Serienbrief SQL Meldung unterbinden? Erweitertes Problem!

Dieses Thema Serienbrief SQL Meldung unterbinden? Erweitertes Problem! im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von safer, 17. Aug. 2005.

Thema: Serienbrief SQL Meldung unterbinden? Erweitertes Problem! Moin, hab ein kleines Problem in Office/Word 2003 Beim Öffnen eines Word Serienbriefs kommt ja immer die Meldung:...

  1. Moin,
    hab ein kleines Problem in Office/Word 2003
    Beim Öffnen eines Word Serienbriefs kommt ja immer die Meldung:

    Beim Öffnen dieses Dokuments wird der folgende SQL-Befehl ausgeführt...

    Diese Meldung kann man ja unterbinden, indem in die Registry folgendes eingetragen wird:
    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\11.0\Word\Options]
    SQLSecurityCheck=dword:00000000

    Soweit ist ja alles in Ordnung.

    So, ich mache nun einen PC fertig incl. Office 2003. Von diesem PC lege ich ein Image an für ca. 20 andere PC's.
    Die Office Version wird mit folgendem Setup aufgerufen:
    setup.exe /q OEM=1
    Die Erweiterung /q OEM=1 ist dafür da, damit ich keinen Registrierungsschlüssel bei der Installation eingeben muß. Der Schlüssel wird erst beim ersten Aufruf einer Office Anwendung angefordert.
    So und nun zu meinem Problem:
    Wie kann ich es anstellen, das ich nach dem Einrichten den oben genanten Registry Eintrag nicht
    bei jedem einzelnen PC eintragen muß, sondern das dieser Eintrag schon vorhanden ist?
    Habe ich aber den Eintrag gesetzt, und es wird auf dem selben PC ein neuer User eingerichtet, muß ich auch für diesen den Registry Eintrag erneut eintragen.

    Wer kann mir einen Tip geben, wo ich diesen Eintrag nur einmal eingeben muß, damit er für alle gilt??


    Danke und Gruß

    safer
     
  2. Ola,

    ich bin mir naich ganz sicher, ob ich dich richtig verstanden hab ... aber kannst du den Schlüssel nicht erst in eine Reg-Datei exporiteren und dann einfach mit Doppelklick installieren?
     
  3. Endlich mal einer der antwortet ;D ;D ;D

    Das hab ich ja, wäre sonst auch zu umständlich.
    Aber das ist ja nicht das Problem. Das Problem ist, dass ich bei jedem neu eingerichteten Benutzer die Reg-Datei mit einem Doppelklick installieren/ausführen muß.
    Ich suche eine Lösung, damit ich das nur noch einmal machen muß. Bevor Office das erste mal gestartet wird. Und dieser Eintrag soll dann für alle Nutzer gelten.

    Danke und Gruß
    safer
     
  4. Ola,

    ja, von Zeit zu Zeit fange ich hinten an zu lesen :)

    Ich würde ja so etwas wie eine Batch nehmen, erst schlüssel, dann Setup anstelle des Befehls ... geht das nicht ?
     
  5. Moin,
    endlich, Problem gelöst.

    Habe jetzt alle Einstellungen die für die User, die an dem PC arbeiten und demnächst auch arbeiten sollen, gemacht.
    Da es ein Image werden soll, durfte ich logischerweise OFFICE NICHT starten. (Lizenzschlüsseleingabe).
    Das hat den Nachteil, das die Verzeichnissstruktur von Office noch nicht existiert.
    Also auf einem anderen Rechner nachgeschaut, wie und wo die Verzeichnisse angelegt werden. Diese Strucktur auf den Image Rechner übertragen, und gehofft, dass anschliessend nichts überschrieben wird.
    Den oben genannten Registry Schlüssel eingetragen.

    Jetzt das Profil vom Administrator auf DEFAULT USER kopiert, und siehe da alles funzt.
    Keine SQL Abfrage mehr wenn ein neuer User angelegt wird. Auch die Vorlageneinstellungen konnte ich so lösen.

    gruß
    safer
     
Die Seite wird geladen...

Serienbrief SQL Meldung unterbinden? Erweitertes Problem! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Serienbrief Fehlermeldung Windows XP Forum 11. Feb. 2013
Serienbrief Meldungen abschalten Windows XP Forum 9. Feb. 2010
Wer hat viel Ahnung vom Serienbriefe? Windows 7 Forum 1. Sep. 2015
Serienbriefe mit Nummerierung Microsoft Office Suite 29. Okt. 2014
Office 2010: Datenaustausch (Serienbrief) funktioniert nicht mehr... Windows XP Forum 9. Aug. 2013