[S] Ein gutes PC-Gehäuse

Dieses Thema [S] Ein gutes PC-Gehäuse im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von Ronny, 20. Juni 2005.

Thema: [S] Ein gutes PC-Gehäuse Moin, also ich suche ein gutes PC-Gehäuse und so wirklich habe ich noch nicht das gefunden, was mir vorschwebt. Ich...

  1. Moin,

    also ich suche ein gutes PC-Gehäuse und so wirklich habe ich noch nicht das gefunden, was mir vorschwebt. Ich habe mir schon recht viel angeschaut, aber immer wenn ich dachte: Ja, das ist es., habe ich etwas entdeckt, was mir nicht wirklich gefällt.
    Nun bräuchte ich eure Hilfe und hoffe das jemand ein Gehäuse kennt oder gesehen hat oder es sogar selbst benutzt, was meinen Wünschen entspricht. Wobei ich ja gar nicht so wirklich anspruchsvoll bin ;D

    Ich beschreibe hier mal, was mir so vorschwebt bzw. was das Gehäuse haben bzw. wie das Gehäuse aufgebaut sein sollte.
    1. Man sollte 120er Lüfter (vorne und hinten) unterbringen können, da die ja bekanntlich leiser sind, als 80er oder 90er. Gegen die Möglichkeit einen Lüfter zusätzlich im Seitenteil zu verbauen, hätte ich auch nichts. Da kann es dann ruhig ein 90er oder 80er sein. ;)

    2. Mindestens vorne sollte ein Staubfilter vorhanden oder montierbar sein, denn ich habe hier leider mit Staub zu kämpfen und ohne Staubfilter muss ich die Kiste alle 14 Tage aussaugen, weil sonst so gut wie keine Kühlung mehr stattfindet.

    3. Man sollte mindestens 4 Festplatten unterbringen können, die dann auch von vorhandenen Lüftern gekühlt werden können.

    4. Der Preis sollte natürlich auch nicht unbedingt bei 200 Euro liegen ;)

    Wie gesagt, ich bin nicht wirklich anspruchsvoll, ein Modding-Gehäuse muss es nicht sein und auf unnötigen Schnick-Schnack kann ich verzichten.

    Hier mal die Gehäuse die ich mir mal angeschaut habe, aber doch nicht wirklich mein Fall sind:
    http://www.enermax.de/index.php?sec...mp;PHPSESSID=b5a46043f43754cdc6e29188592854d4
    Dieses Gehäuse ist so aufgebaut dass das Board quasi von der anderen Seite montiert wird und sich die CPU dann unten befindet. Eigentlich nicht schlecht, denn die Kühlleistung ist super da sich die kühle Luft ja bekanntlich unten befindet. Allerdings gibt es keine Staubfilter und nachträglich kann man auch keine verbauen. Die Festplatten werden oben hinten (unter dem Netzteil) eingebaut und die Kühlung erfolgt über den Netzteillüfter. Dies reicht allerdings nicht aus, denn wegen der aufsteigenden warmen Luft und der geringen Drehzahl, des NT-Lüfters, erreichen die Platten selbst im Leerlauf knappe 50 Grad. Über die Lebensdauer, der Platten, bei solchen Temps, brauchen wir wohl nicht zu sprechen. Festplatten-Lüfter kann man auch nicht wirklich montieren.

    http://www.frozen-silicon.de/index....s=0&blub=5cd90a9418c1c035ef8d0f09b2041431
    Leider keine Staubfilter und das Gehäuse brummt, wenn mehr als eine Festplatte betrieben wird.

    Über die anderen Gehäuse, die ich mir noch angeschaut habe, brauche ich hier nicht zu berichten, denn sie sind es einfach nicht wert.
    So, jetzt bin ich mal auf eure Vorschläge gespannt. :)
     
  2. Also ich weiß nicht konkret ob der Hersteller alle deine Wünsche erfüllen kann, aber ich weiß das Lian LI sehr gute Server sowie Desktop Gehäuse anbietet. Wir haben davon 3 Stück für Server und eines für Desktop Systeme im Einsatz. Sie zeichnen sich in erster Linie durch gute Verarbeitung aus (habe mich noch nie an einer scharfen Kante geschnitten) und ein ordentlich durchdachtes Einbau System.

    Schau einfach mal bei denen auf der HP vorbei.
     
