schneller booten mit win2k ?

Dieses Thema schneller booten mit win2k ? im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von farmer, 12. Juni 2003.

Thema: schneller booten mit win2k ? hiho =) ich hab mir wirklich viele beiträge zu dem theam durchgelsen und auch die such funktion benutzt aber leider...

  1. hiho =)

    ich hab mir wirklich viele beiträge zu dem theam durchgelsen und auch die such funktion benutzt aber leider nichts gefunden...
    mein sys:

    Elitegroup K7S5A
    AMD 1800+
    256 DDR-RAM
    SB Creative Live
    GeForce 4 Ti4200

    meine probleme :

    win2k braucht bei mir grob geschätzt 5-6 min bis ich anfangen kann damit zu arbeiten...is das normal ? dauert der bootvorgang bei euch auch so lange??

    mein bios muckt ein bisschen: es erkennt zwar beide festplatten und beide CD-Laufwerke aber es schreibt bei den Festplaten dazu : DMA usw... und dann S.M.A.R.T. disabled bekomm ich das irgendwie weg?

    thx 4 help
     
  2. S.M.A.R.T-Funktion kann im BIOS en- oder disabled werden, hat aber keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit beim Booten. S.M.A.R.T ist ein Erkennungssystem für Plattenschäden.....

    Das K7S5A hat onBoard LAN oder ?
    Nutzt du diese Netzwerkkarte - wenn nicht, fixe IP vergeben, falls DSL-Nutzung, TCP/IP von der Karte entfernen.

    Dann mal im Autostart schauen - beim Systemstart so wenig Programme wie möglich laden. Evtl. mal mit den jv16 Powertools das System aufräumen und die unnötigen Dienste deaktivieren.
    Das sollte etwas mehr Performance bringen.

    Achja, und im Gerätemanager mal nachschauen, ob der UDMA-Modus für die Platten aktiv ist <= dazu müssen die Board-Treiber installiert sein.

    Cheers,
    Joshua
     
  3. thx für die schnelle anwort aber...=)

    mein mob hat definitiv KEIN onboard LAN...des hauptproblem ist, dass windows selbst sehhhhhr lange zum starten braucht...hab schon die GUI abgeschlaten aber des hat net viel geholfen
    andere tipps ?
     
  4. Naja, ich hatte ja deutlich mehr geschrieben, wie das mit der NIC - wie schauts denn mit Autostart, Diensten etc. aus ??

    Cheers,
    Joshua
     
  5. Bevor ich jetzt ohne ende was poste hier probiere erst mal die Tipps zum Beschleunigen auf www.pc-profi.org aus. Dort unterhalb von »technik -> betriebssystem -> windows 2000«.

    Teste mal die Artikel:
    - Feintuning für die Speicherverwaltung
    - UDMA66 aktvieren
    - Langsamer Zugriff von W2K im Netzwerk beschleunigen
    - Performance Steigerung für Client-/Serverbetrieb unter Windows NT/2000
    - Windows 2000 starten ohne ALT+STRG+ENTF

    aus. Evtl. sind noch ein paar interessant.

    Wir eigentlich in deiner Ereignisanzeige fehler gemeldet ?
    Evtl. können wir hier zusätzliche Störenfriede ausschalten, wenn du die Event ID und die Fehlermeldung beschreibst.

    Gruß,
    Heiko
     
  6. Hast Du evtl die Festplatten an alten 40adrigen Datenkabeln?
    Und was für Platten hast Du überhaupt .........
     
  7. also die kabeln sind eigentlich gerade neu gekauft glaub also nicht dass es daran liegt...

    hmm...ich weiss es ehrlich gesagt net genau aber sicher keine besonders schnellen...
    laut geräte-manager:

    SAMSUNG SV2042H
    ST340810A

    die technik tipps haben mir nicht so sehr geholfen muss ich sagen :(

    wie lange dauert das booten bei euch? ist XP schneller / besser ?

    thx a lot
     
  8. Mein (recht frisch installiertes) XP benötigt mit nem Athlon XP 2400+ und 512MB DDRRAM 333 auf nem MSI KT3Ultra-AR ca. 20-30 Sekunden vom Drücken des Einschaltknopfes bis zum Anmeldebildschirm.

    Meine vorherige W2k-Installation hat hingegen gute 90 Sekunden gebraucht - allerdings war da auch wesentlich mehr an Software drauf wie jetzt auf dem XP.

    Cheers,
    Joshua
     
  9. Ein IDE Kabel für UDMA66 und besser ist ein 80-adriges Kabel; Für Standards jenseits UDMA33 und älter konnten noch 40-adrige Kabel genutzt werden.
    Links auf dem Bild siehst du ein 40-adriges Kabel und rechts das 80-adrige:

    [​IMG]

    Auf jedenfall solltest du die 40 GB Platte als Master und die 20 GB Platte als Slave am 80-adrigen Kabel anschließen. Der Master ist am Ende des Kabels, achte auf die Jumperung.
    Beide Modelle sind UDMA/100 tauglich, haben aber leider nur 5400 U/Min, sind also nicht die Schnellsten, wobei die 40 GB schneller sein sollte von beiden.

    Ganz wichtig ist, dass du den UDMA66 Support unter Windows 2000 aktivierst, da standardmäßig W2K dies nicht unterstützt!

    Bei Windows XP ist das Geschichte. Microsoft peilt bei einem Standardsystem ca. 30 Sekunden für den Bootvorgang an.
    Wenn die Hardware stimmt, aber denoch der Bootvorgang unter Windows XP quälend lange dauert kann man da recht einfach nachhelfen.

    Mit dem Tool BOOTVIS 1.3 von Microsoft kann man den Bootvorgang analysieren und optimieren lassen. Klappt ganz gut.

    Eine Anleitung und den Downloadlink findest du www.pc-profi.org unterhalb von »technik -> betriebssystem -> windows xp«

    Gruß,
    Heiko
     
Die Seite wird geladen...

schneller booten mit win2k ? - Ähnliche Themen

Forum Datum
schneller booten Windows 7 Forum 15. Okt. 2010
[TUT] Windows7 schneller booten(Mehrkernprozessor) Windows XP Forum 29. Okt. 2009
schneller booten Windows XP Forum 3. März 2007
windows xp service pack2 schneller booten und herunterfahren Windows XP Forum 24. Mai 2005
Fährt Windows so wirklich schneller hoch ??? Windows 7 Forum 5. Aug. 2010