Samsung Platte zu langsam

Dieses Thema Samsung Platte zu langsam im Forum "Hardware" wurde erstellt von Oxmen, 24. Okt. 2005.

Thema: Samsung Platte zu langsam Hi, habe meinem System 2 neue Samsung FP genehmigt, die SP1614N und die SP2514N. Die 1614 lief als Slave mit meiner...

  1. Hi,
    habe meinem System 2 neue Samsung FP genehmigt, die SP1614N und die SP2514N.
    Die 1614 lief als Slave mit meiner alten Systempladde (Maxtor Diamond MaxPlus 8, 40 GB) tadelos seit etwa 2 Mon. ohne Probs.
    Jetzt habe ich die 40er geschmissen und eine oben beschriebene Samsung mit eingebaut. Die 160er als Master, IDE 1 und die 250er als Slave an IDE 1. Die Master läuft super ohne weitere Partitionen.
    Die 250er Slave (ohne Jumper) ist höchstens halb so schnell. DMA Modus ist korrekt angezeigt in der SysSteuerung (UDMA Modus 5). Wie bekomme ich die große Samsung anständig zum laufen??? Auch ausgiebiges Gooogeln hat mich nicht wirklich weitergebracht.
    Die LW sind aktuell wie folgt angegeben: C:= Syspartition(Samsung1614N), D+E = DVD Brenner, F: als Primäre Partition (Samsung SP2514N), soll später geteilt werden.
    Im ersten Versuch über die XP Datenträgerverwaltung habe ich sie aus versehen als dynamisches LW formatiert, anschliessend aber wieder rückgängig gemacht. Das, so vermute ich, sollte die Platte aber nicht im nachhinein ausbremsen.
    Macht es Sinn je eine Platte als Master am jeweiligen IDE Port zu betreiben? Bin ziemlich genervt...

    Mein System:
    MSI KT3 Ultra 2/r mit Athlon 2000, 512 MB RAM, 2x DVD Brenner an IDE 2, 350 Watt Netzteil, ATI Radeon 7200 GraKa, WIN XP Prof. mit SP 1

    Danke schon mal für eure Bemühungen
     
  2. Hmmm, ist mein Problem schlecht beschrieben oder hat niemand eine Idee? :'(
    Habe mal spasshalber einen Ordner mit ca. 1,4 GB hin und her kopiert und dabei folgende Zeiten gestoppt:
    Von c: (160er) nach f: (250er) 3Min. 35sec.
    Von f: nach c: 1Min. 20sec. (also schon erheblich schneller!)
    Von c: in ein anderes Verzeichnis auf c: 0Min. 45sec.
     
  3. Moin,

    partitioniere die große Platte doch einfach mal und schon wirst du sehen, dass sie etwas schneller wird. Begründung: Leider sind die Platten immer noch nicht wirklich inteligent und schreiben Daten in einem Block und geordnet, sondern verteilen die Dateiblöcke/Dateifragmente wahllos über die gesamte Platte. Somit ist eine fragmentierte Platte langsamer, als eine die gerade defragmentiert wurde. Je größer dann eine Partition ist, umso langsamer wird sie.

    Ist klar, weil lesen nunmal schneller geht, als schreiben ;)
    Ist auch klar, denn hier werden nur Informationen abgelegt und nicht wirklich die Datei neu geschrieben.
    Würde durchaus Sinn machen, denn Dateien innerhalb eines Busse zu kopieren/verschieben ist immer langsamer, als wenn du Daten/Dateien vom primären zum sekundäeren (und umgekehrt) Port verschiebst/kopierst. Deswegen ist SCSI und S-ATA ja auch schneller, als der normale IDE. Allerdings kannst du Probleme mit deinen Brennern bekommen bzw. das System unter Umständen noch langsamer machen, wenn du je einen Brenner zu je einer Platte klemmst.

    Deine Samsung-Platte sind so schon recht schnell, allerdings ist die 250er, laut mehreren Tests, um einiges langsamer, als die 160er. Vielleicht ist das die Ursache deines Problems.
     
  4. Danke für Deine Antwort PCDRonny,
    dann könnte ich ja mal einen Wechsel der Platten probieren, also die 250er als c:
     
Die Seite wird geladen...

Samsung Platte zu langsam - Ähnliche Themen

Forum Datum
AHCI-Modus Treiber Problem für Samsung SDD Festplatte ? Windows 7 Forum 8. Juni 2014
Samsung Festplatte 1000GB Windows XP Forum 28. Nov. 2010
Festplatte Samsung HD103 UJ offensichtlich defekt ? Hardware 29. März 2011
Ständig Dateisystemfehler mit Samsung Festplatten im RAID-Verbund Windows XP Forum 19. Aug. 2009
Samsung-Festplatte (Platine kaputt) -- Daten retten? Datenwiederherstellung 5. Aug. 2009