Schreibschutz auf USB-Stick löschen

Dieses Thema Schreibschutz auf USB-Stick löschen im Forum "Windows 8 Forum" wurde erstellt von bascon, 28. Okt. 2013.

Thema: Schreibschutz auf USB-Stick löschen ich habe auf einem bootfähigen 16GB-Stick WIN 8.1 als Setup-Medium gespeichert. Diesen brauche jetzt ich als Setup...

  1. ich habe auf einem bootfähigen 16GB-Stick WIN 8.1 als Setup-Medium gespeichert. Diesen brauche jetzt ich als Setup nicht mehr (warum spielt keine Rolle) und wollte ihn daher formatieren - geht aber nicht, weil "schreibgeschützt"!

    Was ich bisher versucht habe:

    - registry WriteProtect unter xxxStorageDevicePolicies auf "0"
    - diskpart attributes disk clear readonly
    - YUMI 0.1.0.8 alle optionen
    - HDDLLF 4.3 Low-Level-Formatierung
    - GParted alle Optionen

    Kurzum, nichts hat geholfen - der Stick ist nach wie vor schreibgeschützt. Ich kann weder was löschen noch drauf kopieren! Anscheinend hat WIN 8.1 auf dem Stick eine Routine versteckt, die mit herkömmlichen Mitteln nicht auszuhebeln ist.

    Daher meine Frage an ans Forum: wie kann ich den Schreibschutz löschen? Bitte keine "in-die-Tonne-kloppen-oder-so-Ratschläge". Das hab ich alles durch und mir gehts hier auch ums Prinzip, da sich hier Microsoft mal wieder einen absoluten Hammer leistet!!!

    ciao bascon
     
  2. Es gibt Sticks, die haben eine Manuelle Möglichkeit mit einem kleinen Schalter, den Schreibschutz einzuschalten.

    Die 2. Möglichkeit ist, dass Du in der Registry den Schreibschutz aktiviert hast für USB Sticks.
     
  3. 3. Möglichkeit: Der Stick ist defekt. Hatte ich vor ein paar Wochen mit einem Transcend JetFlash 620.
     
  4. Nix defekt, nix registry.
    NACHTRAG:

    - Habe alle Massnahmen natürlich auch im abgesicherten Modus versucht.
    - Der Stick hat keinen Schreibschutz-Schalter. Mit Linux = GPArted habe ich alles versucht, geht nicht.
    - Auch Diskpart "clean all" und/oder format gehen nicht.
    - HP USB Disk Storage Format Tool geht nicht
    - Löschversuch per starkem Magneten brachte letztlich auch nix.

    FAZIT: Endlösung mit Hammer und Amboss und doch in die Tonne, SHIT OVER MICROSOFT!

    ciao bascon
     
  5. Also doch defekt...
     
  6. Der Stick war eindeutig NICHTdefekt! Habe jedoch soviel rumgefummelt, dass er inzwischen gar nicht mehr erkannt wird. Also doch in die Tonne - Thema bitte schliessen,

    machts gut, bascon.
     
  7. @bascon
    Hi, ich freu mich auf einen Leidensgefährten. Leider habe ich diesen Tread eben erst gelesen.

    Darf ich raten? Auf dem Stick befindet sich der oder ein Produkt-Key, entweder vom bis 31.01.2013 für Win 8 und höher und/oder zusätzlich Ein 8.1, ja? Dann hat MS diesen Stick in der Zeile 58 bis 62 neu beschrieben und verschlüsselt. Hintergrund ist, der Produkt-Key soll nicht mehr ausgelesen werden können.

    Bei mir war es so mit einem Imation und Patriot (64GB) mit einem Unterschied:Diese Hersteller haben einen Support und zuzüglich eine Software für ein Upgrade der Firmware (Patriot). Zusätzlich ist es möglich den Stick selbst zu löschen. Dabei werden jedoch nicht die Daten überschrieben, sondern die Verschlüsselung selbst und ein neuer Faktor erstellt.

    Bei einem Modell von Kingston ist dies auch möglich. In jeden Fall hat Kingston wie auch Patriot einen Support. Meiner hat eine Garantie von 10 Jahren.

    Leider sind diese Sticks extrem teuer.

    Es grüßt Dieloo
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Okt. 2013
  8. @DieLoo

    Richtig geraten, Mann! Hab ich mir doch gedacht, dass MS hier wieder die Finger im Spiel hat (Verschlüsselung!). Hatte WIN 8.1 + Key als USB-Setup gebacken und er lief tadellos. Da ich dann alles auf DVD gebrannt habe, wollte ich ergo den Stick wieder für anderes freimachen, siehe meine comments oben. Mein Stick ist ein no-name, also nix mit Support. Danke für deinen Hinweis, die Verschlüsselung löschen zu können - nur wie? Die Daten sind mir wurscht, Hauptsache der Stick geht wieder. Noch hab ich ihn nicht zerhämmert, grins?

    ciao bascon
     
  9. Hi Bascon,
    bist Du noch erreichbar und kannst/möchtest Du Dir noch evtl. helfen lassen?

    Dann benötigte ich ein paar Informationen.
    1.) Kannst Du einen PC bedienen?
    2.) hast Du ein Layout für eine US-Tastatur oder kannst Du es audrucken? Es geht mir darum, dass Du wahrscheinlich die Startdateien des USB Stick neu beschreiben musst. Dies geht über DOS aber mit US Tasturbefehlen zur eigenen Sicherheit.

    Doch zunächst ein kleiner Test:
    Den USB Stick in einem USB Slot des PC stecken der direkt mit dem Mainboard verbunden ist. Erfahrungsgemäß bei neueren Modellen ist dies der 3.0 Anschluss. Auf keinen Fall einen Hub, der wäre kontraproduktiv.

    Nun mit Adminrechten in Start und "ausführen". Dort gibtst Du ein: diskmgmt.msc und mit Enter bestätigen. Nun solltest Du den USB Stick in dem Fenster der Datenträgerverwaltung an Hand den XX.X GB als Wechselmedium erkennen können.

    Ist dies so? Wie ist die Formatierungsangabe? FAT 32, Fehlerfrei und Aktiv?

    Es grüßt DieLoo
     
Die Seite wird geladen...

Schreibschutz auf USB-Stick löschen - Ähnliche Themen

Forum Datum
USB-Stick mit Schreibschutz Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 10. Aug. 2011
schreibschutz bei USB-Stick Windows XP Forum 28. Mai 2007
Schreibschutz von Ordnern ohne Admin entfernen Windows 7 Forum 23. Jan. 2012
Schreibschutz dauerhaft entfernen Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 3. Nov. 2010
Schreibschutz aufheben Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 19. Aug. 2009