Server für kleines Netzwerk

Dieses Thema Server für kleines Netzwerk im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Son of Scotland, 1. Nov. 2004.

Thema: Server für kleines Netzwerk Ich würde gerne ein kleines Netzwerk einrichten, bestehend aus einem Server, zwei festen Laptops und einem/mehreren...

  1. Ich würde gerne ein kleines Netzwerk einrichten, bestehend aus einem Server, zwei festen Laptops und einem/mehreren Ports für Gast-Laptops sowie einem Laserdrucker.
    Der Server soll immer online sein wenn er eingeschaltet ist (Flatrate), die Laptops nutzen die Internetverbindung des Servers. Der Drucker soll für die Laptops nur als Netzwerkdrucker verfügbar sein.
    E-Mail-Verkehr zwischen den einzelnen Laptops soll funktionieren ohne über das WWW gehen zu müssen (Intranet).
    Nun zu meiner Hauptfrage:

    Wie soll der Server ausgestattet sein?
    - Prozessor
    - Betriebssystem
    - Netzwerk-Hardware
    - etc.

    Wie lässt sich dieses System am besten realisieren.
    DIE VERWENDUNG VON W-LAN MÖCHTE ICH VERMEIDEN.
    P.S.: Die Laptops laufen alle mit XP.

    Danke im Voraus!


    fast vergessen: Der Server (also die Summe der einzelnen Komponenten) darf nicht mehr als 400 maximal 500 Euro kosten
     
  2. Hardwarerouter kommt nicht in Frage?
     
  3. nein, wurde bereits ausprobiert.
    Ist nicht schlecht aber es gibt auch andere Ansprüche die ein Hardware-Router allein nicht erfüllen kann.
    Kommt also nicht in Frage.

    Ein mittelmäßiger PC der als Server fungiert soll es sein.
     
  4. Irgendwie kann mir also keiner meine Frage beantworten...
     
  5. Es sind ja auch recht viele Fragen. ;)
    Diese zu beantworten könnte schon mal Buchform annehmen. Um das zu vermeiden müsste da noch einiges ausgelotet werden.

    Wie stehts mit deinen Linuxkentnissen/Erfahrungen?
    Was ist an PC Hardware vorhanden, das evtl. für den Aufbau des Servers verwendet werden könnte?
     
  6. Also: Linux - Anfänger

    Beim Server gehen wir davon aus das nichts vorhanden ist, das ist aber kein Problem. Welche Komponenten werden den benötigt
     
  7. Sorry, also wenn das ganze nicht über 400 - 500? kosten darf und du absoluter Linux Anfänger bist dann wird das wohl nix werden. Denn allein die benötigte Windows Server Lizenz dürfte einen großteil der 400 - 500? auffressen. Ansonsten stimme ich Al zu das eine solche Frage zu beantworten wohl eher Buchform annehmen würde.
     
  8. Alles klar. Wieder einmal habe ich was gelernt:
    In einem Forum wird dir nicht geholfen.
     
  9. Wenn das wirklich das einzigste ist, was du den Antworten entnehmen konntest, dann tut es mir Leid für dich.

    Es wurden ja schon 2 Lösungsansätze angeschnitten.
    1. Linux Server aufsetzen (scheitert wohl an den Kenntnissen)
    2. Windows Server aufsetzen (scheitert an der Finanzierung der Software)

    Die Hardware steht bewusst hinten an da erstmal die Software entschieden werden muss die dann die Hardwarevorraussetzungen mehr oder weniger diktiert.

    Hier mal eine Empfehlung meinerseits für den schmalen Geldbeutel
    http://www.tecchannel.de/betriebssysteme/1187/index.html

    Dort findest du ein Manual und den kostenpflichtigen Downloadlink zum SLOS (Suse Linux Office Server) einem weitgehend vorkonfigurieten Serverbetriebssystem. Der Download kosten 5,90 Euro kann aber auch als CD inkl. Buch bestellt werden.

    Die Hardwareanforderungen werden recht gering beschrieben wobei ich aber für ein halbwegst flüssiges Arbeiten einen PC mit einer CPU von 800Mhz bis 1,2Ghz empfehle. 128-256 MB Ram sind sinnvoll. Die Festplatte sollte auch etwas großzügiger genommen werden da dort Shares (gemeinsan genutzte Dateien) für jeden Benutzer/Rechner verwaltet werden können.

    Wenn du die Anleitung sorgfältig liest oder dir sogar das Buch dazu bestellst bin ich mir fast sicher das du keine größeren probleme beim einrichten bekommen wirst.
    Ich habe das auch geschafft wobei meine Linuxkenntnisse auch bei Anfänger einzustufen sind.

    Wenn du das ganze lieber auf Windows betreiben willst, musst du dein Budget ein wenig nach oben erweitern weil die Lizenz für die Software allein schon deine bisherigen angaben ausschöpft. Die Hardwareanforderungen wären auch wesentlich höher einzustufen.


    Jetzt hör ich aber erstmal auf, bevor es doch noch ein Buch wird. ;)
     
  10. Also sorry, diese Aussage ist mal echt Unterstes Niveau. Sorry, aber da erübrigt sich echt jeder Kommentar. Mal ganz abgesehen davon das du scheinbar eine vorgekaute Lösung haben willst, kein Geld ausgeben kannst/willst UND scheinabr keine Ahnung in Bezug auf Alternative Betriebssysteme mitbringst reduzieren sich nunmal die Möglichkeiten dir zu helfen richtung NULL. Al hat sogar noch einen guten Abschluss gemacht, wenn du selbst damit nicht weiter kommst dann solltest du dir vieleicht jemanden suchen den du für diesen Job bezahlst und der das dann auch für dich realisiert. Aber dafür müsstest du auch in den Geldbeutel greifen.

    Ansonsten kann ich dir nur dazu raten dich mal über Linux bzw. den Kostenlosen BSD (Unix) Deviraten schlau zu machen und auf einer günstigen Hardware mal ein paar Gehversuche zu machen. Wenn du dann KONKRETE Fragen hast, z.B. Wie konfiguriere ich XYZ, Was nehme ich am besten für eine Software für Anwendungsfall ABC kannst du sie gerne wieder in einem entsprechenden Forum stellen. Ansonsten hast du leider Pech gehabt, denn zumindest ich für meinen Teil werde mir nicht die Mühe machen und für dich eine fertige Lösung basteln.
     
Die Seite wird geladen...

Server für kleines Netzwerk - Ähnliche Themen

Forum Datum
Gruppenrichtlinien Rechte für Taskleiste auf Server 2003 Windows Server-Systeme 27. März 2016
Webhosting für WordPress auf Windows Server Webentwicklung, Hosting & Programmierung 21. Juli 2015
Windows Server für zwei Standorte Windows Server-Systeme 12. Aug. 2014
Verkaufe Buch "Aktualisieren Ihrer Zertifizierung für MCSA Windows Server 2012" Link/Bücher-Empfehlungen & -Gesuche 16. Mai 2014
Windows Server 2008, Für was nützlich? Windows 7 Forum 17. Juni 2010