Schon wieder VPN !!!

Dieses Thema Schon wieder VPN !!! im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Veith2002, 8. Juli 2005.

Thema: Schon wieder VPN !!! Hi Leute, Ich wollte zwei Netzwerke via VPN verbinden. Bei meisten Artikel die ich lese steht immer nur, wie ich...

  1. Hi Leute,

    Ich wollte zwei Netzwerke via VPN verbinden. Bei meisten Artikel die ich lese steht immer nur, wie ich den Server einstelle. Das Problem ist, es gibt bei uns keine Server. Ich dachte einfach auf BLÖD zwei Router (z.B. Siemens SE515) eingebaut verbunden fertig... :eek:(blauäugig)

    Aber ich denke so einfach ist das nicht. Kann mir eventuell einer mit wenigen Worten erklären, wie ich das machen muss? Gibt es vielleicht auch schon irgendwo eine genaue Beschreibung im Netz???

    Danke schon mal im vorraus und entschuldigt diese Noob-Fragerei... :'(


    Gruß

    Veith
     
  2. Theoretisch nicht schlecht gedacht - aber wenn ich mir online mal die Beschreibung des Siemens Router durchlese, unterstütze der Router keine VPN-Verbindung - wie willst Du zwischen den beiden Routern eine Verbindung aufbauen?


    Myrddin
     
  3. Wenn schon neue Router angedacht sind ;)
    Ich hab vor ca. einem Jahr ein schriftliches Konzept der Telekom gesehen, in denen sie DSL Router nutzen, die vorher per ISDN die IP aushandeln - was ja bei dynamischen Adressen auch eine gute Idee ist - nur leider weiß ich nicht mehr welche Router sie dafür benutzt haben (war halt eine Telekombezeichnung)

    Wobei mittlerweile auch eine ganze Reihe von Routern DynDNS-Adressen untersützt.


    Myrddin
     
  4. Dabei hat mir Siemens doch gesagt das sie das tun!!! Verdammt :'(!!! Ich manchen Foren war ich auch der Meinung das gelesen zu haben. Hat es vielleicht schon mal einer von euch versucht????

    Wenn ich mir nen Vigor Router hole, würde das dann so easy gehen???

    Das Telekom-Konzept wäre natürlich auch nicht schlecht. Aber wie soll das funktionieren??? Manno und ich dacht, das wäre so super einfach!!!

    Veith
     
  5. Es wird bestimmt Siemens Router geben, die VPN-VPN unterstützen.

    Alle Router unterstüzen indirekt VPN-Tunnel, wenn der Tunnel hinter dem Router von den Rechnern aufgebaut wird - vielleicht meinten die das.

    Zur Telekom - theoretisch klang das ganz einleuchtend:
    Wenn keine VPN-Tunnel-Verbindung besteht, ruft der Router, von dem die Anfrage gestartet wurde, über ISDN den anderen an, die beiden gehen per DSL online, verhandeln kurz die IP-Adressen, beenden ISDN und bauen den Tunnel auf. Allerdings haben sie mir nicht verraten, welche Geräte eingesetzt werden - sie haben wohl Angst, dass man sich die Geräte selber kauft und es ohne die Telekom aufbaut ;)


    Myrddin
     
  6. Myrddin hats angesprochen:
    Es gibt einen Unterschied zwischen Router kann VPN terminieren und Router kann PPTP-Passthrough - die meisten SOHO-Geräte können nur den Passthrough-Mode, erlauben also das Tunnel von ein- und ausgehenden VPN-Verbindungen.

    Um zwischen zwei Routern direkt einen VPN-Tunnel aufbauen zu können, muss der Router den Tunnel aber terminieren können - und dieses Feature findet sich erst bei Geräte ab ~ 200 Euronen aufwärts. Alternativ kann man sich auch ein Linux aufsetzen - damit geht das auch und das kostet nur Hirnschmalz ;-)

    Cheers,
    Joshua
     
  7. Welche Geräte unterstützen diese Art denn noch? Ist doch bestimmt nicht nur der Vigor-Router, oder???

    Hat irgend einer eine Gebrauchsanweisung mit zwei Routern gesehen oder gefunden? Würde mich doch brennend interessieren...


    Gruß

    Veith
     
  8. Naja, ich löse sowas mit Geräten von Lancom, Bintec oder Zyxel....

    Cheers,
    Joshua
     
  9. Hast du auch ne genauere Bezeichnung für die Geräte??? Die Fa. Draytek hat wirklich tausende verschiende. So wie es ussieht kann ich da bis zu 16 Verbindungen aufnehmen, oder habe ich da was falsch verstanden???

    Veith
     
Die Seite wird geladen...