Scanner mit Durchlichteinheit

Dieses Thema Scanner mit Durchlichteinheit im Forum "Hardware" wurde erstellt von mcdon, 21. Sep. 2004.

Thema: Scanner mit Durchlichteinheit Hallo Alle, wer hat Erfahrung mit der Qualität von gescannten Dias und Negativen bei gängigen Scannern...

  1. Hallo Alle,

    wer hat Erfahrung mit der Qualität von gescannten Dias und Negativen bei gängigen Scannern (Hausgebrauchs-Scanner) und will diese hier mitteilen?

    Ist es richtig, dass Hausgebrauchs-Scanner nur mit Durchlichtaufsätze aus Kunststoff ausgestattet sind? Wo liegt der Unterschied in der Qualität zwischen Glas- und Kunststoff-Aufsätze?

    HP bietet zum Beispiel keinen Scanner mit Durchlichtaufsatz aus Glas an (hab dort angerufen).
    Auch ist bei den Beschreibungen anderer Hersteller nicht erkennbar, aus welchem Material die Durchlichtaufsätze bestehen.

    Gruß
    -mcdon-
     
  2. Ich habe nen Agfa Snapscan e50.
    Der hat ne Durchleuchteinheit.

    Das scannen von Negativen mit nem normalen Scanner kannste echt vergessen. Ich werde mir die Tage einen Negetivscanner kaufen müssen.

    Diese Durchleuchtgeschichten sind mir einfach zu langsam, viel zu unkomfortabel und quallitativ einfach Mist!

    Grade das unkomfortabele ist ein sehr gewichtiger Punkt:
    wenn du dir doch eine Durchleuchteinheit oder einen Scanner mit einer soclhen zulegen solltest, solltest du darauf achten, dass man nicht immer so rumfummeln muss, um die Dias/Negative zu scannen. Denn bei Agfa Snapscan e50 der sonst ein echt super Scanner ist, ist das ein menschenunwürdiges Gefummel und zu schnell hat man nen dicken Fettbatschen auf den Negativen/Dias!

    Grüße vom Löwen
     
  3. Hallo Löwe,
    danke für deine Antwort - also ich hätte an den HP ScanJet 3570c gedacht.

    Ich hab auch schon mal gehört, dass die Qualität mit den so genannten HausScannern nicht so gut ist.

    Gruß
    -mcdon-
     
  4. Das Problem bei mir ist:
    Hast du mal bilder von sagen wir etwa 1970 gesehen?

    So grobkörnig musst du dir etwa die Ergebnisse des Scanners vorstellen...einfach unschön.

    Mein Scanner ist zwar schon 4 Jahre alt, aber der optische Sektor entwickelt sich ja bei weitem nicht so schnell wie der Rest der Computerindustrie (Mal abgesehen von den Digitalkameras!) und ich glaube nicht, dass die heutigen Scanner so massivst besser sind als mein Scanner.

    Der ScanJet 3570c sieht echt OK aus, aber ich glaube auch hier solltest du keine Ergebnisse erwarten die an ein gescanntes Bild herranreichen.

    Ich habe leider nichts darüber gefungen, wie die Durchleuchteinheit genau funktioniert bzw. wie man die Dias/Negative denn genau scannt. Wenn du die Möglichekit hast, solltest du dir das vorher irgentwo mal ansehen!

    Grüße vom Löwen
     
  5. Ich hatte mal nen Plustek ST24, der scannte Dias im Vergleich zu anderen Marken erstaunlich gut. Empfehlenswert is er aber trotzdem nicht weil die Steuerungssoftware total mangelhaft programmiert war. Dias konnte man nur als Admin scannen. Normale Scans gingen auch als Benutzer.

    Im Grunde gilt aber was meine Vorredner bereits geschrieben haben: Die Qualität normaler Scanner kann mit denen von reinen Negativscannern sicher nicht mithalten.
     
  6. Mein Dank an den Löwen und an dontworry!

    Was sind reine Negaitvscanner - sind das Filmscanner?

    Wenn ich das richtig verstehe: wer schnell mal seine Negative und Dias scannt, findet das Auslangen mit herkömmlichen Scannern (mit Durchlichtaufsatz), wenn es keine großen Ansprüche auf deren Qualität stellt.

    Weiß noch jemand den Unterschied zwischen Durchlichtaufsätzen welche aus Kunststoff bestehen, gegenüber jenen, die aus Glas sind?

    Schöne Gruß
    -mcdon-
     
  7. Die Unterschiede sind kurz erklärt folgende:

    Mit normalen Flachbettscannern können Papiervorlagen, Fotos und - bei solchen mit Diaaufsatz - auch Dias bzw. Negative gescannt werden. Allerdings erreicht die Auflösung nicht annähernd den Wert, den ein Filmscanner zu bieten hat. Flachbettscanner bieten je nach Qualität und Marke zwischen 1200 und 2400 dpi (dots per inch) während reine Filmscanner oft über 4000 dpi bieten. Ein weiterer Unterschied findet sich in der Optik bzw. dem Sensor. Auch hier können Flachbettscanner nicht mit den Filmscannern mithalten. Dafür sind Filmscanner aber auch entsprechend teurer und haben den Nachteil, dass sie nur Negative bzw. Dias verarbeiten können und keine Fotos oder Papier. Deshalb solltest du vor einem Kauf genau abwiegen, wofür du den Scanner hauptsächlich brauchst. Wenn du also nur ab und an ein paar Dias scanst bist du mit einem normalen Flachbettscanner sicher besser bedient. Und lass dich beim Kauf bitte nicht von sagenhaften interpolierten Werten beeindrucken (z.B. 19000dpi). Das ist reine Augenauswischerei und bringt nix, da es sich nur um per Software dazugerechnete dpi handelt. Für die Scanqualität zählt nur die echte, physikalische Auflösung!

    Unterschied zwischen Plastik- u. Glashalter:
    Glas hat zwar ne höhere Lichtdurchläßigkeit (was bessere Scanergebnisse liefern würde) aber wegen der zu geringen Auflösung der meisten Flachbettscanner fällt das ohnehin nicht ins Gewicht. Somit wäre Glas eigentlich ne Verschwendung. Bei manchen Marken gibts gar keine separaten Durchlichteinheiten sondern nur spezielle Vorlagenhalter für Dias bzw. Negative. Aber auch hier sind die Ergebnisse selbst bei den sehr teuren Geräten im besten Fall als semiprofessionell einzustufen.
     
  8. vielen lieben Dank dontworry ! Das hast du super erklärt und ist für mich als Laie auf diesem Gebiet gut verständlich.

    Schöne Grüße
    -mcdon-
     
  9. Freut mich wenn ich dir ein wenig helfen konnte :)
     
Die Seite wird geladen...

Scanner mit Durchlichteinheit - Ähnliche Themen

Forum Datum
Scanner für Negativ-Scan / Durchlichteinheit Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 2. März 2008
[S] Scanner mit Durchlichteinheit Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 7. Juli 2007
Scanner-Unterstützung in PSE 12 Windows 10 Forum 5. Okt. 2016
Win10 erlaubt keine externen Scanner? Windows 10 Forum 11. Juli 2016
suche Treiber für Mustek Scanner 1200 usb plus Treiber & BIOS / UEFI 2. März 2015