  3. Ich baue demnächst um - aus 2 mach einen PC - Multiboot.
    Und ich hab mich für meinen schon vorhandenen
    Tsunami entschieden
    http://www.pc-cooling.de/cgi-bin/os...E_CNT=de&PROD_ID=600070000&CAT_ID=749

    Den gibt es auch ohne Seitenfenster.
    Lüfterschlitze werden bei mir abgedeckt mit Filtern für Küchen-Dunstabzugshauben.........
    Preise etc hier:
    http://www.preistrend.de/suchen.php3?keyword=Thermaltake+Tsunami&pmi=&pma=&counter=0
    der erste bei CSV ist es....

    http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=2042&ref=10
    Da ist auch eine gute Beschreibung.
    Ich bin sehr zufrieden - hab auch viel mit Rauch und Staub zu kämpfen.
    An den Rändern der Laufwerksschächte bleibt natürlich immer etwas hängen ( das dichtet dann von allein ab ;-) )

    Ich verwende übrigens im Tsunami 120er Speziallüfter von blacknoise bzw Papst.........und Thermaltake Lüftersteuerung.
    Und natürlich verwende ich ein leises Netzteil mit ebenfalls 120er Lüfter.....
     
  4. Nachtrag:
    den Wavemaster rangiere ich dann auch aus - den hier:
    http://www.pc-cooling.de/cgi-bin/os...E_CNT=de&PROD_ID=600052000&CAT_ID=881

    Hat etwas mehr Platz für Festplatten - aber vorn 2x 80er Lüfter ( blacknoise/papst) mit Regelung. Und viel zu Schrauben.
    Den würde ich evtl für wenig + Frachtgebühr abgeben.........

    Den Cavalier hatte ich auch schon hier - passen keine 4 Platten wirklich rein
    http://www.pc-cooling.de/cgi-bin/os...E_CNT=de&PROD_ID=600004310&CAT_ID=958
    obwohl der sonst sehr gut ist.
     
  5. Mal ne dumme Frage, was kann einen dazu bewegen, 130 EUR für ein Gehäuse ohne Netzteil auszugeben?
    Ich habe vor Jahren für meinen Eye Server 150 DM bezahlt, mit Netzteil.

    Eddie
     
  6. Alternativ/ergänzend könnte man natürlich auch Festplatten auslagern - in externe Gehäuse - die nehmen auch nicht viel Platz weg - und sind heute oft passiv gekühlt........
    Gehen Platten bis über 400 GB rein.
    Raidsonic hat da etwas nettes Neues - Icybox 360.........
     
  7. Ähm, wenn ich mir beim Einbauen/Umbauen nicht die Pfoten an irgendwelchen scharfen Kanten aufsäbele, ich Hardware vernünftig ein und Ausbauen kann sowie das Gehäuse über Intelligente Wäreabfuhr/Geräuschdämmung verfügt ist mir persönlich das auch 130? wert. Vor allem wenn dann eventuell auch noch ein paar Anschlüsse wie z.B. USB Intelligenterweise an die Gehäusefront gelegt wurden/gelegt werden können. Ein Gehäuse sollte Außerdem was die Lüfter usw angeht so Modular aufgebaut sein, das ich ohne zu Bohren jeden Handelsüblichen Standard Lüfter einbauen kann. Bei Billig Hardware (egal welcher Bauart) hatte ich solche Probleme leider bereits des öfteren. Mit Gehäusen von Lian LI z.B. hatten wir noch nie Probleme. Ähnlich verhält es sich sicher auch bei anderen. Teuer muss nicht immer gut sein, aber Qualität hat nun einmal ihren Preis. Bei Lian LI hat sich das bisher bewährt. Habe mir z.B. bereits zweimal beim Zusammenbau eines Rechners die Hände zerschnitten!!
     
  8. Da muss ich mit meinen Gehäusen Glück gehabt haben. Die Probleme kenne ich alle nicht.
    Allerdings zerlege ich meine Rechner auch nicht einmal im Monat um die auf- oder umzurüsten. ;)
    Wenn die laufen, dann laufen die.
    Ich finde es nur irgendwie seltsam, früher bekam man für 120 DM sehr gut verarbeitete Gehäuse mit Netzteil, heute soll man dafür 130 EUR ohne Netzteil bezahlen.

    Eddie
     
  9. Also wegen Staubfilter..
    ich habe in meinem Seitenteil auch ein Loch mit nem Tunnel, dass genau zum CPULüfter zeigt wordurch Luft eingesaugt wird. Hab einfach vor dem Loch ein Stück von Muttis Strumpfhose rangemacht und seit dem keine nennswerten Probleme mit Staub auf meinem CPU-Lüfter.

    Mal so als billige Staubfilteralternative in den Raum geworfen ;)
     
  10. Strumpfmaterial fängt keinen Rauch ab........( Zigaretten).
     
Die Seite wird geladen...

[S] Ein gutes PC-Gehäuse - Ähnliche Themen

Forum Datum
gutes antivrenprogramm Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 21. März 2011
Suche gutes Video Programm.... Windows XP Forum 30. Jan. 2011
Re: Suche gutes Gadget zum Auslesen von Temperaturen von AMD CPU, MB, HDD und GK Windows XP Forum 7. Sep. 2010
Suche gutes Gadget zum Auslesen von Temperaturen von AMD CPU, MB, HDD und GK Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 2. Sep. 2010
Suche gutes Buch über die Funktionsweise von Windows NT Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 26. Mai 2010