Serienbriefe - Seltsames Verhalten mit Postleitzahlen

Dieses Thema Serienbriefe - Seltsames Verhalten mit Postleitzahlen im Forum "StarOffice, OpenOffice und LibreOffice" wurde erstellt von ullic, 19. Mai 2005.

Thema: Serienbriefe - Seltsames Verhalten mit Postleitzahlen Hi, ich möchte einen Serienbrief erstellen und hab dazu als Datenquelle eine OO-Tabelle verknüpft. U.a. gibt es da...

  1. Hi,
    ich möchte einen Serienbrief erstellen und hab dazu als Datenquelle eine OO-Tabelle verknüpft.
    U.a. gibt es da ein Feld für Postleitzahlen. In der Datenquelle stehen sowohl deutsche als aus ausländische Postleitzahlen. Bei den ausländischen, die auch Buchstaben enthalten, wird jetzt aber nicht die PLZ eingesetzt, sondern eine 0.
    Weiss jemand wie ich das in den Griff bekomme?

    Danke schonmal!

    - Ulli -
     
  2. sol
    sol
    Hallo
    am einfachsten wäre es vermutlich, wenn Du die Spalte mit den PLZ grundsätzlich im Text-Format anlegst.
    Du könntest auch zuerst mal folgendes probieren:
    In der sCalc-Tabelle im ersten Datensatz die PLZ im Textformat erfassen. Dazu einfach vor der PLZ ein Hochkomma-> schreiben. Es kann sein, dass das genügt, um in der Datenquelle das Feld als alphanumerisch zu erkennen.
    Gruss
     
  3. Also alles in Hochkomma zu setzen wäre ziemlich viel Aufwand, da sollte es doch eigentlich einen einfacheren Weg geben sCalc beizubringen, dass es sich um Text handelt???
    Ich hab jetzt mal bei einem Record Hochkommas eingegeben, aber leider bringt das auch nicht das gewünschte Resultat. Zellen formatieren hab ich auch schon probiert, auch das hat's leider nicht gebracht... :(

    - Ulli -
     
  4. sol
    sol
    Das Problem ist die Mischung einerseits von Buchstaben und Zahlen und andererseits hast Du bei den deutschen PLZ vermutlich auch welche mit führenden Nullen und bei den ausländischen sollen aber z.B. 4stellige PLZ nicht mit einer führenden Null angezeigt werden.
    Ich kann Dir nur ein paar Vorschläge machen, ohne Garantie, was davon gut funktioniert.

    1) Du könntest die ganze Spalte markieren und ausschneiden. Dann stellst Du das Zellformat auf Text. Anschliessend fügst Du die Spalte über
    Bearbeiten/Inhalte einfügen: nur Zeichenketten und Zahlen!
    wieder ein. Vielleicht bekommst Du so ein brauchbares Spaltenformat. Evtl. musst Du anschliessend in der Datenquelle selbst die Spalte auch nochmal markieren und im Kontextmenu das Zahlenformat anpassen.

    2) Das Hochkomma kannst Du per suchen/ersetzen einfügen lassen. Du brauchst evtl. 10 Durchläufe, die so aussehen:
    Spalte markieren
    suchen nach: ^1
    ersetzen durch:->1
    Optionen:->regulärer Ausdruck' und->nur in Selektion'
    suchen nach: ^2
    ersetzen durch:->2
    Optionen:->regulärer Ausdruck' und->nur in Selektion'
    usw., bis 9 bzwl. 0

    3) Wenn Deine PLZ fürs Ausland so aussehen: A-2345, könntest Du das evtl. auf 2 Spalten aufteilen. Das Länderkennzeichen ist dann eine Textspalte und die eigentliche PLZ ist eine reine Zahlenspalte, für die Du in der Datenquelle die richtige Anzahl führender Nullen einstellen kannst.

    Gruss
     
  5. Was es jetzt gebracht hat, ist im Serienbrief die Datenquelle anzeigen zu lassen und da die PZ-Spalte zu markieren und dann nochmal als Text formatieren. Naja etwas umständlich, aber so geht's... :)

    - Ulli -
     
  6. sol
    sol
    Na ja, einmalig 4 Mausklicks..... ;)
     
  7. Sil
    Sil
    Falls noch jemand auf der Suche nach der Lösung des o.g. Problems ist, hier die einfachste Lösung:

    In Eurem Tabellenpogramm müsst ihr die Spalte in der die Postleitzahlen stehen als Standard formatieren. Dann verschwindet zwar die Null bei der Postleitzahl aber das ist schon richtig so.

    In Eurem Textdokument müsst ihr nun ein Bedinungsfeld, vor Eurem Seriendruckfeld für die Postleitzahl einfügen, das besagt, dass vor allen Postleitzahlen, die kleiner als 9999 sind, eine Null gestellt werden soll. Dazu müsst ihr im Textdokument die Seriendruckleiste aktiviert haben und den Button Bediungsfeld anklicken, dann die Bedinung Wenn....Dann.....Sonst wählen. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster in dem Ihr die folgenden Felder wie folgt ausfüllen müsst:

    Feldname: dort muss die Bezeichnung Eurer Spalte mit den Postleitzahlen aus dem Tabellenprogramm rein (z.B. PLZ oder Postleitzahl)
    Vergleich: wählt kleiner gleich aus
    Vergleich mit: tragt 9999 ein
    Dann diesen Text einfügen: tragt eine 0 ein
    Sonst diesen Text einfügen: hier tragt ihr nichts ein.

    JEtzt müsste es klappen.

    Viel Spaß beim probieren.

    Silvia
     
Die Seite wird geladen...

Serienbriefe - Seltsames Verhalten mit Postleitzahlen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Wer hat viel Ahnung vom Serienbriefe? Windows 7 Forum 1. Sep. 2015
Serienbriefe mit Nummerierung Microsoft Office Suite 29. Okt. 2014
Serienbriefe als e-mail verschicken. Windows XP Forum 15. Juni 2008
Word 2007 >keinen zugrief auf meine Outlook Serverkontakt (Serienbrieferstellen) Microsoft Office Suite 4. Dez. 2007
Serienbriefe zusammen mit Steuerdatei speichern Microsoft Office Suite 20. März 2007