    Überflüssiges Geld kann man besser anlegen.(Z.B. in einem Image-Tool)

    Gruß Ebs