Shared Memory vs. "echter" Grafikspeicher

Dieses Thema Shared Memory vs. "echter" Grafikspeicher im Forum "Windows XP Forum" wurde erstellt von Aziz, 12. Okt. 2007.

Thema: Shared Memory vs. "echter" Grafikspeicher Hallo zusammen, vielleicht wurde das hier schon diskuttiert, aber ich habe es jedenfalls per Suche nicht finden...

  1. Hallo zusammen,

    vielleicht wurde das hier schon diskuttiert, aber ich habe es jedenfalls per Suche nicht finden können. Undzwar geht es um diese Shared memorys, die sich mehr oder weniger vom Arbeitsspeicher ernähren. Ich weiss nicht wieso, aber ich bin kein Freund von solchen Teilen, weil mir der Arbeitsspeicher sehr wichtig ist, den ich nicht so gerne mit der Grafik teilen möchte :mad:

    Es gibt festen Speicher zb 256 MB. Dann nur shared memory und mittlerweile gibt es aber diese festen Speicher plus shared memory - kombination wie zb. 256 MB nVIDIA GeForce 8600M GS Grafik (zusätzlich bis zu 767 MB Turbo Cache) bei 2048 MB Arbeitsspeicher.

    Kann mir jemand bitte mal die PROs und CONTRAs auflisten? Bei welchen Anwendungen merke ich es deutlich, wenn ich shared memory habe. Bei welchen Anwendungen sollte man keinesfalls shared memory bevorzugen? Ist Fest+shared-Kombination besser/schlechter/genauso gut? Bin da ein bisschen durcheinander :-\

    und vielleicht noch ein Feedback zu diesem Produkt:

    http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/fujitsu_siemens/fsc_home_notebooks/fsc_amilo_xi2528_highend
     
  2. Hallo,

    generell kann man sagen, dass Grafikkarten mit reinem Shared-Memory nicht so leistungsfähig sind, wie welche mit dediziertem Speicher. Das soll heißen: Die Unterschiede werden besonders bei Grafikintensiven Anwendungen, wie beispielsweise Spielen, deutlich. Demnach musst du wissen, was du mit deinem Notebook anstellen willst. Dient es rein zum Verarbeiten von Office-Dateien und zum Surfen im Internet, so kannst du getrost zu einer Grafikkarte mit Shared-Memory greifen. Solltest du jedoch 3D Anwendungen ausführen wollen, wäre ein Grafikchip mit dediziertem Speicher wohl von Vorteil.

    Das von dir verlinkte Produkt schaut gut aus.
    Mir persönlich wäre allerdings ein Notebook mit 17 Bildschirm zu groß.
    Der Prozessor ist super - den habe ich hier auch in Betrieb.
    2GB Arbeitsspeicher sind prima und der rest vom Notebook liest sich auch gut.
    Ich denke, da könntest du durchaus zugreifen, wenn dir Größe und Gewicht zusagen.
    Beachte aber, dass es immer besser ist, wenn du das Display sowie die Tastatur und das Touchpad eines Notebooks irgendwo Vor-Ort getestet hast. So kannst du sicherstellen, dass dir die Bedienung zusagt.

    Grüße,
    Blaster.
     
Die Seite wird geladen...

Shared Memory vs. "echter" Grafikspeicher - Ähnliche Themen

Forum Datum
Grafikkarte -- Probleme mit AGP und SharedMemory Hardware 26. Aug. 2007
Shared Memory bei GeForce FX Go5600? Windows XP Forum 9. Apr. 2005
Shared Memory steigern? Hardware 20. Juli 2003
Shared Memory Grafik chip nur mit DDR RAM? Windows XP Forum 21. Nov. 2002
Win7 und Freecom MediaPlayer-350 WLAN: "No shared directory on PC" Windows XP Forum 26. Okt. 2009