[S] Netzwerkspeicher für W2k3-Domäne

Dieses Thema [S] Netzwerkspeicher für W2k3-Domäne im Forum "Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung" wurde erstellt von schau mal, 24. Mai 2007.

Thema: [S] Netzwerkspeicher für W2k3-Domäne Hallo Gemeinde, suche eine Netzwerkspeicherlösung für eine W2003-Domäne. Hintergrund ist der, dass die Daten auch...

  1. Hallo Gemeinde,

    suche eine Netzwerkspeicherlösung für eine W2003-Domäne.

    Hintergrund ist der, dass die Daten auch zur Verfügung stehen wenn der Server (DC) nicht erreichbar ist.

    IST:
    Server PowerEdge 1800 von Dell, DAtensicherung erfolgt hier über eune DAT-LW.
    Bei Komplettsicherung werden 3 Kassetten benötig, man muss diese manuell wechsel.
    Wenn der Server ausfällt kommt man auch nicht an die gesicherten Daten.
    Eine Komplettsicherung pro Woche und tägliche inkrementelle Sicherung (10 GB)

    Soll:
    Datensicherung die nicht beaufsichtigt werden muss. (Speicherplatz)
    Zugriff auf die Daten auch ohne Server.

    Habe selber dabei an ein NAS gedacht und mir die TeraStation Pro II Network Attached Storage rausgesucht. Würde diese dann auf RAID 10 laufen lassen wollen.
    Die NAS-Lösungen von DELL erscheinen mir doch recht preisintensiv.

    Was meint Ihr dazu?
    Ist ein NAS die richtige Lösung?
    Wenn nein, was dann?
    Erfahrungen mit NAS?
    Erfahrungen mit der TeraStation Pro II?

    Danke im voraus

    best regards
     
  2. Wie groß ist denn die Komplettsicherung? Vllt. tuts DLT oder LTO?
    Denn wenn ein Virus mal wüten sollte, dann auch auf einem NAS oder sonstiger Plattenlösung. Und was ist bei Feuer oder Wassereinbruch? Ein NAS ist sehr schlecht transportabel gegenüber einem Band.
     
  3. Hallo Smartie,
    ca. 90 GB
    Berechtigter Einwand. O0
    Eine monatliche Sicherung würde ja noch uber das vorhandene DAT-LW erfolgen, vergessen dies dazu zu schreiben. =)

    Wie ist es dann aber mit dem Zugriffen ohne Server?
    Die Lösungen bei Dell müssen ja IMHO an den Server direkt über SCSI angeschlossen werden.
    Gibt es da auch Lösungen über NW?
    Welcher Anbieter ausser Dell kommt noch in Frage?
     
  4. Tja, ich kenne Dell garnicht. Deswegen muss ich hier aussteigen. Ich würde das Bandlaufwerk austauschen gegen eines mit genügend Kapazität für eine Komplettsicherung auf ein einzelnes Band. Das ist nicht das Problem bei nur 90 GB. Und vor allem ist es die günstigste und sicherste Lösung.
     
  5. Externes S-DLT Laufwerk von Dell (ca. 200 GB) für die wöchentliche Bandsicherung und ansonsten einen NAS Server, der über GB LAN angebunden ist. Ob eine Terastation die benötigte Performance hat (Datendurchsatz) weiss ich nicht.
    Eine einfache DLT Lösung reicht nicht um 90 GB zu sichern.

    Eddie
     
  6. Bandlaufwerk => Ultrium LTO, sichert komprimiert pro Band bis 400GB und das mit > 1GB/Minute.
    NAS => scheidet aus, zu langsam von der Performance, meist clientseitige Installation notwendig

    Für redundanten Datenzugriff _ohne_ Server bzw. bei Serverausfall kommt nur ein SAN in Frage, aber das liegt preislich meist weit ausserhalb des Machbaren.

    Wie wäre es einfach mit nem weiteren Server und dem Einsatz von DFS?
    Unter Server 2003 R2 ist das sehr ausgereift und funktioniert in der Praxis hervorragend.

    Gruss
    twoday
     
  7. Was muss man denn bei einem NAS Server auf dem Client installieren?
    Gute NAS Lösungen kommen an 60 MB/sec, was ist daran für reine Daten zu langsam? Ich sicher so pro Nacht 400 GB an Daten.
    Ne SAN kommt IMHO für Backups überhaupt nicht in Frage, da sind externe SCSI Arrays sinnvoller.
    DFS ist ja ganz nett, nur wo werden die Daten denn gesichert?

    Eddie
     
  8. HAllo @all,

    erstmal danke für die Anregungen und Überlegungen.

    HAbe mich bei Dell umgeschaut und dort gibt es das PowerVault 114T, allerdings nur für Rack, mit zwei möglichen Laufwerken.
    Einmal das PV110T 160GB SDLT, allerdings nicht über den Konfigurator und
    das PV114T Single Rack Base LTO2-LC mit einem Speichervolumen pro Band von 200 GB.

    Werde wohl mal mit Dell telefonieren müssen/können/dürfen :-\

    Welche Technik wäre denn vorzuziehen oder ist es egal?

    Wünsche auf diesem Wege schon mal ein schönes Pfingst-WE ;)

    Die NW-Speicherlösung wird dann wohl erstmal verschoben, da die Sicherung Vorang haben sollte.
    Die Performance sollte die TeraStation Pro II bringen, allerdings sind die LW wohl nicht hot swap fähig :(

    Dies soll ja gerade mit der Terastation möglich sein, oder habe ich da was falsch verstanden?
    Wobei an einen zweiten Server wurde auch schon gedacht. ;)
     
Die Seite wird geladen...

[S] Netzwerkspeicher für W2k3-Domäne - Ähnliche Themen

Forum Datum
Welche Lösung für Netzwerkspeicher? Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 11. Jan. 2009
Zugriffproblem auf Netzwerkspeicher=USB Speicherstick an fritz.box 7270 Windows XP Forum 11. Aug. 2009
Verbindung zu Netzwerkspeicher bricht zusammen Windows XP Forum 26. Feb. 2006
Software für Partition Verwaltung Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen Dienstag um 10:51 Uhr
windows für kinder sicher machen ? Windows 10 Forum 11. Nov. 2016