SDRAM, Beschränkung durch Mainboardhersteller

Dieses Thema SDRAM, Beschränkung durch Mainboardhersteller im Forum "Hardware" wurde erstellt von bony, 29. März 2006.

Thema: SDRAM, Beschränkung durch Mainboardhersteller Hallo, Rechner: Älterer Siemens-Fujitsu Scenic xB, Mainboard D1184, PIII 800 MHz In der Anleitung für das...

  1. Hallo,

    Rechner:
    Älterer Siemens-Fujitsu Scenic xB, Mainboard D1184, PIII 800 MHz

    In der Anleitung für das Mainboard ist folgender Satz zu lesen:
    Was heißt in diesem Zusammenhang dürfen (im Gegensatz zu können)? Momentan habe ich 3 x 256 MB zweiseitig bestückten SDRAM PC133 eingebaut. Die Speicher werden alle erkannt und funktionieren. Kann da irgendwas kaputt gehen??

    Christoph
     
  2. glaub nicht dass da etwas kaputt gehen kann. Ich glaube aber dass die 3 riegel auf pc100 hinuntergetaktet werden. kannst ja mal mit everest die frequenz nachschauen
     
  3. Auf dem Rechner läuft SuSE 10.0. Gibt's da auch irgendein Tool, mit dem ich das untersuchen kann?
     
  4. kenn mich mit linux leider nicht recht aus :-\
     
  5. Nachdem ich nochmals ausführlich nachgeforsch habe, musste ich feststellen, das das Board ein D1107 und kein D1184 ist und damit die Taktgeschwindigkeit (anders als vom Verkäufer behauptet) sowieso bei 100 MHz liegt. Immerhin wieder was gelernt.
     
Die Seite wird geladen...

SDRAM, Beschränkung durch Mainboardhersteller - Ähnliche Themen

Forum Datum
SO-DIMM DDR2-SDRAM >>> Verständnisfrage Hardware 17. März 2011
Suche: SDRam PC133 ab 256 MB Windows XP Forum 8. Juli 2010
SDRAM KINGSTON "KVR133X64C3SS/256, 3.3V kompatibel??? Windows XP Forum 23. Jan. 2009
Guter SDRAM gesucht Windows XP Forum 7. Juni 2008
Gibt es DDR-SDRAM PC2100 (133 MHz) [DDR-266] Arbeitsspeicher mit 1 GB ? Windows XP Forum 21. März 2008